ANZEIGE
Avatar

Zugelaufen, eingezogen und nun....

  • ANZEIGE

    Moin Ihr Lieben,


    lange war ich nicht mehr hier und nun hab ich nicht mal ne Hundefrage.....wir wohnen ja in Alleinlage im südlichen Oldenburger Land, altes Haus mit allerlei schiefen und offenen Schuppen - nie dicht...zur Miete. Immer mal wieder hab ich die ein oder andere Katze hier, hat mich selten gekümmert (bis auf die, die hier ihre Jungen bekam und dann plötzlich wieder weg war) die kommen und gehen.... zumeist, tja, bis auf Lotta....


    Lotta zog hier in die Schuppen, wurde ab und an von meinen Jungs (ich bin ein Hundemensch) aufgestöbert und des Gartens verwiesen, auf Bäume gejagt - so schnell konnte ich oft nicht eingreifen, der Garten ist naturnah, alter Baumbestand, da haben Katzen alle Chancen. Mein Liebster mag keine Katzen. Lotta zog hier trotzdem ein, nach 6 Wochen nahm ich bewusst wahr, dass sie hier wohnte (gefragt hat sie allerdings nie) und begann ihr Futter hinzustellen, nix Gutes - war ja nicht meine Katze.... Discountfutter - aber etwas zu fressen. Sobald sie mich sah, war sie weg.....sehr scheu. Das zog sich über 8 Wochen hin, bis sie sich näherte, miaute wenn ich kam, reagierte (ich hab sie immer angesprochen, egal ob sie zu sehen war, wenn ich Futter brachte.) und nun lässt sie sich tatsächlich ab und an streicheln, geht mir um die Beine. Seit dfei Tagen, ist ein "streichel mich" und ein "ich renn weg und erschrecke mich vor Dir" im Wechsel.


    Im Familienrat haben wir beschlossen, sie darf bleiben, die erste Zeckentablette (nix, was meine Jungs je bekämen, aber sie ist wirklich noch scheu und das Mittel war mir lieber als nix) hat sie gefressen, ich hab ein isoliertes Katzenhaus gekauft, draußen in den Schuppen plaziert und mit einem Lammfell ausgelegt (das hat sie sich angesehen, schläft aber noch nicht darinnen) und ich plane, sie eines Tages einzufangen, kastrieren zu lassen und zu chippen. Inzwischen wissen wir auch, das sie ein Kater ist, "Lotter" bleibt trotzdem , der Name passt so gut.


    Lucas lässt sich inzwischen abrufen und bremsen, Findus - das wird nix..... der sitzt Stunden unter dem Baum, wenn ich ihn lasse..... also, draußen muss sie bleiben. Hilft nix.


    So, nun kommen die "Probleme", was geb ich ihr zu fressen? Ich bin vom Billigtrockenfutter auf Applaws umgestiegen, in einem Spender der 1,5 ltr. fasst. Der ist in 4 Tagen leer..... dazu bekommt sie zweiml am Tag 100 gr. Nassfutter (noch ganz billiges), weil mir erst mal ein wirklich gutes TroFu

    wichtiger war. Ich will umsteigen. Am liebsten gäbe ich ihr gar kein TroFu, ich weiß, das ist für Katzen ungesund. Und nun das Aber - Aber ich bin im Sommer meist 4 bis 6 Wochen weg und ich habe niemanden der sie füttern kann.... außer alle 3 bis 4 Tage den Spender auffüllen und dann Nassfutter (in kleiner Menge) hinstellen kann. Daher mag ich momentan nicht ganz nass füttern, weil ich, wenn ich weg bin (auch mal übers WE) auf TroFu angewiesen bin.


    Inwieweit schadet ihr das? Wird sie den Winter draußen überstehen? Frisst sie zuviel? 800 gr TroFu und das Gleiche an Nassfutter in 4 Tagen scheint mir wahnsinnig viel zu sein. Okay, sie ar auch zierlich....jetzt sieht sie auch wie eine Katze. Pendelt sich das ein?


    Ich bin kein Katzenmensch und das Futterangebot haut mich um.... das TroFu hab ich nach Fleischanteil ausgesucht, je höher, desto besser.... aber bei Nassfutter verlässt es mich, die Kilopreise sind ja teilweise unterirdisch. Mir ist schon klar, dass das Billigfutter auf Dauer ungesund ist. Was könnt ihr mir empfehlen? Ich liebäugel mit Bozita?


