Silvester 2020 - Der Angsthundethread

  • Silvester rückt trotz Corona unaufhaltsam näher. Also Zeit für diesen Thread.

    Austausch, Mut zusprechen usw. =)


    Leider wird Silvesterfeuerwerk bei uns nicht verboten, sondern es wird an den gesunden Menschenverstand appelliert. :roll: Dementsprechend wird es wahrscheinlich noch heftiger werden, als die letzten Jahre. Bleiben wir mal realistisch. :wallbash:


    Ich habe nächste Woche einen Termin mit Nala beim Tierarzt und werde da mit ihr auch gleich das Vorgehen für Whiskey absprechen.

    Von den Medis letztes Jahr war ich nicht so überzeugt, mal sehen, was es dieses Jahr wird :muede:


    Sehr wahrscheinlich bin ich dieses Jahr mit Whiskey über Silvester alleine , weil mein Freund mit Nala einen seiner besten Freunde besuchen fährt, wenn es die aktuellen Regelungen und Einschränkungen dann zulassen.


    Edit: den letzten Böller hatten wir dieses Jahr übrigens Mitte Mai :doh:

  • Mir graut es auch vor diesem Jahr Silvester. Befürchte auch, dass die Knallerei eher schlimmer wird, wie sonst. Hoffe da eigentlich nur aufs Wetter (bitte heftigen Regen um Mitternacht).

    Odin dreht ja völlig am Rad und wenn es schon Tage vorher wieder los geht - Aldi Süd verkauft ja netterweise *hust* schon zu Weihnachten Kinderfeuerwerk mit Knallern - hat Odin Panik überhaupt Gassi zugehen.


    Letztes Jahr habe ich hier ein paar Halbstarke so dermaßen rund gemacht, die uns einen Knaller hinterher geworfen haben. Ich war echt am ausrasten. Kam aber bei den Kids tatsächlich dann auch an und sie haben sich entschuldigt. Hat Odin zwar nichts mehr gebracht, aber vielleicht haben sie tatsächlich etwas gelernt für die Zukunft.


    Im Januar darf ich dann wieder anfangen Odin klar zu machen, dass er nicht auf jeden losgehen muß, was er nämlich aus Angst macht. Es kotzt mich jedes Jahr aufs Neue an.

  • Mir grauts so dermaßen vor Silvester. Unseren Urlaub, mitten im Nirgendwo werden wir ja wohl vergessen können. Dabei hätten wir nicht mal das Bundesland verlassen.

    Die ersten Böller gehen hier schon seit 3 Wochen immer wieder mal hoch. Erst gestern Abend wieder...

    Ich hatte echt sooooo sehr auf ein komplettes Verbot gehofft.

    Ich weiß echt nicht, was wir dieses Jahr machen sollen :(

  • Ich bin dieses Jahr mal gespannt. Oliv ist ja schussfest, die hat da gar keine Probleme mit, aber Leni...Die letzten beiden Jahre war es ok, Fernseher lief und es gab was zum kauen, war ok für sie.


    Leider hatten wir diesen Herbst einen üblen Vorfall in den Weinbergen, als eine dieser Schussanlagen direkt neben uns geknallt hat. Das war so dermaßen laut und Leni hat da ein mittelschweres Trauma erlitten. Danach konnten wir Weinberge erst mal knicken, bis die Anlagen abgebaut wurden..


    Ich hoffe, dass sie das jetzt nicht mit der Knallerei an Silvester verbindet, bzw. sich im Haus trotzdem sicher genug fühlt. Mal sehen...

  • Hoffe da eigentlich nur aufs Wetter (bitte heftigen Regen um Mitternacht).

    Das Problem dabei ist, dass sich das Böllern dann nach hinten ausdehnt.

    Die Böller werden ja trotzdem gezündet und wenn es an Silvester regnet, dann eben an den Tagen danach, Verbot hin oder her :-/

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ja. Ich hab das Problem dann auch mal wieder. In den letzten Jahren bin ich immer davor weggelaufen und habe über den Jahreswechsel Urlaub in Frankreich gemacht. Das geht jetzt natürlich nicht.


    Bei Jillie weiß ich, dass es schlimm wird. Einzelne Böller und Schüsse, die man das Jahr über mal unfreiwillig mitkriegt, reichen ja schon, damit sie ausrastet. Draußen. Drinnen geht es einigermaßen, das ist ja auch schon was wert. Bei Cinnia weiß ich gar nicht, wie sie reagiert. Eigentlich sollte sie schussfest sein und ist beim Züchter entsprechend vorgeprägt worden, aber ich habe das natürlich nicht weiter gefestigt und weiß von Jägern, dass Gewehrschüsse und Feuerwerk auch für ihre Hunde nicht dasselbe sind. Und ich sehe ja, dass Cinnia sich insgesamt recht schnell erschreckt. Ich weiß auch nicht, inwiefern Cinnia sich an Jil's Verhalten orientiert, wenn's hart auf hart kommt. Aber egal, ob ich jetzt ein oder zwei Hunde haben werde, die vor Angst schlottern, es ist einfach kacke.


    Ich überlege noch, ob ich mich zu Hause einbunkere oder ob ich nicht doch am 31. nachts irgendwo mit dem Bulli auf einem Wanderparkplatz im Nichts stehen will.

  • Hier hält es sich meistens im Rahmen mit der Böllerei.


    Ronja stört das nicht. Ich hoffe, dass sich das auch nicht durch ihre Alterstüdeligkeit geändert hat.


    Lilly reagiert auf Sturm heftiger als auf Böller. Aber wir verbarrikadieren uns auch, Jalousien sind runter, der Fernseher läuft und es gibt viel leckeres Futter.


    Ich glaube übrigens nicht, dass es dieses Jahr schlimmer wird. Zumindest hier auf dem Land nicht. Die Leute, die wirklich nicht kompromissbereit sind, sind zwar laut. Aber ich finde, im großen und ganzen wird die Situation von der großen Mehrheit akzeptiert und sich an Vieles gehalten. Klar, mal mit Meckern und Murren, aber das ist ja menschlich. Hier sind die Leute ja auch nicht anonym, ich denke, Gemeinschaft (und die Gemeinschaft nicht zu schädigen) hat hier einen hohen Stellenwert. Risikogruppen sind hier auch nicht „Risikogruppen“ sondern „de Knauersch Tim, dem Heini soi Hilde, de Baste Karlheinz ... :smile:

    Also rechne ich nicht mit mehr Gefeiere als sonst.


    Wie sich das in den Städten äußert, weiß ich nicht.

  • Mal gucken. Ich erwarte auch keine Reduzierung der Knallerei. Eher Zuwachs weil die Leute eher zu Hause/bei Freunden feiern und nicht irgendwo in der Stadt.

    Ich kauf jedenfalls erstmal Eierlikör, für alle Fälle.

  • Ich habe nächste Woche einen Termin mit Nala beim Tierarzt und werde da mit ihr auch gleich das Vorgehen für Whiskey absprechen.

    Von den Medis letztes Jahr war ich nicht so überzeugt, mal sehen, was es dieses Jahr wird :muede:

    Was hattet ihr letztes Jahr? Wenn wirklich ein Medikament nötig ist, kann ich Sileo sehr empfehlen.


    Uns reicht mittlerweile eine dosierte Portion Eierlikör (empfohlen vom Tierarzt!).

    Dann ziehen wir uns in den Keller-Partyraum auf's Sofa zurück und hören Musik oder schauen fern. Umso weniger Drama und Kopf ich mir mache, desto 'besser' verkraften es die Hunde, auch wenn es natürlich nicht schön ist.


    Zum Glück haben sie nur Angst, keine Panik. Nicki reagiert schlimmer auf die Lichtverhältnisse am Himmel und das Schrille der Raketen, als auf die lauten Böller.


    Ich denke auch, dass die Knallerei vor der eigenen Tür zunehmen wird. Wenn ich überlege, auf wie vielen Partys ich schon war an Silvester und was da immer los war....

    Wird sich halt dieses Jahr alles vor der Haustür sammeln, auch die Jugend vermehrt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!