Hund hat selektives gehör

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen.


    Ich würde gerne ein paar ideen von euch haben was ich besser machen könnte.


    Folgendes, Zula is ein Ridgeback jetzt knapp 7 monate jung.

    Sie hört eigentlich ganz gut auf rückruf beim spazieren gehen, jedes mal wenn sie etwas weiter weg geht schaut sie und kommt dann auch sofort wenn ich rufe, belohnung leckerlie.

    Jetzt waren wir spazieren im feld, dann folgende situation. ca 40 meter vor uns pferde äpfel auf dem weg. Sie rennt los, gerade darauf zu, knabbert die äpfel an. hört nicht auf rückruf, und rennt von mir weg. weitere 30 meter weiter kpmmt jetzt natürlich noch ein hundehaler entgegen. Zula rennt auf sie zu, und ignoriert komplett meinen rr. erst nach 3-4 minuten konnte ich sie einfangen, hat null gehört.

    sie ist gutmütig und will nur mit dem anderen hund spielen. also nicht aggresiv. Natürlich will ich so eine situation komplett vermeiden.

    Tipps?


    Danke euch.


    FG
    Matthias

  • Als erste Massnahme Leine an den Hund ... an ihrer Orientierung an dir arbeiten, an nem ordentlichen Rückruf und an nem Abbruchsignal, das wär mir jetzt so am wichtigsten neben einer anständigen Leinenführigkeit ... für das Wie gibt es viele Wege, da muss man halt so seinen finden.

  • ANZEIGE
  • Schleppleine ran und weiter üben.

    Ist ja eh bald Brut- und Setzzeit.

    Die Junghunde gehen durch verschiedene Phasen und hören halt noch nicht zu 100%. Also lieber auf Nummer sicher gehen, Leine ran als Absicherung und weiter trainieren :smile: Bei uns geht auch grade wieder eine Phase los, in der Reika die Ohren immer mal wieder auf Durchzug stellt :lol:

    Balu, Berner Sennen Mix (*2015)

    Reika, Landseer (*2020)

  • Noch eine Stimme für Leine.

    Du hast dich für eine große, kräftige, reaktionsschnelle Rasse entschieden, die vielen Menschen Angst macht.

    Lass darum deine Hündin bitte nicht mehr auf andere Menschen oder Hunde zulaufen.

    Sch***egal, ob sie gutmütig ist und „spielen“ will.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Den Hund sichern (Schleppleine am Geschirr)
    Erfolgserlebnisse verhindern und die Umgebung schützen ;)


    Weiter üben und trainieren - mit Konsequenz und Geduld.

    Dein Hund ist/kommt in die Pupertät. Ein Prozess des Abnabelns, der "Neuorientierung", der hormonellen Umstellung.

    Sei geduldig und habe Verständnis ^^
    Es wird die nächsten Monate immer wieder gute und schlechtere Phasen geben - bleib dran, dann wird das.

  • Noch eine Stimme für Leine.

    Du hast dich für eine große, kräftige, reaktionsschnelle Rasse entschieden, die vielen Menschen Angst macht.

    Lass darum deine Hündin bitte nicht mehr auf andere Menschen oder Hunde zulaufen.

    Sch***egal, ob sie gutmütig ist und „spielen“ will.

    ist mir schon klar, ich wollte auch nicht das sie auf die anderen zuläuft

    , deshalb meine frage zur unterstüzung. Bis zu dem moment hatte ich auch keine probleme mit ihr. schlepleine vorher lief schon lange gut.

  • Den Hund sichern (Schleppleine am Geschirr)
    Erfolgserlebnisse verhindern und die Umgebung schützen ;)


    Weiter üben und trainieren - mit Konsequenz und Geduld.

    Dein Hund ist/kommt in die Pupertät. Ein Prozess des Abnabelns, der "Neuorientierung", der hormonellen Umstellung.

    Sei geduldig und habe Verständnis ^^
    Es wird die nächsten Monate immer wieder gute und schlechtere Phasen geben - bleib dran, dann wird das.

    werde euren rat befolgen und wieder mit der schleppleine mit ihr üben.

  • Jetzt waren wir spazieren im feld, dann folgende situation. ca 40 meter vor uns pferde äpfel auf dem weg. Sie rennt los, gerade darauf zu, knabbert die äpfel an. hört nicht auf rückruf, und rennt von mir weg. weitere 30 meter weiter kpmmt jetzt natürlich noch ein hundehaler entgegen. Zula rennt auf sie zu, und ignoriert komplett meinen rr. erst nach 3-4 minuten konnte ich sie einfangen, hat null gehört.

    Die Äpfel der Pferdebäume (ich muss einfach bissel lachen wenn Du Äpfel schreibst und Kacke meinst :lol: sorry) sind schlicht wichtiger und besser und spannender als Du :p

    Dann noch ein lustiges Jagdspielchen - ist doch perfekt :smile:

    Ich wünsche in solchen Situationen - also wo ich genau weiss, dass mein Hund nicht auf mich reagiert und ich höchstens den Rückruf versaue - laut und deutlich E GUETE! weil ich so grad das andere Kommando festige :D

    Nämlich jenes welches heisst - friss ruhig.

    Ich schicke meinen Hund auch gezielt zu Äpfeln :D hin und wünsche e Guete - warum auch nicht. Solange der Hund keinen Schaden nimmt (muss man bissel gucken, Entwurmungsmittel und so...) - mir egal.


    Und wenn sich der Hund nicht einfangen lässt - also wenn ich doof genug bin, mich drauf einzulassen :lol: dann mache ich ein lustiges Rennspiel draus und spiele dann aber auch mit dem Hund.

    So rege ich mich nicht auf und hab' grad noch bissel Bindungsarbeit mit dem Hund. Rennspiele sind cool!

    sie ist gutmütig und will nur mit dem anderen hund spielen. also nicht aggresiv. Natürlich will ich so eine situation komplett vermeiden.

    Tipps?

    Oh ja, vorausschauend sein, andere Hunde sehen bevor mein Hund sie sieht und zeitig anleinen. Wird mit dem Ritschi eh auf ewig so sein.

    CH-Tröte hier
    Mit LZ DSH Bambam aka Tröti, dem Schneeflöckchen-Wolfsspitz Tessi,
    Katzi Thiana und den Federflauschbällchen Panda, Falbala, Burma, Goldi und Geierli

  • Hmmm... Ich hab den Titel gelesen und dachte "bestimmt ein Ridgeback" xD.


    Eigentlich haben die anderen schon alles gesagt. Schleppleine dran, mit 7 Monaten solltest du sie noch halten können. Und damit leben, dass du wahrscheinlich niemals gedankenverloren durch die Gegend bummeln kannst, sondern deine Augen überall haben musst.


    Herzlichen Glückwunsch, du hast einen Ridgeback :nicken:.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!