Avatar

Hunde machen täglich in unseren Vorgarten und der Halter terrorisiert uns ! Was tun?

  • ANZEIGE

    Hallo, habe eine Frage und suche echt mal ratschlag, es ist das erste mal dass ich im internet etwas schreibe, hoffe ich mache alles richtig, und zwar wohnen wir seit 2 monaten in einem kleinen reihenhaus, direkt am waldrand. ich habe hier eine hausmeistertätigkeit, und wir haben die wohnung im erdgechoss (auch günstiger) bekommen.
    Direkt neben dem haus ist wie gesagt der wald, es laufen viele hunde besitzer mit ihren hunden herum, was mich eigtlch auch freut, wir mögen beide hunde, auch wenn wir keinen haben. vor unserem haus ist ein kleiner vorgarten, es gehört zu meinen aufgaben diesen zu pflegen, so nun aber zum problem, es gibt hier einen hundebesitzer der mehrmals am tag mit seinen 2 grossen hunden hier vorbeikommt, und die hunde machen sehr sehr oft direkt in unseren vorgarten, also der mann kommt mit den hunden aus dem wald auf die strasse, und die hunde merken dann wohl dass sie noch nicht waren, und machen auf die grasfläche direkt vor dem haus.
    Es passiert wirklich fast jeden tag, erst wussten wir gar nicht wer dafür verantwortlich ist, aber jetzt wissen wir es, da meine frau (als sie alleine hier war) es durchs fenster gesehen hat, sogar an 2 verschiedenen tagen, es war immer genau der gleiche mann, andere besitzer haben auch immer kotbeutel bei sich, bzw. sehr viele. naja jedenfalls hat sie sich nicht getraut aus dem haus zu gehen und den mann zur rede zu stellen, sie rief mich nur an und erzählte mir halt wie gesagt dass da ein mann mit heller weste und 2 großen hunden auf unserer wiese ist bzw. seine hunde, und er nur zuguckt und raucht während sie ihr geschäft machen. ich habe dann öfters mal als ich zuhause war geguckt und gewartet ob ich ihn erwische, dies ist leider nicht passiert, also haben wir ein schild aufgestellt, wo drauf steht dass hunde nicht auf die wiese machen sollen, eigentlich eine unnütze maßnahme, ich weiss, aber meine frau hatte halt die idee.
    Jetzt kommts aber erst noch, gestern abend kam ich gerade aus der dusche als ich den mann wieder sah, und ich konnte nicht glauben was er tat, er hatte handschuhe oder ähnliches an, stand mit seinen hunden an dem schild, nahm dann kot (ich weiss nicht ob der hund wieder dort hin gemacht hat oder ob er es dabei hatte so), und schmierte damit das weisse schild komplett ein. ich war total perplex aber auch richtig sauer, zog mir schnell was über und rannte in hausschuhen raus, der mann war leider schon um die ecke, ich erwischte ihn aber noch, und rief ihm hinterher dass ich es genau gesehen habe. er guckte kurz nach hinten, und ging dann wortlos weiter, ich bin dann auch nicht hinterher da die tür noch offen stand und ich wirklich nur hausschuhe anhatte die dreckig wurden.
    wir halten das ganze nicht mehr aus und würden gerne wissen was mir machen könnten, meine frau nimmt es echt total mit, zur polizei gehen bringt ja wohl gar nichts, wir wissen zwar wie er aussieht aber können ihm ja nichts nachweisen. hilfe von euch wäre echt super!! lieben dank!!

  • ANZEIGE
  • Hallo Matz!


    Es gibt so ein Hundeabwehrspray womit man den Rasen, bzw. die Begrenzung einsprühen kann. Sollte es im Baumarkt geben.


    Ansonsten, vielleicht einen kleinen Zaun drum bauen?

    Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
    42

  • Ich würd auch einen kleinen, hübschen Holzzaun rum machen, alles andre wär mir zu nervenaufreibend. Wenn Du Hausmeister bist, kannst Du das ja den Arbeitgebern schildern, weil es is ja dann nicht Dein Ding, das zu zahlen.

  • ANZEIGE
  • Ich empfehle auch den Vorgarten einzuzäunen , wenn der Eigentümer und das Baurecht nicht was anderes vorgeben.


