Welpe abholen - Kaufvertrag? Woran denken?

  • ANZEIGE

    Guten Abend!

    Endlich ist es soweit - ein Welpe zieht ein :)

    Es ist unser erster eigener Hund, davor gab es nur Familienvierbeiner. Nun stellen sich zur Übergabe aber einige Fragen.


    Worauf müssen wir achten? Sollten wir mit einem Kaufvertrag rechnen können? Was sollten wir bei dem Welpen kontrollieren (z.B. Gebissstellung)? Ist es normalerweise möglich, in das Wurfabnahmeprotokoll zu schauen? Wann das erste Mal zum TA?

    Vielleicht mache ich mir gerade zu viele Sorgen, aber ich will nichts vergessen und bestmöglich vorbereitet sein.


    Ich bedanke mich für Ratschläge!

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • woher holst du den Hund denn?

    Von nem eingetragenen Züchter oder ..?

    Kaufvertrag sollte da sein , jaxD

    Die restlichen Punkte sind nix wo ich mir Gedanken drum mache hole ich aus seriöser Quelle nen Hund.

    Run your dog.

    Not your mouth .

  • Die restlichen Punkte sind nix wo ich mir Gedanken drum mache hole ich aus seriöser Quelle nen Hund.

    Das ist genau der Punkt... Wenn der Züchter seriös ist und weiß was er tut, wird er den Hund durchchecken lassen und euch auch sagen, wann ihr das nächste Mal zum TA müsst zum impfen.


    Kleiner, genereller Tipp, auch, bzw. gerade, für den späteren Umgang mit dem Hund:
    Entspannt euch. Tief durchatmen, die Sache nicht so verkopft angehen und aufs Bauchgefühl hören.

  • ANZEIGE
  • Ja natürlich solltet ihr einen Kaufvertrag erhalten, da solltet ihr auch darauf bestehen! Wenn der Welpe aus einer anerkannten VdH-Zucht kommt, sollte das Wurfabnahmeprotokoll den Unterlagen beiliegen. Da wären dann auch Fehler vermerkt wie noch nicht abgestiegene Hoden, fehlerhaftes Gebiss, Fehlfarbe, usw. Kontrolliert auch den Impfpass/EU-Heimtierausweis. Da steht auch, wann die nächste Impfung erfolgen soll - das kann euch aber auch der Züchter sagen. Normalerweise ist dies 4 Wochen nach der Erstimpfung, ausser die Erstimpfung war eine eingeshränkte Puppyimpfung.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • woher holst du den Hund denn?

    Von nem eingetragenen Züchter oder ..?

    Kaufvertrag sollte da sein , jaxD

    Die restlichen Punkte sind nix wo ich mir Gedanken drum mache hole ich aus seriöser Quelle nen Hund.

    Ja natürlich. :)

    Eltern sind auch von vorne bis hinten durchgetestet, die Ahnen ebenfalls.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja natürlich solltet ihr einen Kaufvertrag erhalten, da solltet ihr auch darauf bestehen! Wenn der Welpe aus einer anerkannten VdH-Zucht kommt, sollte das Wurfabnahmeprotokoll den Unterlagen beiliegen. Da wären dann auch Fehler vermerkt wie noch nicht abgestiegene Hoden, fehlerhaftes Gebiss, Fehlfarbe, usw. Kontrolliert auch den Impfpass/EU-Heimtierausweis. Da steht auch, wann die nächste Impfung erfolgen soll - das kann euch aber auch der Züchter sagen. Normalerweise ist dies 4 Wochen nach der Erstimpfung, ausser die Erstimpfung war eine eingeshränkte Puppyimpfung.

    Super, vielen Dank!


    Ich traue den Züchtern, bin aber noch nicht so ganz sicher ob ich mich nicht lieber doppelt absichere und für den Fall, dass nichts vorbereitet ist, einen extra Kaufvertrag mitnehme. Man weiß ja nie.


    Die Kopie des Wurfabnahmeprotokolls ist also gängig? Supi, danke :)

  • Also ich hab noch nie eine Kopie des Wurfabnahmeprotokolls bekommen, was soll ich auch damit?


    Nein, du musst nichts mitbringen, das hat alles der Züchter.

    Gerade beim DSH ist das aber in der Regel alles in wenig hemdsärmeliger, als bei den typischen Familienhunden. Die Gebrauchshundleute sind da halt nicht so dabei auf jedem neuen Hype.


    In der Regel wirst du einen Kaufvertrag bekommen und den Impfpass.

    Und das wars so ziemlich, alles drüber ist eine nette Dreingabe. Wurfabnahmeprotokoll einsehen, selbstverständlich, aber wenn du eine Kopie willst, würd ich das vorher ansprechen, damit der Züchter die Kopie auf anfertigen kann (nicht jeder hat nen Scanner zu Hause).


    Natürlich kannst du den Welpen vorher begutachten, Kiefer ansehen, Hoden prüfen (falls es ein Rüde ist), Nabel kontrollieren... die Frage ist halt nur, ob du da als Anfänger merken wirst, wenn da etwas nicht passt - außer es ist jetzt was gravierendes.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • Impfpass und Kaufvertrag. (Wobei ich erfahren habe, dass manche Züchter in meinem Verein nicht mal einen schriftlichen Kaufvertrag machen. Da läuft wohl noch viel per Handschlag. Liegt vermutlich am Klientel ... :lol:)


    Wenn was mit dem Welpen nicht in Ordnung ist - Nabelbruch, Hoden nicht unten etc., sollte das in Deinem Kaufvertrag festgehalten sein bei einem seriösen Züchter. Der Welpe wurde ja schließlich vor der Abgabe einem Tierarzt vorgestellt.

  • Du bekommst auf jeden Fall die Ahnentafel und den EU-Heimtierausweis mit. Ich hab mir noch ne Quittung geben lassen weil ich bar bezahlt habe. Kaufvertrag gab‘s bei Hunter keinen. Bei Newton schon.

  • Du bekommst auf jeden Fall die Ahnentafel und den EU-Heimtierausweis mit. Ich hab mir noch ne Quittung geben lassen weil ich bar bezahlt habe. Kaufvertrag gab‘s bei Hunter keinen. Bei Newton schon.

    Nein.

    Je nach RZV ist die AT noch gar nicht erstellt/noch nicht beim Zuechter und kann dem Kaeufer daher nicht mitgegeben werden. Die wird dann nachgeschickt.

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!