Gutes Trockenfutter gesucht!

  • ANZEIGE

    Hallo an alle!

    Ich habe nun schon seid ein paar Tagen, das Forum durchsucht und bin mir noch immer sehr unsicher was ich nun bei Buddy (Golden Retriever/ Labrador od. Dobermann, man weiß es nicht) füttern soll. Er hat jetzt lange Zeit Markus Mühle bekommen, das hat er damals am besten vertragen. Davor hatten wir Wolfsnah, was es nicht mehr gibt glaube ich und sind dann bei MM hängen geblieben. Finde das Preis-Leistungs Verhältnis super, allerdings ist viel Getreide drin. Aber mein Hund hat keine Unverträglichkeiten also war es erstmal egal. Jetzt 1,5-2 Jahre später hat sich seit ein paar Monaten der Output geändert. Riesen Haufen, die man kaum wegmachen kann, manchmal sogar 2 Tüten brauchte! Total hell und weich. Ich habe mich lange belesen und mich schließlich entschieden Platinum zu kaufen. Chicken ist es geworden. Dann ging der Horror erst richtig los! Der erste Tag war ok, der Output hatte zwar eine komische Farbe aber es war klein und fest. Nach ein paar Tagen hatte er aber immer wieder sehr weichen, schleimigen Output. Ich dachte es dauert halt eine Zeit, bis er sich dran gewöhnt. Nach 4 Wochen hatte er dann schlimmsten Durchfall und wir mussten alle 2 Stunden raus. Fell ist zwar besser geworden ( war bei MM sehr schuppig und glanzlos nach der Zeit) und auch der Mundgeruch war besser. Ich habe dann Schonkost gegeben und nochmal MM mit Platinum gemischt. Sofort war es wieder so dünn... Eigentlich hatte ich hier nur positive Erfahrungen gelesen, sehr selten negative. Aber ich muss gestehen, dass mir die anderen Sorten Platinum zu teuer sind. Und nun habe ich hier auch noch 10 kg Chicken stehen.

    Meine Frage an euch: Was würdet ihr füttern?

    Ich habe jetzt mal ein paar Sorten zum testen gekauft: Greenwoods Beef, Wolf of Wilderness soft, Rinti und Purizon. Bisher haben wir nur Greenwoods getest, das verträgt er. Kennt das jemand?

    Und was haltet ihr von Reico? Da habe ich mir auch eine Probe schicken lassen, bin aber unsicher wegen des Vertriebs und weil aus allem so ein Geheimnis gemacht wird.

    Freue mich auf eure Antworten!

    Liebe Grüße Anni und Buddy

  • MM und Platinum zu mischen war nicht die beste Idee, da beide sehr unterschiedliche Herstellungsarten sind, da wundert es nicht das dein Hund davon Verdauungsprobleme bekommen hat.

    MM ist kaltgepresst und Platinum halbfeucht.

    Es ist immer besser wenn man ein neues Futter alleine füttert, so kann man die Verträglichkeit besser feststellen.

    Ansonsten man eben austesten welches Futter der Hund mag und verträgt, aber ich würde die Qualität nicht ausser acht lassen.

    Man muß sich ja nicht nur auf ein Trockenfutter beschränken, sondern kann auch verschiedene im Wechsel füttern, natürlich nur solche bei denen die Verträglichkeit gegeben ist.


    Ich kann dir mal unseren Futterlink einstellen, er beinhaltet empfehlenswertes Fertigfutter, evtl. ist

    Linksammlung zum Thema Fertigfutter

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego * 2004 - † 21.Juni 2018

    Bonnie * 1986 - † April 1999

  • Ich würde bei hellem sehr voluminösem Kot, der bei gleichem Futter plötzlich auftritt, erst mal zum Tierarzt gehen. Da kann ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse dahinter stecken. Auch bei schleimigem Kot würde ich den Hund erst mal untersuchen lassen.

