ANZEIGE
  • Hi
    Gestern habe ich das erste Mal meiner Hündin das Zeckenmittel Exspot verabreicht. Diesbezüglich gehen die Meinungen ziemlich auseinander. Jedenfalls erklärte mir gestern mein Tierarzt, dass Exspot, wenn es denn der Hund verträgt, das sicherste Mittel sei -100% iger Schutz. Jedenfalls ist die Wahrscheinlichkeit von Unverträglichkeit größer als bei Frontline.
    Frontline dagegen ist verträglicher, aber nicht ganz so sicher.
    Da ich mit meiner Schwester für ein paar Tage nach Füssen fahre (ist Zeckengebiet) wollte ich bezüglich des Mittels auf Nummer sicher gehen und habe das Exspot genommen.
    Auf jeden Fall hing Sydney danach völlig in den Seilen und was ganz müde. Heute geht es schon besser! Habt ihr vielleicht schon ähnliche Erfahrungen gemacht und was haltet ihr von Exspot generell? Ist das wirklich so sicher?
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

  • hi maren!
    also ich benutz seit letztem jahr expot und seitdem hat mein hund keine einzige zecke mehr gehabt!
    ich persöhnlich hab nichts gegen dieses mittel auszusetzen,naja mein hund reagiert eben auch nicht mit müdigkeit oder ähnlichem darauf!
    ich muss es auch nicht mal monatlich dran machen! :gut::nixweiss: seltsam aber toll!


    lg,romi

  • Hi Maren,


    benutzte auch seid Jahren Expot auch bei der Kleinen Maus.


    Keine der 3 Mädels hat irgendwelche Probleme damit...keine Müdigkeit oder sonst was.....sie riechen es nur nicht gern ;-)


    Absolut sicher ( sogar in extremen Zeckengebieten - Wirkdauer da nicht so lange ).


    Wir haben bei uns kaum welche und da hält die Wirkung meist sogar 3 Monate an.


    Grüßli Alex und die Zecken freien Mädels

  • Hi
    Ich denke, dass der Geruch der Grund für ihre gestrige Müdigkeit war. Sie hat ständig versucht vor sich selber wegzulaufen und war schon ganz erschöpft davon. War es bei Dir ähnlich, Alex?
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

  • Huhu :hallo:


    Schön mal wieder von Dir zu lesen ! Dadurch das es ja nun auch keine PN`s mehr gibt, schleift der Kontakt gerade was. Wünsch Dir mal viel Spass in Füssen.


    Also, wir nehmen auch Exspot. Schon immer. Bisher half es immer gut, wirklich 100 %. Allerdings hatte die Fliege dieses Jahr schon 4 Zecken, warum auch immer.
    Generell kann ich es aber absolut empfehlen !


    LG, Caro und die Mäuse

    Be all you can be

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hi Maren,


    nö das nicht, aber ich lasse die Mädels immer erst an allem schnuppern, was ich ihnen ein- oder auf-verleibe ;-). Angewohnheit von mir, damit sie wissen, was ich ihnen antue ;-)


    Wenns drauf ist sind sie völlig normal.


    Grüßli
    Alex

  • Hi,


    wir benutzen auch EXPOT, auch wenn es eine ziemlich heftige Methode ist aber wir haben schon wirklich alles probiert und hatten täglich ca. 2 - 8 Zecken wo wir EXPOT noch nicht benutzt hatten.
    Nun fangen wir immer damit an wenn die Zeckenzeit los geht und am Anfang haben wir auch noch mal vereinzelt Zecken aber nach der zweiten Anwendung spätestens haben wir keine einzige mehr und uns ist auch nichts an Blaze aufgefallen das er dadurch Müde wird oder es nicht verträgt.
    Also wenn man keine andere Möglichkeit hat und andere Mittel die nicht so heftig sind nicht wirken ist EXPOT zumindest bei uns eine 99,9%ige Methode diese widerlichen Zecken fern zu halten.

  • Habe auch alles mögliche probiert. Bis ich zu expot gekommen bin. Verträglichkeit und Schutz sind bestens, der Preis miserabel (Hat da jemand Tips?).
    Habe jetzt dummerweise drei portionen frontline spot on gekauft. Dabei jedoch finde ich ständig Zecken im Fell meiner Teddies.


    Kampf den Blutsaugern

  • hallo!


    wir benutzen auch Expot!
    mary hat da auch keine zecken. nur einmal ist uns mit dem zeugs was ganz blödes passiert.


    es wird ja (je nach größe) ein fläschchen ins nackenfell und eins in das fell an der schwanzwurzel getan.
    an der schwanz wurzel ist es uns einmal runtergelaufen und das war bestimmt ziemlich unangenehm wenn das an den popo kommt... aber der TA hat gemeint es sei nicht so schlimm, sollte halt nicht wieder vorkommen.


    war ziemlich blöd, aber nochmal passiert uns das bestimmt nicht :!:


    LG lari

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE