Seltsame Augenentzündung

  • ANZEIGE

    Vespa hatte vor vier Tagen erstmals eine minime Schwellung an einem Auge, gestern Morgen dann sehr deutlich. Eine Seite klar mehr als die andere. Leichter Ausfluss, aber nicht eitrig. Die Schwellung ist ödematös (weich) und es scheint Vespa NICHT zu jucken, sie kratzt null und stört sich nicht offensichtlich daran. Wir sahen keinen Fremdkörper. TA drüberschauen lassen - der sah auch nichts, kann es aber nicht 100% ausschliessen. Vespa bekam gestern 3x Cortisontropfen. Heute morgen unverändert.


    Irgendwelche Ideen was das ist? Allergisch auf was ist möglich, aber etwas seltsam, dass es nicht juckt. Bakterielle Entzündung würde ich Eiter erwarten. Unerkannter Fremdkörper wäre eher ein Auge und nicht grad beide. :denker: Ansonsten ist sie normal fit.



  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Hallo, ich würde auf eine Allergie tippen. Ist sie vielleicht durch eine Wiese/ein Feld gerannt? Meinen Rüden hat vor wenigen Wochen eine Wespe ins Lid gestochen, das sah auch so aus, war aber nach 2 Stunden wieder abgeschwollen. Und wie du schon sagst, dann wären ja auch nicht beide Augen betroffen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Augengropfen bekam sie erst als es schlimmer wurde, vorher hab ich erstmal nichts gemacht weil es sehr dezent war.


    Feld - nichts auffälliges. Vorvorgestern war sie mal in einer kurzen Wiese. Wir waren vorgestern wandern an einem neuen Ort. Gestern morgen war es dann so. Allerdings war es ja schon am Vortag ganz leicht zu sehen - kann also nicht etwas spezifisch an dem Ort gewachsenes sein. Gestern war sie nur im heimischen Wald.

    Futter - ich hab in den letzten Tagen Hafer gegeben - das ist eher untypisch. Aber sie bekam auch früher schon Porridgereste und hatte nie reagiert. Ansonsten alles wie immer, keine neuen Leckerchen, nichts.


    Keine Hundekontakte in der fraglichen Zeit.


    Sie reagiert im Frühling auf Pollen etwas mit roten Augen, aber nie mit Schwellung.


    Ja, da sind so wie Minipickelchen, respektive es sieht leicht knötchenartig geschwollen aus.

    Das nicht jucken ist echt seltsam.

    Ich könnte mal ein Antihistaminikum geben und gucken was passiert. Hab allerdings nur normale für Menschen da, müsste das verkleinern und umrechnen.

  • Rhian hatte vor Jahren sowas ähnliches, nur noch stärker geschwollen. Nach einer Fehldiagnose durch den Notfalltierarzt (der meinete, Gerstenkörner) tippte mein Haus-TA sofort auf Allergie. Es gab Cortison und AB gegen Sekundärinfektionen. Ich glaube, ich hatte hier sogar einen thread darüber, mal gucken...


    Wir haben übrigens nie rausgefunden, WAS die allergische Reaktion ausgelöst hat. Ich vermute, es war eine Kontaktallergie auf irgendwas in den Büschen.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • naijra


    Danke dir - ja, das sieht nicht unähnlich aus, bei uns wohl etwas weniger schlimm. Mit irgendwas draussen in Kontakt gekommen kann sein. Keine Ahnung was!


    Hat es Rhian gejuckt? Ich kenn das nur von mir, Konjuktivitis wegen Allergie juckt bei mir wie Sau. Und der Hund kratzt momentan gar nicht, wirklich null.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!