Beiträge von Iluri

    Ja, bin wie gesagt echt froh dass ich das schaffe. Bei der Großen ist es mit dem aufstehen ein bisschen grenzwertig, aber geht auch noch. Also eben auch alleine, das ist mir wichtig.

    Un ne, vorne tragen kann man, bis auf bei Zwerghunden, halt echt vergessen.


    Das untere stimmt auf jeden Fall auch, bzw seh ich auch so, für einen größeren Spaziergang im Bayerischen Wald etc würde ich, wenn ich sowas denn hätte, das auch nicht mitnehmen. Aber in den Bergen und jetzt momentan auch in Schweden zB ist das schon sinnvoll. Weil ob die Bergrettung oä dann für einen Hund anrückt ... Na ja, gibts unterschiedliche Geschichten zu :/ Und wenns nichts lebensbedrohliches ist eh besser wenn man die nicht braucht.


    Hab bis jetzt einmal wegen einem fiesen Ballencut länger getragen (insgesamt fünf Stunden runter :ugly: ) und das ist halt eigentlich kein Notfall in dem Sinne, und trotzdem kann man den Hund nicht damit weiterlaufen lassen. Zum Glück ist es meistens ja dann doch so eine vergleichsweise harmlose Situation.

    Die sind schon cool die Teile. Ich hab keins, bin aber froh dass beide Hunde gelernt haben sich auf den Schultern tragen zu lassen, und das Gewichts- und größentechnisch grad noch so geht mit 17 und 21kg.


    Sieht dann so aus:



    Und nein, der Hund, bzw beide, finden es natürlich nicht gut, aber wichtig ist es trotzdem dass sie es können.

    Deiner ist natürlich auch nicht so hoch wie ein Bus oä, das stimmt. Findet sich aber bestimmt eine Lösung, mit bisschen basteln gehts eigentlich immer :)


    Jaa, es geht gefühlt den meisten Leuten mit dieser Art "Schaden" (nicht böse gemeint, aber von Teilen meines Umfelds wird das liebevoll so betitelt, und es stimmt schon irgendwie :pfeif: ) ein bisschen so. Außer denen die das Glück haben einen sehr gleichgesinnten Partner, oder einen wirklich extrem ausgeprägten Sinn von "ich komme 100% dauerhaft alleine (zumindest ohne Menschen) klar" zu haben. Ich hätte bitte gerne auch eins davon :tropf:

    Es gibt ziemlich gute (gepolsterte) Magneten mit Haken dran an denen man das befestigen kann, Freunde von mir haben solche, das ist echt mega. Vielleicht ja für dich auch eine Option :)


    Hihi, das ist grade sozusagen um die Ecke von uns xD


    Ich glaube der Satz oben, den wir jetzt wirklich in Variationen bestimmt 10 mal gehört haben (und nie etwas gegenteiliges) soll eher ausdrücken dass sich niemand wirklich Gedanken macht, und wir uns auch keine machen sollen :) Dass es hier Bären gibt steht außer Frage. Evtl ist die Situation ja in dem Ort auch speziell mit einem "Problem"bären, wenn der ins Dorf kommt und Voglefutter ausräumt.

    Wo genau wollt ihr denn hin?

    Wir sind grade mit Zelt in Schweden unterwegs (jetzt in Värmland, an der Grenze zu Dalarna), und bis jetzt war alles was diverse Schweden die wir getroffen haben zum Thema Bären gesagt haben: angeblich gibt es die hier, es hat sie nur noch nie jemand gesehen |)


    Ansonsten halt die "normalen" Verhaltensregeln: Sich im Wald bemerkbar machen, also reden etc, nicht durchs Unterholz krauchen, kein Essen offen stehenlassen und bei Begegnungen Ruhe bewahren, langsam weggehen.


    Als Nebeninfo: die letze Person die ins Schweden einem Bären zum Opfer gefallen ist war mWn ein Jäger 2004, und davor einer irgendwann um 1900. Also die Gefahr ist doch eher gering, hier sind ja auch viele Leute draußen unterwegs.

    Uns gehts ziemlich gut, das Wetter ist seit ein paar Tagen großartig und soll auch noch länger so bleiben :applaus: Ist einfach ein völlig anderes Lebensgefühl^^

    Wir sind heute auch bei Kilometer 400 angekommen, es läuft (sich) also prima.


    Quarantäne ist bei meinem Freund, der spätestens am 11.06. hier abreist, eigentlich kein Thema, da er voll geimpft und über der Frist nach der Zweitimpfung ist. Im Moment wird aber sicherheitshalber noch mit 5 Tagen extra geplant, nicht dass sich doch noch was ändert. Bei mir ist es ein bisschen unklar, weil ich noch nicht weiß ob ich mit heimfahre oder nicht. Sollte ich jetzt dann echt mal entscheiden :ugly: Fällt mir wahnsinnig schwer... Falls ich während der aktuell gültigen Regelungen zurückfahre muss ich aber auf jeden Fall die 5 Tage in Quarantäne, das nehme ich in Kauf und kann das (arbeitstechnisch) auch.

    Das ist wirklich so eine Sache mit Skandinavien. Es ist einfach viel nass von oben. Ich verstehe jeden der da sagt, dass das ein großes Hindernis ist um dort Urlaub zu planen.


    Ich finde aber die Landschaft und Natur entschädigt! Freue mich so sehr auf unsere Nordlicht Suche im September

    Wobei die letzen zwei Wochen ja gefühlt überall in Europa wirklich grausiges Wetter war. Jetzt wird es hoffentlich auch überall besser :nicken:


    Allerdings stimmt es natürlich generell schon, je nach Gegend ist die Wahrscheinlichkeit nass zu werden einfach größer als zB in Deutschland. Sehe das aber ganz wie du, es ist trotzdem unglaublich toll :herzen1: