Hund abgegeben..

  • ANZEIGE

    Hallo miteinander,

    Das wird mein erster Eintrag hier, habe mir extra einen Account erstellt weil ich so verzweifelt bin.


    Wir mussten unsere Bullterrier Hündin Candy abgeben. Wir haben uns Candy im April geholt, zu unserem Bulldog Spike. Es war alles super sie haben sich blendet vertragen ohne weiteres.


    Auf einmal seit knapp einem Monat haben soe sich nicht mehr verstaden, spike seine Ohren waren blutig von und er hat ihr ebenso in die Pfote gebissen, und das ging immer so weiter, wir konnten sie überhaupt nicht zusammen tun.


    Nun haben wir vorgestern schweren Herzens Candy abgegeben, an eine Tolle Familie mit noch einer Bullterrier hündin, sie verstehen sich super.


    Ich komme aber einfach nicht damit klar, ich fühle mich so schuldig, ich hab so angst das sie sich ausgesetzt fühlt oder so.. oder das sie sich fragt was sie falsch gemacht hat. Ich kann nicht ins Obergeschoss gehen ohne sofort zu weinen weil dort ihr Körbchen stand.


    Hat jemand Tipps wie ich besser damit zurecht kommen kann? Ich weiss das es ihr dort besser geht, vorallem hat die Familie auch viel mehr Zeit für die Hunde da sie eine Eigene Firma haben und die Hunde dort den ganzen Tag mitnehmen, sie ist glücklicher dort. Trotzdem fühl ich mich so unglaublich schlecht...


    Danke schonmal im vorraus ❤️

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Tut mir sehr leid, dass es schief ging. Dein Rüde war aber bei der Anschaffung der Hündin auch noch arg jung. Davon würde ich immer abraten - also so einem geringen Altersabstand.


    Hunde sind ja beim Thema Umzug zum Glück ziemlich flexibel. Dein Hund wird sich also innerhalb kürzester Zeit in dem neuen Zuhause einfinden.

  • Manchmal ist eine Abgabe das beste für alle Beteiligten.


    Hunde leben sich schnell ein und passen sich an. Sie leben im hier und jetzt und machen sich keine Gedanken ob ihre Handlungen vor Tagen/Wochen/Monaten vll zur Abgabe beigetragen haben.


    In ner Weile wird es so aussehen als wäre sie nie woanders gewesen.


    Du musst dir bewusst sein dass du sie nicht ungeliebt abgeschoben hast sondern zu euer aller Wohl gehandelt hast.

  • ANZEIGE
  • Du hast weit mehr zum Wohl der Hunde gehandelt, als Du es durch Behalten hättest tun können. Das weiss Dein Kopf, Dein Herz weiß es (noch) nicht.

    Was Du jetzt durchmachst, ist auch eine Art Trauer. Du hast schliesslich jemanden verloren, den Du sehr gern hast. Lass Dir Zeit, diese Trauer zu durchleben.


    Hunde sind sehr anpassungsfähig - sonst täten wir HH uns schwer damit, einen Hund aus dem TH aufzunehmen, um ihm ein neues Zuhause zu bieten.

    Candy wird sich an Dich erinnern, aber sie wird auch ihr neues Leben geniessen können.


    Es gehört viel Mut und Liebe zum Hund dazu, solch eine Entscheidung zu treffen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bullterrier sind halt auch einfach sehr menschenliebende Hunde, die freuen sich ja über jeden. Und je mehr Zeit jemand für sie hat desto toller ist der Mensch.

    Besonders bei so jungen Hunden dauert das nicht lange und ja, für uns Menschen ist das weitaus schwerer als für die Hunde!


    Im ersten Jahr hätte ich meinen Kleinen auch jedem mitgeben können und der hätte mich nichtmal vermisst, die treulose Tomate!

    Das Konzept von "Das ist mein Mensch" hat er erst so mit knapp 2 richtig verstanden. Und selbst jetzt, wo er 8 ist, bin ich mir sicher das er sich razfatz in einem neuen Zuhause einleben würde, solange man ihn da liebhat.

    Für uns Menschen ist das hart... Aber für die Hunde zum Glück nicht.


    Eine Abgabe ist manchmal das einzig Richtige. So sehr es einem selbst auch wehtut, aber das Richtige zu tun ist eben nicht immer leicht. :streichel:

    Troublemakers, die tun nix! Die wollen nur spielen!
    Prinz Arren: 03.04.2012* Mini Bullterrier
    Prinz Hamilton: 26.09.2012* Whippet


    Vorgegangen, unvergessen: Trolly † 2002, Löle †2012 und die anderen

  • Ich weiss das es ihr dort besser geht, vorallem hat die Familie auch viel mehr Zeit für die Hunde da sie eine Eigene Firma haben und die Hunde dort den ganzen Tag mitnehmen, sie ist glücklicher dort.

    Dann halte Dir das immer vor Augen!

    Du hattest ja kaum eine andere Möglichkeit und hast zum Wohle beider Hunde entschieden.

    Es wird leichter werden, keine Sorge.

    Tut mir trotzdem sehr leid. Alles Gute!

  • wenn.der hund es im neuen Zuhause gut hat. Und bei euch nur stress hatte, warum hast du dann ein schlechtes Gewissen?

    Ich weiss nicht, ich habe angst das sie sich fragt ob sie etwas falsch gemacht hat, weil sie jetzt nicht mehr bei uns ist..


    Oder das sie sich abgeschoben fühlt oder so..

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!