  • ANZEIGE
  • Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Ich habe Platinum pur gefüttert, so wie es auf der Packung steht. Als es aber immer schlimmer wurde mit dem Durchfall, habe ich nach 2-3 Wochen MM drunter gemischt, da war es besser.

    Wir hatten nie Probleme mit Futter mischen, wobei ich weiß, dass viele Hunde es nicht abkönnen! Eigentlich ist Buddy total der Müllschlucker, deshalb wundert mich das er Platinum nicht verträgt.

    Danke für den link, schaue ich mir an!

    LG Anni

  • Ich würde bei hellem sehr voluminösem Kot, der bei gleichem Futter plötzlich auftritt, erst mal zum Tierarzt gehen. Da kann ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse dahinter stecken. Auch bei schleimigem Kot würde ich den Hund erst mal untersuchen lassen.

    Hell war es bei Markus Mühle immer. Ich würde sagen so hellbraun.

    Krankheiten können wir ausschließen.

    Und der Schleim war nach den ersten Tagen Platinum.

    Jetzt mit dem Greenwoods hat er es nicht, nur bin ich mir noch nicht so sicher ob es ein gutes Futter für dauerhaft ist. Ich bin eigentlich eher der Fan vom kaltgepressten Futter.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde bei hellem sehr voluminösem Kot, der bei gleichem Futter plötzlich auftritt, erst mal zum Tierarzt gehen. Da kann ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse dahinter stecken. Auch bei schleimigem Kot würde ich den Hund erst mal untersuchen lassen.

    Hell war es bei Markus Mühle immer. Ich würde sagen so hellbraun.

    Krankheiten können wir ausschließen.

    Also wart ihr nach dem Auftreten der Verdauungsstörungen beim TA? Was genau hat der untersucht und ausgeschlossen?

    Unverträglichkeiten können immer mal auftreten. Wenn sich der Output bei einem bestens vertrautem Futter so drastisch ändert, würde ich hellhörig werden. Was hat denn der TA gemeint? Habt ihr mal eine Zeitlang nur Schonkost gefüttert? Oder einfach nur auf gut Glück das Futter umgestellt?

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Naja ich bin mir nicht mal sicher ob er es schon immer bestens verdaut hat. Ich habe öfter mal anderes Futter gemischt und da war alles ok. Fellprobleme waren immer unter dem Futter, was mir damals nie so extrem aufgefallen ist.

    Vielleicht liegt es auch am Mais, was doch in sehr hohen Mengen enthalten ist.


    Allgemeine Untersuchung hat der TA gemacht. Er ist top fit keine Probleme sonst. Schonkost gab es eine Woche, dann habe ich langsam wieder Trockenfutter drunter gemischt. Der TA meinte auch das es sein kann, das Unverträglichkeiten auftreten. Deshalb habe ich erstmal Getreidefreies Futter bestellt. Wenn es dann nicht besser wird (wenn wir ein gutes gefunden haben), lasse ich noch ein großes Blutbild machen.

    Wobei ich auch das Gefühl hatte, dass das Futter anders riecht :ka:

  • Mir geht es primär darum weitere Futter Sorten zu finden, die gut sind.

    Wenn es meinem Hund schlecht gehen würde, würde ich sofort wieder zum TA gehen. :)

    Beim Futter gibt es gibt ja oft Sorten die man nicht auf dem Schirm hat!

    Gerne auch Erfahrungen zu den oben genannten.

  • Wobei ich auch das Gefühl hatte, dass das Futter anders riecht :ka:

    Es ist keine Seltenheit das Hersteller die Rezeptur ihrer Futtersorten ab und an mal ändern, und das nicht immer zum besseren.

    Deswegen mein Vorschlag neues Trockenfutter erst mal alleine zu füttern, bis du sicher sein kannst das der Hund das jeweilige Futter auch verträgt.

    Fellprobleme können durchaus auch auf eine Unterverträglichkeit hindeuten.

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego * 2004 - † 21.Juni 2018

    Bonnie * 1986 - † April 1999

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!