Gesamtes Futter erarbeiten

  • ANZEIGE

    Gerade in einem anderen Thread gelesen und mich interessiert eure Meinung!


    Was haltet ihr davon den Hund das komplette Futter über den Tag verteilt erarbeiten zu lassen? Kein Futter mehr aus dem Napf?

  • Nichts. Ich will Teamwork mit meinen Hunden. Die sind sowieso schon abhängig genug von mir, das muss ich nicht noch zelebrieren.


    Bei unserer Angsthündin wäre es zudem von Anfang an der Tod jeden Fortschritts gewesen.

  • Gar nichts.

    Das Hauptfutter sollte in meinen Augen ein verlässlicher Punkt im Tagesablauf sein - ohne wenn und aber

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

    lang ersehnter Seelenhund und geliebtes Montagsmodell

  • ANZEIGE
  • Ich sehe es genau so wie Phonhaus

    Wenn ein Teil des Führers erarbeitet wird, finde ich es in Ordnung. Einmal am Tag sollte der Hund aber voll aus dem Nsof fressen dürfen.

    Liebe Grüße, Julia&Roo

    If you want the rainbow, you gotta put up with the rain.

  • Wenig.

    Meine erarbeiten sich einen Teil des Futters. Je nachdem worum es geht ist es mal mehr, mal weniger. Aber es gibt immer auch Futter aus dem Napf! Die einzige Ausnahme ist der Faehrtenaufbau. Da gibts Futter nur im Dreck und morgens/abends nur ein paar Brocken pro forma in den Napf. Das aber auch nur, damit der jeweilige Hund kein Theater macht, weil die anderen gefuettert werden und er nicht.



    EDIT: Beim 'Futter aus dem Dreck' gibts dann 2x am Tag mehr als genug Futter. Da wird also nicht wirklich gehungert und es dauert auch nicht wirklich lang, bis es sich aendert (nicht mehr 2x tgl. und weniger Futter + Futter wieder aus dem Napf).

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nichts.


    Das ist ein extremer Stress für den Hund, wenn er nicht weiss, ob er das für sein Überleben notwendige Futter kriegen kann. Für mich gibt es absolut keinen Grund, einen Hund so massiv unter Druck zu setzen. Als Besitzer habe ich für das Wohlbefinden des Hundes zu sorgen - dazu gehören Futter, Wasser und Schutz. Der Hund hat sich nicht ausgesucht, bei mir zu sein. Es ist das Mindeste, seine elementarsten Bedürfnisse zum Überleben zu befriedigen.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Futter ist Grundbedürfnis, dass hier jeder im normalen Rahmen erfüllt bekommt (also jeder bekommt seine Tagesration, vielleicht nicht alles aus dem Napf).

    Ich will keine Beziehung zu meinem Hund die rein aus Abhängigkeit resultiert.

    Gerne darf sich der Hund Belohnungen auch erarbeiten, aber nur weil es mal nen doofen Tag gab, muss hier kein Hund hungrig ins Bett und hier muss auch kein Hund ein Marathonprogramm an Übungen und Aktion abspuhlen, damit er seine tägliche Ration vollständig bekommt.

    Multikulti in der CH

    - - -

    Alma (Herder-Breton-Senfhund-Mix) 06.2017

    für immer im Herzen und jeden Tag vermisst † 12/2020 Milly

  • Davon halte ich absolut nichts.


    Mal eine Mahlzeit erarbeiten - ok. Macht mein Rüde im Mantrailing, wenn wir mit dem Training durch sind, hat er idR 1,5 von 3 Mahlzeiten/Tag intus. Das find ich okay, zumal es auch nur 1-2x die Woche ist. Aber jeden Tag würde ich das definitiv nicht so machen.

    Zum einen würde mir der Rüde dann irgendwann durchknallen, zum anderen find ich's für den Hund auch nicht befriedigend. Und genau das soll eine Mahlzeit ja auch sein - befriedigend, besser noch zufriedenstellend... :ka:


    Jeder, der sich zB beim Chipsessen mal zusammenreißen musste, weiß bestimmt, was ich meine. Wenn man nur einen Kartoffelchip essen darf, ist das irgendwie ziemlich unbefriedigend. Geht zumindest mir so...


    Also nein, ich find das nicht super. In Ausnahmefällen (z. B. 1-2x wöchentlich beim Mantrailing) okay, aber eine Dauerlösung sollte es nicht sein.

  • Gar nichts. Futter für die Arbeit wird zwar je nach Gewichtszustand des Hundes vom Hauptfutter abgezogen, es gibt aber morgens und abends auch Futter aus dem Napf.

    Nicht einmal vor der Fährte wird das Frühstück weggelassen, da gibt es einfach einen Tick weniger. Klappt trotzdem und meine Hunde arbeiten generell gern.


    Wenn die "Arbeit" nur über Heißhunger durch Futterentzug funktioniert, ist da im Vorfeld gehörig viel schief gelaufen, denn Freude an der Zusammenarbeit erreiche ich garantiert nicht, indem ich den Hund hungern lasse und er nicht darauf vertrauen kann, versorgt zu sein.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!