Junghund bleibt nicht alleine

  • ANZEIGE

    Hallo alle zusammen. Ich würde gerne nach Erfahrungen zum Thema alleine bleiben fragen. Unsere 8 Monate alte Hündin kann leider immernoch nicht alleine bleiben. Wir trainieren es von Anfang an, aber haben es zwischendurch auch schleifen lassen.

    1 Minute nach dem wir rausgehen bellt sie. Sie bellt allerdings immer nur einmal. Zwischendurch fiept sie auch oder fängt wie ein Wolf an zu heulen. Ich habe das Training schon gefühlt 5 Mal von vorne begonnen. An guten Tagen bleibt sie eine halbe Stunde alleine, meist klappt das jedoch nicht. Ist in dem Alter schon Hopfen und Malz verloren oder kann sie das noch lernen? Ich bin mir auch immernoch nicht sicher, ob es Angst oder Kontrollzwang ist.

    Sie ist höchstens eine Stunde alleine geblieben und wir haben sie noch nie einfach so viel zu lange alleine gelassen. Allerdings sehe ich keine Fortschritte und würde mich gerne mit anderen austauschen.

    Liebe Grüße!

  • ANZEIGE
  • Um welche Rasse geht es? Herkunft?


    Manche Hunde brauchen einfach länger oder lernen es gar nie. Grade die sensiblen, menschenbezogenen Rassen haben da oftmals ein Problem.


    Was hier geholfen hat: die Sache erstmal akzeptieren und sich klar machen, dass es ja offensichtlich funktioniert, drumrum zu planen. Das nimmt für dich Druck raus und das überträgt sich auf den Hund.


    Und dann in der wohnung ganz ohne Druck grundbausteine legen. Aufstehen, wieder hinsetzen. Mit türgittern arbeiten. Mal die tür zumachen und den Hund davor warten lassen, bis das alles normalität wird. Die zeit für sich arbeiten lassen. Vielleicht über ein Adaptil-halsband nachdenken, zur Unterstützung.


    Und dann mit so dingen anfangen wie schlüssel in die hand nehmen, Haustür aufmachen, gleich wieder zumachen, bis das Normalität geworden ist. Einfach Alltag leben.

  • Ich bin immer für ein paar Sekunden raus und dann wieder rein. Das habe ich dann schrittweise ausgedehnt. Reingekommen bin ich aber nur, wenn sie ruhig auf ihrem Platz lag und sie Tür nicht angestarrt hat

    Mmh, klingt eher danach, dass Du Deinem Hund beigebracht hast Dir aufzulauern.


    Wie sieht es denn aus, wenn Du anwesend bist. Gibt es da Regeln zu Nähe und Distanz?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Es geht um einen Entlebucher Sennenhund vom Züchter :). Der Bruder von ihr hat genau das selbe Problem.


    Sind wir in der Wohnung, dann bleibt sie auch brav im Wohnzimmer und macht keine Anstalten. Nachts schläft sie auch dort mit geschlossener Box. Beim Alleine sein findet sie es allerdings ziemlich blöd, wenn die Box geschlossen ist und bellt minütlich.

    Das Problem ist, dass wir nicht garantieren können, dass es jetzt 15 Jahre klappt sie nie alleine lassen zu müssen. Noch sind wir Studenten und haben die Zeit, aber irgendwann müssen auch wir mal arbeiten ... Kann euer Hund denn mittlerweile alleine bleiben?

  • Ich bin immer für ein paar Sekunden raus und dann wieder rein. Das habe ich dann schrittweise ausgedehnt. Reingekommen bin ich aber nur, wenn sie ruhig auf ihrem Platz lag und sie Tür nicht angestarrt hat

    Mmh, klingt eher danach, dass Du Deinem Hund beigebracht hast Dir aufzulauern.


    Wie sieht es denn aus, wenn Du anwesend bist. Gibt es da Regeln zu Nähe und Distanz?

    Wie meinst du das mit dem auflauern? Ich dachte, wenn ich erst reinkomme, wenn sie die Tür nicht anstarrt, dann wird sie das irgendwann lassen


    Ja sie liegt eigentlich den ganzen Tag auf ihrem Platz und schläft. Verfolgen darf sie uns zum Beispiel nicht.

  • Wenn der Hund keine traumatischen Erfahrungen gemacht hat, würde ich auf Kontrollwahn tippen. Ist ja bei der Rasse quasi vorprogrammiert und muss man von Anfang an direkt gegenarbeiten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!