Wer kann gut Röntgenbilder lesen?

  • ANZEIGE

    Ihr Lieben,
    ich bin ne Null in Röntgenbildern.

    Bevor ich hier lang und breit erzähle und dadurch vielleicht auch schon zu viel vorgebe, möchte ich euch gern drei Röntgenbilder zeigen. Seht ihr darauf etwas Auffälliges? Was ist nicht so, wie es sein sollte? Oder alles 'normal'?

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Röntgenversierten mal einen Blick drauf werfen könntet.
    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe beim Knochenlesen.

    7618-12b4a993-large.jpg7617-150a17ca-large.jpg7616-ee098f98-large.jpg

    Momo (w) mit Bolle (Wolfsspitzmix), Alma (Parsonmix) und Pflegi Elsa (Miststückmix)

    immer im Herzen Lotte, Toktok und Luna

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Auf dem ersten Bild (Rumpf seitlich) ist eine erhebliche Darmfüllung zu sehen, knöchern ist nichts Pathologisches erkennbar. Möglicherweise hat der Hund Verstopfung (Koprostase). Das Hüftgelenk ist durch Überlagerung in der seitlichen Aufnahme nicht zu beurteilen.

    Die beiden Bilder von Hüfte, Knie und Pfote sind, soweit erkernnbar, normal.

    Schöne Grüße von meinem Mann, Facharzt für Chirurgie/Unfallchirurgie


    Magst Du verraten, warum der Hund geröngt wurde?


    LG,Gisela

  • ANZEIGE
  • Die Krallen sind recht lang.

    Der Haflingerkarljunior - Galgo Español. Das Galgöchen - Galgöchen Español. Die Rakete - Whippet


    Die Prägehunde: Chow Chow - Schäfer, der AmStaff mit der Prise GoldenRetriever, der GalgoXPodenco, die Yorkshireterriers, der Bodeguero Andaluz, die Whippets und der PragerRattlerDackelChihuahua.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Tausend Dank für eure Antworten!

    Klar, gern erzähle ich. Ich dachte, du rätselst so gern, Ann-Kathrin!

    Bolle kam mit zwei unterschiedlichen Geburtsdaten zu mir (geboren 2012/geboren 2016), er ist ein Rumäne, leicht übergewichtig, kommt aus dem hiesigen Tierheim zu mir.
    Er lief von Anfang an ungelenk, hoppelte im Galopp, kein krasser LSÜ-Twist aber die Popo wackelt schon ein bisschen, lief recht langsam, vor allem bergauf.
    Ich fragte damals im Tierheim danach, ob die Tierheimärztin mal checken könnte, das tat sie: ohne Befund, nur schlecht bemuskelt.

    Adoptiert, dann zu meinem Tierarzt, der sagte, Hüfte sei in Ordnung, er sei sehr beweglich, nur schlecht bemuskelt und zu dick, da würde ein HD-Röntgen unnötig sein.

    Muskeln aufgebaut, etwas abgespeckt, Bolle lief immer noch komisch. Also doch HD-Röntgen, ich bestand noch auf Wirbelsäule und Vorderläufe, denn insbesondere die Vorderläufe knacken bei jedem Schritt.
    Mein TA sagte: Ja, die Hüfte sieht schlimm aus (ich seh das aber irgendwie nicht. Bei HD-Bildern im Netz oder hier letztens bei der OEB kann selbst ich erkennen, dass da was unpassend aussieht)
    Mein TA sagte selbst, dass er die Hüfte trotz Narkose nicht weit genug überstrecken konnte, um ein besseres Bild zu machen, dass er die HD aber auch darauf erkennen würde und er zur Denervierung raten würde.

    Ich war irgendwie auf kaputte Hüfte vorbereitet, deshalb hat mich das jetzt nicht überrascht.
    Habe mich dann über Goldakkupunktur belesen und einen Termin bei Dr. Nickoleit gemacht, der wurde endlos verschoben und ist nun am 21.5., da soll erst mal eine Gangbildanalyse gemacht werden und geguckt werden, wo der Schuh drückt.

    Bolle lahmt eigentlich nicht, vor einigen Tagen mal, aber da hat er sich bei einem kleinen Überschlag beim Apportieren, als er bergab flitzte, wohl einfach weh getan.
    Aber er geht halt so langsam. Bergauf läuft er wie ein Opa, bergab flitzt er wie ein irrer.
    Treppen gehen, aber viel weniger dynamisch als meine Hündinnen, als würde er sich konzentrieren müssen und die Pfoten nicht hoch genug heben.

    Mein TA hat empfohlen, Rimadyl zu geben, wenn er schlechter läuft, das kriegt er also bedarfsweise.

    Ich glaube schon, dass er Schmerzen hat - er hechelt auch häufig, unabhängig ob Rimadyl oder nicht. Er setzt oder legt sich schnell hin, lange stehen mag er nicht.

    Irgendwas vergessen? Fragt gerne nach!


    Momo (w) mit Bolle (Wolfsspitzmix), Alma (Parsonmix) und Pflegi Elsa (Miststückmix)

    immer im Herzen Lotte, Toktok und Luna

  • Ich sehe auf dem 1. Bild einen gefüllten Darm, auf dem 2. Bild m.E. eine nicht ganz korrekt gelagerte Hüfte, wobei die linke Hüftpfanne irgendwie nicht ganz "klar" aussieht soweit ich das erkennen kann und auf dem 3. Bild sehe ich jeweils einen verbogenen Zeh und zu lange Krallen.

    Grüße aus Niederbayern von mir und Dackelmädchen Sina.

    Im Herzen:

    DSH Dorli, Eyka, Falko und Una

    Dackel Benny und Tamy

  • ha, da passt das, was Du schreibst, zu dem, was ich mir einbilde zu sehen (Röntgen find ich schwierig)...

    Ich fand die Hüfte nicht ok (Kopf und Pfanne sind nicht rund, vor allem links; aber kann auch lagerungsbedingt sein, dramatisch sieht es nicht aus für mich) und ich finde den Abstand zwischen L5/L6 evtl ein bisschen enger als die anderen.

    Liebe Grüße
    Ann-Kathrin

  • Für mich sieht die linke Hüftgelenkspfanne nicht 100% prima aus, aber die Lagerung ist leider wirklich nicht gut.


    Unabhängig davon dass der Hund natürlich eine vernünftige Diagnose braucht: warst du schonmal mit ihm bei einer Physio/Osteo? Wenn ja, was war da auffällig?

    Freija mit Ila und Ijuri

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!