    Und wie kann ich Findus überreden, Lotter in Ruhe zu lassen? Ihn zurechtweisen geht nicht, dann wirft er sich zu Boden und meidet mich.... läuft im schlimmsten Fall davon; ehemaliger Straßenhund, ein Memschie vor dem Herrn, sehr schreckhaft und viele Dinge sind Dinge des Schreckens.... das verliert er nicht mehr. Ich will die Jungs auch nicht im Garten anleinen, das war immer ihrer.....


    So, das wars fürs Erste. Liebe Grüße

    Sundri

  • ANZEIGE
  • Hm, ist vielleicht ne doofe Frage, aber: bist du dir sicher, dass es ein Streuner ist? Also dass die wirklich niemandem gehört?


    Ich frag nur weil mein Kater in seiner Jugend auch einen riesigen Radius hatte und oft 20 von 24 Stunden unterwegs war. Und ein Bekannter fand nach Jahren raus, dass sei. Freigänger zwei zu Hause hatte und deshalb manchmal tagelang verschwand...


    Zum Futter: meiner frisst auch TroFu, obwohl er es sehr selten bekommt und super mäkelig ist. Und zum Vergleich: früher bis zu 400g naFu auf 4,5 kg Kater (der ist schmal), aktuell 200 g - er bewegt sich halt noch 4 von 24 Stunden. :tropf:

  • Hm, ich würde da zum Mittelklasse-Nassfutter greifen. Animonda Carny ist nicht sooo teuer (2-3€ die Dose, glaube ich) und wurde von meinem Kater gut vertragen, ist auch von der Zusammensetzung her ok.


    Es ist - ausreichend Wasser vorausgesetzt! - aber auch nicht so schlimm, wenn Trofu und Nafu im Wechsel gefüttert werden. Probier doch mal, ein wenig warmes Wasser übers Trofu zu geben, dann quellt das auf und die Katze nimmt auch Wasser zu sich.


    Zwecks Fütterung in Abwesenheit: da würde ich einfach einen Nachbarn oder einen Schüler/Studenten für ein paar € dazu engagieren, den Futterspender regelmäßig aufzufüllen. Mehr muss ja nicht gemacht werden.


    Übrigens stellt sich mir auch die gleiche Frage wie Lalaland - sicher, dass es ein Streuner ist?

    Eine unserer Katzen ausm Elternhaus war auch so eine vermeintliche Streunerkatze - die kam nur alle drei Tage, später nur noch alle paar Wochen bei uns vorbei; irgendwann gar nicht mehr. Da haben wir dann auch rausgefunden, dass sie mehrere "Zuhause" hatte und eine Familie sie beim Umzug tatsächlich einfach mitgenommen hat... :rotekarte:

    Elias mit Dino (Corcitură română - * Anfang 2016) und Bonny (Kundel polski - * Mitte 2008)
    Unverhofft kommt oft - Bonny und Dino


    Immer in Gedanken dabei:

    Lina - Deutscher Schäferhund - * ~ Mitte 2018 - es hat einfach nicht gepasst...
    Dackeltier Teki - * ~2014 - 08.05.2019

  • ANZEIGE
  • Ob ich mir sicher bin, dass er ein Streuner ist? Yap, sehr - er ist ja immer hier, war sehr mager in der ersten Zeit und ich hab bestimmt erst 8 Wochen nach der ersten Sichtung begonnen, ihn zu füttern. Und damals, in den ersten Wochen, noch Portionsweise, so - dass es nicht reicht - als Tagesration.

    Er ist auch nie weg..... ich kann rausgehen und ihn rufen und er kommt, beobachtet meinen Liebsten beim schrauben, liegt auf dem Schuppendach, wenn ich im Garten lese - näher kömmt er nicht mehr, es könnten ja Hunde in der Nähe sein.

    Die nächsten Nachbarn sind 800 mtr. weg - sehr ländlich, fast nur Höfe, einzeln und ein kleiner Dorfkern.... ich würde meinen, er hatte kein zu Hause.


    :???:Sundri


    Dann könnte er ja gehen.... oder wäre mal weg? Und durch Corona bin ich grad fast dauerhaft zu Hause, sehe also mehr als sonst was sich hier tut.


    Und natürlich, wenn das mit einem Besuch beim Tierarzt endet, dann lasse ich in jedem Fall überprüfen, ob er gechippt ist.

  • Ich würd im Dorf trotzdem einen Aushang machen. 800m sind bei Katern nix, meiner sieht außerdem auch immer aus wie halb verhungert, ist ein schmales Hemd. ;)


    Ansonsten gibts hier überwiegend Animonda Carny, zwischendurch mal Macs oder Grau. TroFu gibts super selten, da kauf ich was ich gerade in Finger bekomme.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das ist nicht so ein Dorf, in dem Leute herum laufen.....:ops:, da gibts auch nix zum laufen..... aber ich hab die einschlägigen Seiten im Internet ab und an durch gesehen, Facebook, Tierschutzgruppe Wildeshausen, Kleinanzeigen ec. - nix..... und dabei lass ich es dann auch.

  • ist nicht sooo teuer (2-3€ die Dose,

    Das ist günstig? Das bezahle ich ja für die große Hundefutterdose nicht :shocked:

    Probier doch mal, ein wenig warmes Wasser übers Trofu zu geben, dann quellt das auf und die Katze nimmt auch Wasser zu sich

    Dann kann man es doch nicht mehr bevorratend stehen lassen......


    Mäuse haben doch auch Flüssigkeit

    sicher, dass es ein Streuner ist?

    Nicht auf diesen fall bezogen.... aber ich verstehe das nicht.... die Leute lassen ihre Katzen draußen rumrennen, von anderen Leuten füttern....... und dann sind die auch noch verantwortlich dafür nach eventuellen besitzern zu suchen

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

  • Wenn du eine Katzenfalle brauchst und die Tierschutzgruppe Wildeshausen nicht ausleiht, melde dich bei mir, ich krieg sie über unseren Tierhof zu dir. Momentan haben wir auch keine andere Fangaktion laufen, sie wäre also gerade frei. Tierarzt fände ich zeitnah wichtig, weil ein unkastrierter Kater draußen zu dieser Jahreszeit wirklich extrem ungünstig ist.

    Trockenfutter ist in deinem Fall grundsätzlich kein Problem, du kannst ja, wie geplant, weiterhin Nassfutter füttern, wenn du zu Hause bist. Ich würde allerdings in deiner Anwesenheit feste Fütterungszeiten einführen, da du mit stehen gelassenem Futter womöglich eine Menge weiterer Streuner anlockst.

    "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal." (Gillian Anderson)


    Der Spinner und sein Azubi

    Immer im Herzen dabei: Benny, Senta und Assunta und die vielen Tierheimseelen

  • Ich denke auch, das ist mit ziemlicher Sicherheit ein herrenloser Streuner. Er hatte aber in der Prägephase Kontakt zu Menschen.

    Darum würde ich auch nach einem Chip suchen lassen, wenn er kastriert wird. Völlig ausschließen kann man ja nicht, dass er von weiter her kommt und doch irgendwo vermisst wird

  • Bei der großen Menge Futter und weil du sagst, dass aus nem halben Hemd mittlerweile eine Katze geworden ist, würde ich fast auf einen jungen Kater tippen. Im Wachstum ist ein großer Appetit normal.


    Allerdings würde ich ihn auch möglichst zeitnah zum Tierarzt bringen, dort einmal nach Chip suchen und ihn kastrieren lassen. Eine Wurmkur wäre sicher auch nicht verkehrt, da kann der Appetit auch herkommen, wenn er nebenbei noch Mäuse frisst.


    Günstiges, aber halbwegs vernünftiges Nassfutter sind auch das Topic aus dem Aldi (Nord, evtl heißt es im Süd anders; die teurere Sorte dort) oder das Coshida aus dem Lidl. Wird hier beides gerne gefressen und gut vertragen, was beim Animonda Carny bei uns nicht der Fall ist. Trockenfutter gibt es hier nur zwischendurch mal, meist bietet meine Mutter es mit an, wenn wir im Urlaub sind, es wird dann auch gefressen. Vor kurzem gab es ein paar Tage nur Trockenfutter, da hat man ihnen dann schon angemerkt, dass sie das nicht so toll finden, wurde aber auch gefressen. Bzw wollte unser Kater dann zügig raus und hat sich dort evtl Mäuse stattdessen besorgt. Da euer Kater sich ja auch jederzeit selber versorgen könnte, sehe ich da kein größeres Problem, wenn er in eurem Urlaub nur Trockenfutter angeboten bekommt.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE