ANZEIGE

Beiträge von Lari

    also ich find die agi leinen auch sehr praktisch. da gibts sehr viele mit stopp dran, ist zwar nicht sehr effektiv, aber es ist ja nur fürs agi.
    schau doch mal bei einem tunier, da werden oft günstig welche angeboten.


    außerdem sind sie sehr vorteilhalft, da man das halsband auf keinen fall dran lassen kann, also ein DIS grund weniger ;)


    gruß lari

    hi! :hallo:


    das sollte eigentlich nicht heißen, dass mein hund nicht gehorcht, oder, dass ich ihn an straßen frei laufen lasse!


    ich erklär nochmal :flower: : beispiel, mein hund läuft auf dem feld weg frei! ein anderer hund kommt und ich muss meinen an die leine nehmen. jetzt rufe ich meinen hund, er kommt aber nicht sofort. in dem buch steht, dass ich, wenn der hund ZU LANGE braucht es ignorieren soll. aber beim abrufen (wie du schon gesagt hast) ist es nicht ratsam es zu "strafen". das ignorieren wäre aber schon eine strafe.
    außerdem, wenn der hund dann gekommen ist (verspätet), dann muss ich ihn ja trotzdem an die leine nehmen. und dann hätte ich es ja nicht ignoriert.


    deßhalb war ich ein wenig verwirrt :nixweiss:


    soll ich den clicker also nur verwenden um neue sachen beizubringen?


    danke für die antwort!


    Grüßle Lari

    ja, habs trotzdem verstanden :flower:


    also kann ich auch sachen die sie schon kann ohne den clicker üben?
    weil ich kann es ja nicht ignorieren, wenn sie auf die straße läuft :!:


    danke für die antwort, hat mir schon weitergeholfen :top:


    LG Lari

    hi an alle Clickerer!


    ich hab mir vor ein paar tagen das buch "Clickertraining" von Birgit Laser gekauft (kennt das jemand?)!
    finde das buch echt klasse und hab es innerhalb von 2 tagen durchgelesen. :top:


    bisher habe ich mit meiner süßen "normal" geübt. also mit leckerchen eben.


    jetzt bin ich aber umgestiegen auf das clickern.
    mary versteht, dass click = leckerlie heißt und versucht auch von selber wie sie zu ihrem click kommt.


    so weit, so gut! jetzt steht aber in dem buch, dass falsches verhalten ignoriert werden soll. auch wenn sie (auf ein kommando hin) ein verhalten nicht schnell genu zeigt, soll ich das einfach ignorieren.


    klingt logisch, sie soll ja spass haben und keine angst vor bestrafung, ABER (!!), kann es nicht sein, dass sie dadurch ungehorsam wird? mich nicht mehr ernst nimmt, weil sie ja weiß, dass es egal ist?


    oder z.B. wenn sie kommen soll, ich sie rufe, sie aber nicht sofort kommt. das kann ich ja nicht ignorieren, wenn ein auto kommt oder sie wegen etwas anderem schnell an die leine muss.


    oder hab ich da einfach irgendwas aus dem buch falsch verstanden? :gruebel:


    kann mir jemand weiter helfen?


    danke!!


    Grüßle, Lari!

    das find ich ja süß! :top: auf so eine idee bin ich gar nicht gekommen :gruebel:


    dann weiß ich ja jetzt schon was ich der möhre als nächstes beibring!


    LG Lari

    hey!


    das selbe problem hatte ich mit meinem hund auch.
    wie alt ist sie denn?


    bei mary hat das mit der zeit von selber aufgehört! sie hat das gemacht als sie 6 monate alst war, bis sie ca. ein jahr oder so war.
    dann hats langsam aufgehört...


    leider kann ich dir aber keinen tipp dazu geben!


    LG Lari

ANZEIGE