    Menschen die so uneinsichtig und kackfrech sind kommt man selbst mit nem Ordnungsgeld nicht bei. Im Zweifelsfall schießt er sich dann erst richtig auf Dich ein und beschmiert das nächste mal das Haus.


    So traurig es ist, aber meiner Erfahrung nach helfen Erziehungsmaßnahmen wie Ordnungsgeld / Bußgeld / Verpflichtung zur Reinigung bei solchen Leuten meist gar nichts. Den geht die Sachbeschädigung am Allerwertesten vorbei und die freuen sich dann noch auf den Tag auf den sie es Dir heimzahlen können.


    So ein Mensch ist nicht nur eine Schande für alle Hundehalter sondern für die Menschheit allgemein.

  • Ich würde den Vorgarten einzäunen.

    LG Eva und JerryLee


    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Schade, dass es Rasen ist, in einem Beet hilft einfacher Putz - trocken ausgestreut wirkt er optisch sehr unheimlich.
    Vielleicht könnte man ein Warnschild aufstellen, dass mit Blaukorn o.ä. gedüngt wurde?
    Schadet keinem, sorgt bei den ignoranten Hundehaltern aber sicherlich zumindest für Verunsicherung.
    Viel Erfolg!

  • Naja, so eine Rattengiftwarnung glaubt der doch nicht.
    Hat hier in der Stadt auch mal jemand versucht. :ugly:


    ich möchte ja eigentlich nicht allzu sehr schwarzmalen.
    Aber ich gehe mal davon aus das er die Kacke über den Zaun werfen wird wenn dann einer steht...

  • Mein Vater hatte bei seinem Vorgarten ein ähnliches Problem. Zaun stellen darf er dort nicht..
    Er hat dann einfach Pfeffer großzügig verteilt.
    Seit dem meiden die Hunde seinen Vorgarten.

    Liebe Grüße von Kati mit Lennox,Heaven und den Samtpfoten Flocki & Tigger

  • Moin Matz,


    wie einige schon geschrieben haben, wird den Vorgarten einzuzäunen wohl langfristig das Beste sein.
    Vorher würde ich es mal mit dem Hundeabwehrspray probieren, dass @Ziggy vorgeschlagen hat oder mit Pfeffer in kleinen Boxen mit feinen Öffnungen - die aber so sind, das z.B. Vögel nicht an den Pfeffer gelangen.


    Ich finde es übrigens toll, dass du erst das Gespräch mit dem Halter gesucht und als das nicht geklappt hat, dich hier angemeldet hast. :gut:
    Wie du schon richtig sagst, bringt der Gang zur Polizei nämlich nichts und würde bei so einem asozialen Menschen(der besagte Hundehalter) sicherlich nur zu einer Art "Krieg" führen.


    Normalerweise würde ich persönlich anders und offensiver mit so einer Situation umgehen, aber ich denke da der Mann schon keine Skrupel hat das Schild mit dem Kot einzureiben, macht es eine offensivere "Antwort" deinerseits nur noch schlimmer.
    Falls du es im ersten Moment nicht einsehen solltest, warum du(oder dein Chef) jetzt einen Zaun kaufen und aufstellen "musst", obwohl du ja gar nicht der Grund dafür bist und dich nicht falsch verhalten hast, kann ich das total verstehen.
    Mich würde die Situation ebenso nerven und stören, aber da ihr dort sicherlich noch länger und weiterhin friedlich leben möchtet, ist meiner Meinung nach die friedlichste und effektivste Lösung einen Zaun um den Vorgarten zu ziehen. Das kostet natürlich Geld, aber dafür bekommt ihr langfristig keinen Nervenzusammenbruch oder sonstiges, sondern könnt euer zu Hause in Ruhe genießen und das ist unbezahlbar. :smile:


    Ich entschuldige mich sonst nie für fremde Menschen, aber da ich mit euch mitfühlen und euren Ärger verstehen kann, möchte ich dies mit meinem Beitrag tun. Die Mehrheit der Hundehalter sind nicht so asozial, uneinsichtig und dreist - aber es gibt leider auch solche wie in deinem Fall. :dagegen:


    Viel Erfolg und berichte gerne wie es weiter geht - Kopf hoch und ein schönes Wochenende! :dafuer:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!