Tessi hat sich verändert

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen, seit ca knapp 2 Wochen verhält sich Tessi irgendwie anders. Sie zieht sich mehr zurück, kommt seltener ins Wohnzimmer sondern ist meist in mein Zimmer in ihrer Höhle. Auch kommt Sie ganz selten mal mit raus auf die Terrasse wenn mein Papa rauchen geht. Seit gestern braucht Sie mehrere Anläufe mal her zu kommen um ihr Geschirr anzuziehen und Gassi zu gehen.

    Seitdem es in letzter öfters gewittert hatte, ist Sie ab und zu im Bad (obwohl es nicht gewittert). Wenn ich oder mein Papa Tessi anschauen und reden geht Sie bissle fluchtartig weg.


    Wir hatten bissle Rückschläge was ihre Unsicherheit betrifft und ich war da wohl vlt zu sauer/genervt.....1x hatte ich Sie angeschrieben, weil ich so sauer war. Im Nachhinein war es glaub zu übertrieben von mir :loudly_crying_face:


    Warum zieht Sie sich zurück, wegem Gewitter, wegem meiner manchmal doofen Reaktionen oder ist Sie krank??


    LG

    Juli und Tessi :winken:

  • Hallo Juli,


    wie alt ist Tessi denn, seit wann habt Ihr sie, und woher kommt sie? Du schreibst, dass sie generell unsicher ist, hab ich das richtig verstanden?


    Du hast das schon selbst gut erkannt, Dein Hund merkt natürlich, wenn Du sauer und genervt bist, dann zieht er sich lieber zurück, bis Du wieder bessere Laune hast. Magst Du vielleicht erzählen, was Dich im Umgang mit Tessi so genervt hat? Vielleicht gibt es hier noch gute Tipps, wie Du ähnliche Situationen in Zukunft anders lösen könntest.

  • Wir hatten bissle Rückschläge was ihre Unsicherheit betrifft und ich war da wohl vlt zu sauer/genervt.....1x hatte ich Sie angeschrieben, weil ich so sauer war. Im Nachhinein war es glaub zu übertrieben von mir

    Anschreien kann für einen sensiblen und/oder unsicheren Hund manchmal schon ausreichen um einen Knacks im Vertrauensverhältnis zu hinterlassen. Ich hatte ein Pferd, das mich nicht mehr an sich rangelassen hat, wenn ich zu laut und polterig war (vor allem wenn ich abends genervt aus dem Büro in den Stall kam). Das hat mich sehr zur Disziplin und Selbstkontrolle erzogen. Passt Dein Patzer denn zeitlich mit Beginn ihres Rückzugs zusammen? Wie lange seit Ihr denn schon ein Paar?


    Ich würde mich einfach mal zu ihr setzen, nichts verlangen, einfach nur daneben und nicht anfassen. Irgendwann einfach wieder gehen. Mit ein wenig Käse & Co. in der Tasche kann man auch Vieles geradebiegen/unterstützen. Unternehmt Ihr denn ansonsten viel zusammen? Gemeinsame Aktivitäten fördern die Bindung auch ungemein und könnten helfen den evtl. Bruch zu flicken, vllt. mit ein paar Spaß- und Unterhaltungsaufgaben fürs Köpfchen draußen im Garten (Suchspiele oder Geschicklichkeitsaufgaben). Wie alt ist sie denn überhaupt? Als mein Dackel älter wurde, hat er Probleme mit dem Sehen und Hören bekommen und sich deswegen öfter erschrocken und zurückgezogen.

  • ANZEIGE
  • Manche Hunde sind sehr sensibel. Wenn ich meine Hündin anschreien würde, dann hatte ich mindestens eine Woche zu tun bis sie wieder normal ist.

    So etwas sollte man bei sensiblen Hunden immer vermeiden.


    Ob sie krank ist, kann dir nur der Tierarzt sagen.

    Ansonsten würde ich sagen, lass ihr Zeit. Gib ihr Sicherheit, indem du sie nicht bedrängst, sondern Geduld mit ihr hast. Das ist meistens der beste Weg.

  • Danke und sorry für die späte Antwort!


    Ich hab Tessi seit Juni 2017, aus Bulgarien. Über ihre Vergangenheit weiß man leider gar nichts, Sie wurde von Tierschützern an einer Tankstelle gefunden (vermutlich ausgesetzt)!?

    Sie neigt dazu nach vorne zu gehen, anzustupsen und viel zu bellen bei Menschen.

    Haben viel durch was Training betrifft, leider erst bei der richtigen gelandet bei der 4. Trainer Suche.

    Da bekam ich Tipps, dass ich immer ruhig reagieren muss, nicht genervt sein, nicht schimpfen und nicht sauer sein. Genügend Abstand einhalten wenn Menschen kommen, loben/ruhig reagieren wenn Tessi bellt etc.


    Sie hatte ein langsames fahrendes Auto angebellt und ist hin gerannt, als wir schon am unserem Auto waren und ich Sie rein lassen wollte. Normalerweise macht Sie sowas nicht ( wenn sowas, dann eher bei Motorradfahrer, Jogger ), aber allgemein war Sie wohl nicht so gut drauf, wollte nicht im Wald Gassi laufen etc.


    Tobie

    Krasse und interessante Geschichte mit dem Pferd :flushed_face:

    OK danke für die Tipps. Ab und zu machen wir Wanderungen, Suchspiele und Tricks.

    Sie ist jetzt so um die 5 Jahre alt.


    pyanfar


    Danke, ja vlt ist Tessi eben sehr sensibel.... worauf ich achten sollte.


    Manchmal bin ich allgemein etwas gernevt drauf (wegen Stress auf der Arbeit ) und wenn Tessi dann auch so arg unsicher ist und mal arg "rum spinnt".....regt es mich leider zu sehr auf :frowning_face:


    LG

    Juli und Tessi :winken:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Kann es sein, daß sie Schmerzen hat oder krank ist? Sie wollte nicht Gassi gehen, zieht sich zuhause zurück und auch das Auto anbellen paßt dazu, daß es ihr vielleicht nicht gut geht

  • Das anbellen ist normal bei Tessi, Sie ist ja unsicher. Das mit dem nicht Gassi gehen hat Sie manchmal an manchen Orten.


    Sie ist seit ca 2 Tagen besser drauf und nicht mehr ganz so zurück gezogen.


    LG

    Juli und Tessi :winken:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!