ANZEIGE
Avatar

Horrorspaziergang: neurologische (?) Ausfallerscheinung, Nervengift?

  • ANZEIGE

    Ich freue mich das Smilla wieder mit Spielzeug über die Wiesen fetzt! :smile:

    Da sie das Acetozolamid 3x am Tag bekommt

    Darf ich fragen warum sie gerade das Medikament zusätzlich zum Pheno bekommt. Ich weiß das es auch gegen Epilepsie eingesetzt wird.


    Könnte davon die Übelkeit / Erbrechen kommen?


    Nebenwirkungen Acetazolamid


    LG Sabine

  • ANZEIGE
  • Acetozolamid deshalb, weil unsere Neurologin (von der Uniklinik Hannover) ja gerade für mehrere Monate in den USA ist und dort hat wohl jemand bei "Bewegungsstörungen unbekannter Herkunft" mit diesem Medikament gute Erfolge erzielen können. Auch beim Menschen wird es ja nicht nur bei Epilepsie (bzw. da eigentlich gar nicht) eingesetzt, sondern auch z.B. bei Ionenkanal-Erkrankungen (ist ja ein Kalium-Kanal-Hemmer). Um Epilepsie geht es bei dem Ansatz weniger, auch wenn diese nicht komplett ausgeschlossen ist. Aber Vermutung ist weiter eher die Richtung neuromuskuläre Erkrankung. Wir haben ja auch sonst kaum eine Wahl. Leve hilft nicht, das Pheno könnte man wohl noch hochschrauben... Pexion und Bromide dürften in ihrem Fall wenig Sinn machen. Pregabalin wäre als Ergänzung zum Pheno wohl noch einen Versuch Wert, wenn man in die Richtung Epilepsie denken würde. So aber testet man halt, was sonst noch so ginge, eben mit dem Gedanken, dass es vermutlich keine (idiopathische) Epilepsie ist


    Die Übelkeit kommt auf jeden Fall vom Acetozolamid. Sie hatte bisher nie einen empfindlichen Magen und es ist eine gängige Nebenwirkung.


    Die Tiere merken nicht, dass sie ein Medikament bekommen, weil es geschmacklich und geruchlich ja völlig neutral ist. Bisschen Leberwurst dran und es ist ein Leckerchen.

    Ah, ok, danke dir. Das Problem liegt darin, dass das Magenschonmittel unbedingt unzerkaut geschluckt werden muss. Da hilft eine solche Kapsel ja leider auch nicht weiter. Den Rest nimmt sie mit Wurst problemlos.

  • Das Problem liegt darin, dass das Magenschonmittel unbedingt unzerkaut geschluckt werden muss. Da hilft eine solche Kapsel ja leider auch nicht weiter.

    Ähhh...da habe ich jetzt ein Verständnisproblem. :???:


    Grade dann hilft die Kapsel doch weiter. Tablette (in einem Stück) rein, Kapsel zu und mit was Leberwurst o.ä. dem Hund reichen. Ich habe die Tabletten nie zerkleinert in die Kapsel gefüllt. Wäre ja auch viel umständlicher.


    War aber auch nur ein Vorschlag zum Ausprobieren. :ka: Das ist so *das* Mittel für Katzen, in die man sonst nie und nimmer eine Tablette reinbekommt, wie bei meiner damals.

  • ANZEIGE
  • Das Problem ist, dass Smilla kaut... die schluckt nicht einfach. Aber das Magenschonmittel funktioniert offenbar eh nicht wirklich, heute hat sie wieder etwa 45 Minuten nach Tablettengabe erbrochen und mag gerade gar nichts mehr fressen :( . Morgen früh sind wir beim Tierarzt für Blutwerte und nehmen dann mal einen neuen Magenschutz mit. Das ist doch Mist, jetzt haben wir endlich mal ein Medikament, das hilft und dann kommt sie mit den Nebenwirkungen nicht klar :verzweifelt:

  • Das klingt jetzt etwas fies, aber wenn unsere Baghi was nicht kauen soll (sie schluckt/schlingt so gut wie gar nicht sondern kaut langsam und gründlich), hilft eigentlich nur mit sanfter Gewalt Maul auf und Kapsel so weit rein schieben bis der Schluckreflex greift ... ^^ Nützt ja nix, alle anderen Methoden haben nicht dazu geführt; dass sie schluckt statt kaut.

    Ich fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.


    Doris Day



    LG von dem Familienrudel
    Juno (*23.03.2014)
    Dante (*05.01.2013)
    Nala (*13.11.2009)
    Baghira (*20.11.2006)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Sara, vielen Dank für deine ausführlich Erklärung! ;)



    Die Übelkeit kommt auf jeden Fall vom Acetozolamid.

    Das ist ja blöd aber welche Wahl hat man, es ist immer ein austesten.

    heute hat sie wieder etwa 45 Minuten nach Tablettengabe erbrochen und mag gerade gar nichts mehr fressen

    Ach mensch das tut mir so leid und wenn der Magen nicht mitmacht, ist es nochmal immens schwieriger ... arme Maus! :streichel:


    LG Sabine

  • Das klingt jetzt etwas fies, aber wenn unsere Baghi was nicht kauen soll (sie schluckt/schlingt so gut wie gar nicht sondern kaut langsam und gründlich), hilft eigentlich nur mit sanfter Gewalt Maul auf und Kapsel so weit rein schieben bis der Schluckreflex greift ... ^^ Nützt ja nix, alle anderen Methoden haben nicht dazu geführt; dass sie schluckt statt kaut.

    Muss aber auch nichts bringen... meine Hündin ist Experte darin, Tabletten aus allen tiefen ihres Halses wieder hervorzuholen. :lepra:


    Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, dass es mit einem anderen Magenschutz/-schoner noch besser wird, immerhin scheint ihr die richtige Richtung gefunden zu haben! Und dass es Smilla besser geht, ist ja die Hauptsache! :bindafür:

  • Ich schiebe Tabletten im Notfall auch bis an die Mandeln. Ist zwar nicht nett, aber im Notfall muss es halt.


    Als Magenschutz kenne ich noch Perentorol und Nexium. Ich weiß aber nicht, ob diese bei Tieren auch eingesetzt werden dürfen. Bei meinem Vater wirkt das Omep auch nicht. Er bekommt das Nexium, was wohl einen anderen Wirkstoff hat. Aber du wirst sicher was Anderes mitbekommen.

  • Als Magenschutz kenne ich noch Perentorol

    Perenterol ist gegen Durchfallerkrankungen. ;)


    Sara wird schon wissen was sie Smilla zumuten kann, um die Medikamente in den Magen zu bekommen.


    Sara, ich habe gute Erfahrungen mit Ranitidin als Magenschutz gemacht aber ich glaube das ist nicht das vorrangige Problem.


    Wie geht es der Maus, kann sie wieder Nahrung aufnehmen?


    Drücke euch fest die Daumen!


    LG Sabine

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE