Was denkt ihr über Urlaub mit Hund ?

  • ANZEIGE

    Ich komme mit einem bestimmten Anliegen hierhin. Habe nun einen Hund und denke darüber nach einen Urlaub mit diesem zu machen. Weiß nur leider nicht ob das eine so gute Idee ist :/ Bis jetzt habe ich es noch nicht gemacht und ich muss sagen dass ich es mir sehr stressig vorstelle.
    Hier wollte ich mich nun nach anderen Meinungen umhören. Ich meine wie war es denn in eurem Urlaub mit Hund ? Und wo seid ihr untergekommen ? Und wo sollte ich mich umschauen ?
    Tendiert ihr denn zu einem Urlaub mit oder ohne Hund ? Ist es so stressig wie alle sagen ?
    Ich freue mich auf ehrliche Antworten und auch hilfreiche Tipps.

  • ANZEIGE
  • Mir würde ehrlich gesagt gar nicht einfallen, warum ich Urlaub OHNE Hund machen sollte, es sei denn ich unternehme eine Fernreise mit Flug (und das ist nicht sehr wahrscheinlich, da Urlaub ohne meine Tiere für mich kein Urlaub ist)
    Wieso sollte der Urlaub mit Hund denn stressig sein? Was sind deine Bedenken?


    Das einzige, was vielleicht etwas stressig war, ist Urlaub im Ferienhaus mit einem noch nicht 100% stubenreinen Junghund, da ist man natürlich ständig in "Hab acht Stellung" aber das ist man ja dann irgendwie zu Hause auch...

  • Ich kenne Urlaub mit Hund noch von früher, mache aber selbst keinen :D .
    Stressig fand ich das nie. Man muss im Vorfeld eben genau schauen, wo man hinfahren kann, wo Hunde erlaubt sind etc., aber ist man erstmal dort, ist es eigentlich problemlos. Wir waren in Dänemark, Holland, Norddeutschland und Belgien mir Hund. Es war nie ein Problem, dort Ferienhäuser zu finden.
    Ich mache heute nur sehr selten Urlaub und dann maximal eine Woche. Da sind meine beiden Fellnasen dann bei meinen Eltern. Ich finde es einfach gut, mal frei von allen Verpflichtungen zu sein und da ich weiß, dass es meinen Hunden bei meinen Eltern bestens geht, habe ich auch keine Bedenken. Ich nehme im Gegenzug auch ihre Hündin, wenn sie im Urlaub sind. Würden die Eltern nicht (mehr) einspringen, dann würde ich sie wohl auch mitnehmen.

    LG, Kathrin und Bliss

    Für immer im Herzen das Seelenhundrudel Tex, Joy und Luna

  • ANZEIGE
  • Naja obs stressig wird häng ja vor allem vom Erziehungsstandes des Hundes ab...
    Mit nem gut erzogenen Hund kann man doch locker Urlaub machen. Wieso sollte das stressiger sein als zu Hause?
    Kommt halt auch drauf an was für Aktivitäten man im Urlaub plant.
    Wenn da der Hund gut mit kann wie zum Beispiel beim Wandern sit das doch null stress.
    Wenn ihr eher den ganzen Tag Wellness amchen wollt oder viel Party im Urlaub dann würde ich den Hund zu Hause lassen weil da hat dann ja keiner was davon.

    Lieben Gruß Jessica mit MATHILDA und ELANI


    Evil (Kater) *2011 - *2017
    Lilly (Katze) *2011 - *2014
    Mathilda (Mix-Hund) *2012
    Tiffy (Katze) *2014
    Elani (Herder) *2016
    Dexter (Kater) *2016

  • Wieso Stress? Was machen die denn bitte für Urlaube? Urlaub mit Hund ist weit weniger Stressig wie Urlaub mit Kindern. Der Hund quängelt wenigstens nicht nach 2 Std Autofahrt "Wann sind wir denn da?" ;)


    Spaß bei Seite. Der Hund kommt natürlich mit! Ich fliege nicht, ich hab nicht das Bedürfnis exotische und weit entfernte Orte zu besuchen. Alles, wo ich hinmöchte, ist mit dem Auto zu erreichen. Und damit kein Problem auch mit Hund. Der Stress ist hausgemacht. Nicht der Hund verbreitet ihn, sondern du selbst, weil du dir zuviele Sorgen machst oder zu hohe Ansprüche hast. Dem Hund ist es wurscht in was für einem Hotel ihr absteigt, hauptsache er ist dabei, kriegt was zu essen und kann sich wohlfühlen.
    Die Suche nach einer Unterkunft, wo Hunde erlaubt sind, erlebe ich auch nicht als stressig. Es gibt dank Internet inzwischen so viele Plattformen, wo man ganz konkret nach Suchen kann.


