Die gelbe Schleife

Es gibt 52 Antworten in diesem Thema, welches 5.390 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Sunti.

  • ANZEIGE

    Hallo

    Vor ein paar Monaten habe ich (aus Wien) das erste mal davon in den Nachrichten gehört und seit wenigen Wochen fällt es mir auch im Alltag immer mehr auf:
    Es gibt manche Hundebesitzer, die an Leine/Halsband/Geschirr ihres Hundes eine "gelbe Schleife" dran binden. Das kann ein gelbes Stück Schnurr, ein gelbes Tuch, ... sein. Hauptsache gelb und gut sichtbar. Es soll verdeutlichen, dass der Hund keinen Kontakt zu anderen Hunden haben will bzw. generell seine Ruhe haben möchte - es soll also einfach ein Zeichen sein für: Bitte abstand halten. Die Gründe dafür sind vielfältig: Krankheit, Alter, Läufigkeit, Unsicherheit, Training, ...

    Um zu meiner Frage zu kommen:
    Habt ihr schon einmal davon gehört oder habt ihr diese Schleife schon einmal im Alltag gesehen? Und woher kommt ihr?
    Es interessiert mich nämlich, wo man schon überall davon gehört hat bzw. ob sich das auch durchgesetzt hat :)

  • Ich kenne eine ganze Reihe von Farbcodes, aber verbreitet hat sich das wohl nicht, sehr schade


    https://www.petsplusus.com/pet…d-dog-leashes-and-collars



    You wake up every morning to fight the same demons that left you so tired the night before, and that my love is braveyou stand up every You wake up every morning to fight the same demons that left you so tired the night before. And that my love is bravery


    An meiner Seite: Mailo, LZ DSH, *29.07.17

    In meinem Herzen: Barry, Aron, Cimba, Dragon

  • Wenn du die Suche nutzt, findest du eine Menge Beitraege dazu ;)


    Ich kenn es, nutz es aber nicht und achte auch bei anderen Hunden nicht drauf (meine wollen eh keinen Kontakt).

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • ANZEIGE
  • Ich glaube, das hat sich nicht verbreitet, da ohnehin nicht praktikabel:


    Wer seinen Hörtnix hinrennen lässt, obgleich man z.B. anleint, tut dies auch, wenn da was Buntes am Hund ist.


    Die vielen Hunde, die ab einer gewissen Nähe durchstarten und nicht mehr hören, hält das auch nicht ab, bei denen bräuchte der Halter dann ein Fernglas...oder die grundsätzliche Erkenntnis, einen solchen Hund gar nicht erst abzuleinen. Kann man knicken...

  • Lustig auch die Halter, die eine gelbe Flexi haben (also das Band ist gelb!), ihren Hund trotzdem daran zu mir laufen lassen, während ich einen großen Bogen (soweit der Platz es zuläßt) gehe.

    Schöne Grüße noch SheltiePower

    In ewiger Erinnerung: Cheyene


    Fehler sind hervorragende Lehrer, wenn man ehrlich genug ist, sie sich einzugestehen, und gewillt, aus ihnen zu lernen.        Alexander Solschenizyn

    Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.        Jupp Müller

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Habt ihr schon einmal davon gehört oder habt ihr diese Schleife schon einmal im Alltag gesehen?

    Ich habe schon oft davon gehört, meine Hundetrainerin macht auch sehr viel Werbung dafür.

    Und woher kommt ihr?

    Ich kann vom Harz und von Hannover reden.



    Gesehen habe ich diese Schleifen sehr selten. Ich habs auch mal damit versucht.


    Rücksichtslose Hundehalter die nicht mal auf Bitten reagieren, lassen sich auch nicht von irgendeinem Schleifchen davon abhalten, ihren Hunden absoluten Freiraum zu schenken. Insofern ist es zwar eine schöne Idee, aber nur umsetzbar, wenn sich auch daran gehalten wird. Das wird aber nie passieren.

  • Das gibt es ja schon sehr lange.

    Nur durchgesetzt hat es sich leider nicht.


    Aber wie schon gesagt wurde muss das ja auch vom anderen Halter wahrgenommen werden.......und verstanden, und auch noch akzeptiert.

    Das macht es meist schwierig.

  • Ich lese ab und an mal davon, hab es im Alltag aber bewusst noch nie bei einem Hund gesehen. Aber ich bin auch der Meinung, entweder das Gegenüber nimmt Rücksicht, dann reicht es auch, anzuleinen bzw. die Bitte, den Hund in Ruhe zu lassen. Oder den anderen ist es eh egal, dann hilft auch kein Farbcode.


    Ich kenne einige HH mit ängstlichen Hunden, die Geschirre oder Halstücher mit "Abstand halten" o. ä. probiert haben und die mir erzählt haben, dass viele Leute dann extra nah kommen, um das zu lesen, das "süße" Halstuch zu bestaunen etc. :muede:

  • Da, selbst wenn man 1 Meter Kind oder den Dogscooter an seine Hunde hängt, Hund nicht herlassen für manche Menschebn völlig abwegig scheint, bin ich nicht sehr optimistisch, dass was kleineres als ein gelber Bagger überhaupt wahrgenommen wird. Und dann stellt sich noch die Frage: Gesehen, ja, aber verstanden auch? Und dann pickt der andere Hund eh schon im Hinterteil vom eigenen oder umwickelt einem elegant die Wadeln mit der Flexileine.


    Hauptsächlich hilft eigentlich nur ein Hund, der bereits auf 100 Meter Distanz randaliert und einen möglichst imposanten Beißkorb hat. Das schreckt etwa 20% der Herlasser effektiv ab. Der Rest kann den Hund gar nicht abrufen oder ist noch 3 Gassen weiter weg. Und man ist in der Nachbarschaft dann "Die mit dem Kampfhund".


    Soll heißen: im urbanen Raum isses sowieso eher aussichtslos und wenn der Hund Blaulicht trägt.

  • Ich kenne die gelbe Schleife grundsätzlich, habe aber nie bewusst wahr genommen, dass die genutzt wird.


    Die Farbcodes sind aber witzig (die kannte ich gar nicht), Oliv hat eine rote Flexi und Leni eine grüne. Was soll ich sagen, unbewusst habe ich wohl richtig codiert, passt zu 100%. :lol:


    (Oliv - ich braucht Platz, Leni - ich will neue Freunde treffen) :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!