Beiträge von danimonster

    Du könntest den Konflikt am Sofa auch umgehen. ZB dich mit was zu kauen auf den Boden setzen und den Welpi kauen lassen bis er einschläft. Oder ihn aufs Sofa setzen, bevor er "blöd", wird und ihn sich ablegen lassen. Wird er albern geht es halt runter vom Sofa. Beißt er ins Sofa geht es vor die Tür.


    Mein Pudelchen habe ich, als Welpe, sehr sensibel erlebt. Den laut zurechtzuweisen oder körperlich zu werden hat sofort zu starkem aufdrehen geführt.

    Am Telefon würde ich den Preis nur erfragen wenn es ein längeres Gespräch ist. Weil ich finde diese Frage setzt immer echtes Interesse voraus.

    Daher habe ich die immer erst vor Ort gestellt und zwar ganz direkt. ZB:"Und was magst du für den Kleinen haben?"

    Ganz oft haben die Züchter das auch von selber erzählt wenn man eh viel fragt.

    Bei den letzten 2 Hunden haben die Züchter auch unsere finanzielle Situation erfragt. Da braucht man wirklich keine Hemmungen haben.

    Ich habe mal eine Frage zur Pubertät:

    Wann ging denn das viel zitierte schwierige Verhalten bei Euren Hunden so los? Besonders interessiert bin ich an kleineren Rassen.


    Mit "schwierigem Verhalten" meine ich halt die Dinge, die oft zitiert werden wie Markieren im Haus, "Aggression" gegenüber Rüden, Austesten von Grenzen, Weglaufen etc.

    Markieren im Haus? Das hat noch keiner meiner Rüden je gemacht. 😳 und was meinst du mit Agressionen?

    Bei meinem kleinen Hund begann es mit ca 6 Monaten dass er bockig wurde. Aber dafür war es auch schneller rum als bei den Großen.

    Hängt ja auch etwas von der Rasse ab. Gefühlt brauchen die ganzen Begleithunde irgendwie länger.



    Wir kommen gerade aus dem Elsass zurück und es war total schön. Hatten bomben Wetter und haben viel unternommen. Hat der Jungspund auch gut mitgemacht und so durfte er viel frei laufen.


    Toni hat ansonsten aktuell wieder mehr Lust auf fremde Hunde ... Er zieht wie ein Ochse hin .... Außerdem machen ihn die Ladys fertig und so frisst er oft schlecht.

    Mit der hohen Hundedichte hier ist das natürlich blöd.


    Toni mit seiner liebsten quietsche Giraffe. 🥰

    Schnecken snacken 😅 erinnert mich an was!


    Wir waren in Dänemark, ganz oben im Norden, und Teddy war knapp 1 Jahr alt und im besten Flegelalter... Nach einen ordentlichen Sturm war der Strand früh morgens voller kleiner Seesterne. Die waren oben Lila und unten Orange.

    Kaum war Teddy von der Leine begann er diese Dinger zu snacken! Natürlich hörte er nicht auf den Rückruf, rannte futternd um uns rum...

    Wir mussten die Leine wie ein Lasso werfen um ihn einzufangen. 😳

    Scheinbar waren sie nicht giftig. 😬🥴

    Ohne es zu sehen ist es sicher schwer was zu raten.

    Ignoriert ihr sie wirklich? Schaut sie keiner an?

    Macht ihr Deckentraining?

    Bellt sie sofort oder gibt es eine ruhige Phase die man loben könnte?

    Schon mal an der Leine direkt neben dir abgelegt und belohnt wenn sie ruhig ist?