Hündin kann hinten links nicht mehr auftreten

  • ANZEIGE

    Guten Abend liebe Mitmenschen.


    Felina kann hinten links nicht mehr auftreten, belastet das Bein null. Kam recht plötzlich. Wenn ich auch nur Versuche an ihr Bein Richtung Pfote zu schauen, geht sie ernsthaft gegen mich. Da sie mir sonst sehr vertraut und sogar Krallenschneiden mittlerweile kein Thema mehr ist, scheinen die Schmerzen sehr schlimm zu sein. An den Ballen und dazwischen ist nichts sichtbar. Je näher man Richtung Pfote geht, desto schlimmer scheint es für sie zu sein. Sie hat eine helle Kralle an der Pfote, die von der Wurzel an teilweise dunkel rot ist. Kann das sein, dass sie sich da verletzt hat? Ich kann leider nicht näher schauen da sie sofort aufschreit wenn ich dran will, und ich ihr Stress gerne ersparen will. Morgen fahren wir direkt zum TA, keine Frage.


    Was kann das sein? Was kann ich ihr gutes tun? Ich habe sie vorhin aufs Sofa getragen und jetzt liegt sie im Kontakt neben mir und schläft. Sobald sie versucht aufzustehen winselt sie vor Schmerzen. Zum Notdienst? Bis morgen früh warten? Zum Pipi machen um 10 werde ich sie die Treppen runter (und hoch) tragen. Wie kann ich Felina am besten heben, dass sie wenig Schmerzen hat? Über die Schultern packen? Sie kennt es gehoben zu werden. (Und sie wiegt 26 Kg....)

    Sorry für die ganzen Fragen. Vielleicht habt ihr ja Erfahrung, ob man damit besser sofort in die Klinik sollte....

    LG Feli &Ashley

  • Also wenn sie direkt schreit, wenn du dran willst und beim Aufstehen vor Schmerz winselt, würd ich definitiv zum Notdienst. Klingt nach ner abgerissenen Kralle, das hatte mein Rüde auch. Das tut wirklich höllisch weh und auch mein Rüde ist dann gegen mich gegangen, inkl. Knurren und Abschnappen. Ohne Maulkorb hätte ich mir das nicht mal näher ansehen können, ohne gebissen zu werden.

    Behandlung beim Tierarzt war nur mit Maulkorb möglich. Das Ziehen der kaputten Kralle (die hing bei ihm nur noch am seidenen Faden) ging ganz schnell, aber auch da hat er nach vorne ausgelöst und der TÄ den Maulkorb fast vor die Brust gehauen.


    Er hat dann ein paar Tage lang einen Verband tragen müssen und die Pfote in der Zeit auch nicht belastet. Sowas tut wirklich einfach scheiße weh und sollte so schnell wie möglich behandelt werden. Also ja, definitiv Tierklinik/Notdienst und nicht bis morgen warten!

  • Danke für Deine schnelle Rückmeldung..sie hat jetzt was geschlafen, und ist jetzt aufgestanden um sich zu drehen. Wenn ich sie mitten am Bein halte, ist es anscheinend kein Problem. Habe sie gestützt, damit sie sich besser hinlegen kann. Wo sie sich etwas beruhigt hat, durfte ich sogar einmal kurz schauen. Fest scheint die Kralle zu sitzen. Falls sie gleich beim Aufstehen wieder so reagiert, hol ich das Auto vor die Tür und fahre sofort los.

  • ANZEIGE
  • wie gut ist das unter örtlicher Betäubung machbar? Oder ist da eine Vollnarkose angebracht?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn der Hund solche Schmerzen hat, dann fahr doch bitte sofort in den Notdienst. Ist auch für die Tierärzte netter, als spät abends noch behandeln zu müssen, obwohl das Problem schon seit Stunden besteht und eigentlich zu einer noch halbwegs zivilen Zeit hätte behandelt werden können.

  • Also wenn sie direkt schreit, wenn du dran willst und beim Aufstehen vor Schmerz winselt, würd ich definitiv zum Notdienst. Klingt nach ner abgerissenen Kralle

    Abgerissene/eingerissene Krallen sind aber kein Grund für den Notdienst :muede: :|

    Liebe Grüße
    Ann-Kathrin

  • https://www.directupload.net/file/d/6235/hjz9qfht_jpg.htm


    So sieht die Kralle aus die ich im Verdacht hab.

    Die Kralle sieht für mich auf dem Foto völlig normal aus.


    Warum genau fährst Du zum Notdienst?

    Sie hat geschlafen, die Kralle ist fest sagst Du, so weit auf dem Foto zu beurteilen sieht sie normal aus, die Schmerzen scheinen nachgelassen zu haben, Du darfst wieder dran kommen, usw.


    Das ist eigentlich kein Grund, einen Notdienst damit zu beschäftigen. Oder macht sie jetzt noch Sorgen?

    Liebe Grüße
    Ann-Kathrin

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!