Beiträge von Rapumo

    Bei Falco gibts das ganz normale langweilige Sitz. Bei Platz habe ich um Verwechslungen zu vermeiden die Worte „Leg dich“ aufgebaut. Funktioniert gut. Aus und nein kannte er schon, das wurde um einen erhobenen Zeigefinger mit den Worten „oh weh!“ erweitert.


    Ansonsten kennt er noch „Rum“ wenn ich möchte dass er seitlich liegt. Da deute ich in die Richtung in der er liegen soll.


    Ansonsten kennt er noch „Öhrchen, Öhrchen, Leckerli“ was wir bei einer sehr schmerzhaften Ohrenentzündung aufgebaut haben.


    Und dann kennt er noch „Bruuuuh!“ wenn ich möchte dass er mit mir jault und erzählt

    Meine Gedanken zum Samojeden:


    Sie sind zwar wunderschön, äußerst sportlich und sehr menschenfreundlich, aber ich sehe sie beim besten Willen nicht an der Kutsche traben oder als willkommenen Gast im durchschnittlichen Büro.


    Zumindest unsere waren sehr an gemeinsamer Bewegung interessiert, aber selbst auf Zug war der Jagdtrieb noch vorhanden und wenn man mit dem Pferd beschäftigt ist wäre es suboptimal wenn der Hund stiften geht.


    Wenn sie jung sind nörgeln sie gerne mal was in vielen interessanten Tönen enden kann.


    Sie können sehr stark haaren und nicht jeder möchte im gesamten Büro trotz gepflegtem Hund Haarflusen die dort rum rollen haben.


    Sie haben ganz gerne Probleme damit alleine zu bleiben. Im Büro nicht so schlimm wenn sie dabei sein dürfen, dann ist das gut, aber je nach Exemplar muss man für entspanntes einkaufen schon eine Weile üben dass der Hund nicht die Wohnung zerlegt.


    Es sind ja aber verschiedene Arbeitszeiten und Jagdtrieb ist ja auch bekannt, daher rate ich nicht ab, kann aber auch nicht empfehlen sie zu nehmen.


    Man sollte aber bedenken dass gerade die nordischen Rassen zwar nicht mit Härte glücklich werden aber inkonsequenten Leuten (einfach gerne mit Hund Zeit verbringen) auch sehr gerne und durchaus rotzfrech auf der Nase rumtanzen. Außerdem muss eventuell der Zaun des Gartens erhöht werden. Unsere kam damals über 2 Meter Zaun um die Hühner des Nachbarn zu reißen.

    Zwei schwarze Grosspudel die wirklich grauenhaft frisiert waren. Sehr langes Haar und überall Haarspangen usw. Fand ich gar nicht schön.


    Einen freundlichen Dobermann mit Besitzer der begeistert war dass es Hundekontakt geben durfte.


    Ein paar Mischlinge

    Tolle Grafik kann ich nicht bieten aber ein paar Spiele fallen mit ein.


    Rätsellastig würde ich „The Office Quest“ empfehlen. Nettes günstiges Spiel das ohne Sprache auskommt und zumindest liebevoll gestaltet wurde.


    Ein Survival Spiel ohne Kampf bzw extrem wenig Kampf in dem es darum geht zu überleben und die Welt wieder Stück für Stück fruchtbar zu machen indem du Bäume pflanzt und die Gegend erkundest ist „Green Project“


    Ältere kleine Story Spiele die mir in Erinnerung blieben sind „A Birds Story“ „To the Moon“ und „Never Alone“

    Bei uns ist es derzeit recht neblig. Auf dem Auto hatten sich auch stellenweise Eisblumen gebildet wenn der Nebel frieren konnte.


    f1a6e360-df70-4c0c-a7tk6x.jpeg



    4a67c6db-0733-4a8e-85hky1.jpeg



    4fd59bc6-4909-4667-8bujz3.jpeg



    5ee30520-c8df-46e2-80rk0u.jpeg

    Bei mir beginnt die Lust aufs neue Gartenjahr jetzt auch. Ich habe viele verschiedene Sämereien (die meisten sind Saatgut für Bienenpflanzen) und ein wenig Gemüse darf auch einziehen.


    Wahrscheinlich werde ich Spinat, Kohlrabi, Tomaten und vll ein paar Paprika anbauen.


    Mein Erdbeerbeet muss dann stark entwildert werden. Kann man Knoblauch auch erst im Frühjahr setzen? Im Herbst liefs bisher immer gut aber das hab ich verpasst.

    Ich spiele derzeit Disco Elysium - The Final Cut.


    Man steckt in der abhaut von einem Alkohol und Drogensüchtigen Ermittlers und soll einen Mord aufklären. Die gewählten Dialoge und Fähigkeiten ändern das Spielerlebnis signifikant so dass ich vorhabe noch eine zweite Runde einzulegen wenn ich irgendwann fertig bin.


    Habe gestern mehrere Stunden damit verbracht.


    Dann spiele ich manchmal noch Planet Zoo, finde aber die Steuerung so doof dass es mich nie lange überzeugen kann obwohl ich Zoospiele eigentlich sehr gerne habe.

    Es freut mich wenn er gefällt :nicken:


    Ich muss sagen, wenn Artie eine Rassekatze wäre würde ich ihn auf Ausstellungen mitnehmen und ihn als Zuchtkater anbieten. Er ist sehr schön, absolut wesensfest, nicht aus der Ruhe zu bringen und dennoch nicht stumpf vom Wesen. Und er liebt es wenn Leute ihn antatschen und bewundern.


    Und obwohl er und Pete auf ihre eigene Art mein Leben bereichern gibts dennoch so Momente wo ich Zorro immernoch vermisse. Der war einfach sowas wie meine Seelenkatze. Vom aufpäppeln her war irgendwie die Bindung ganz fest und charakterlich war er auch gut dabei. Und er hat immer bereitwillig posiert und dabei munter erzählt.