    Ganz ehrlich, ich würde weder meinen Hund noch meine Kinder abgeben, um Urlaub zu machen. Die kommen selbstverständlich alle mit, weil ich sie gerne um mich habe. Urlaube mit Flugzeug an einen weit entfernten Ort werden bei mir eher die Ausnahme bleiben. Und falls es doch soweit kommen sollte, freuen sich meine Eltern auf den Hund.

    Grüße Steffi & der Mini-Tibi
    (Tibet-Terrier, *Mai2013)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das kommt wohl auch ein bisschen darauf an, was für ein Urlaubstyp man ist. ich mache zum Beispiel gerne Städteurlaub, gehe dann feiern, viel auswärts essen und in Cocktailbars...da hat der Hund nicht sonderlich viel von. Zum Strandurlaub an die Nordsee würde ich meine wohl auch einpacken.

    LG, Kathrin und Bliss

    Für immer im Herzen das Seelenhundrudel Tex, Joy und Luna

  • Ganz ehrlich, ich finde Urlaub mit Hund tatsächlich ein bisschen stressig.


    Strandtauglich ist er gar nicht, sobald einer von uns sich von unserem Liegeplatz entfernt, um Schwimmen oder spazieren zu gehen, ist Theater ohne Ende. Alle vier ins Wasser geht nie, weil einer immer beim Hund bleiben muss. Und mit ihm ins Wasser geht auch nicht, weil er das Zeug säuft und anschließend uns vor die Füße reihert. Eigentlich ist er insgesamt am Strand gestresst ohne Ende. Also lassen wir ihn meist im Ferienhaus, was aber bedeutet, dass wir nach einer gewissen Zeit zurück sein müssen.


    Bummeln gehen ist ebenfalls schwierig - mal zu viert ins Geschäft geht nie, weil immer einer draußen bleiben muss, um auf den Hund zu achten - den würden wir niemals angeleint vorm Laden allein lassen.


    Und wir haben natürlich immer Hundebegegnungen ohne Ende. Sowas kennt Herr Hund von zu Hause gar nicht, da treffen wir hier und da mal eine Seele, aber eher selten, und andere Rüden mag er so gar nicht. Insofern müssen wir im Urlaub ein bisschen vorausschauender unterwegs sein als zu Hause. Einfach laufen, in die Gegend gucken, quatschen, Eis essen geht nicht.


    Trotzdem ist Hund zu Hause lassen keine Option. Würden mein Mann und meine Kinder auch nie mitmachen.

  • Ich habe letztes Jahr mit einem 5 Monate alten Hund Urlaub auf einem Hausboot gemacht :D das war in der Tat etwas anstrengend (weil er auch noch alle 2 Stunden mal musste) und sehr an mir hing, sodass ich keinen Schritt ohne in machen konnte und man ständig auf ihn aufpassen musste. Aber Spass gemacht hat es trotzdem. Ich finde man kann gut Urlaub mit dem Hund machen, muss es aber nicht. Ich würde nicht auf einen Urlaub verzichten den ich unbedingt machen will nur weil der Hund nicht darein passt. Dann bleibt er Zuhaue.

  • Also bei uns gibt es auch nur Urlaub mit Hund. Mir würde niemals einfallen diese zuhause zu lassen, denn gerade dann habe ich viel Zeit, die ich mit "meinem besten Freund" zusammen verbringen will und mein Mann sieht das genau so.
    OK wir gehen halt gerne wandern, was natürlich auch den Hunden gefällt aber auch früher, als unsere Kinder noch mitgefahren sind und wir dann eher mal Badeurlaub verbracht haben waren die Hunde immer dabei.
    Wir machen schon seit Jahren Campingurlaub, da ist es kein Problem mit den Hunden (obwohl es nat. auch immer Plätze gibt, die keine Hunde wollen). Früher hatten wir Ferienwohnungen und da ging das auch problemlos. Bei uns heißt es: wo wir mit den Hunden nicht willkommen sind, da wollen wir auch nicht hin.


    Klar kommt es immer drauf an, was man für eine Art Urlaub machen möchte, aber für uns gehörte diese Überlegung schon vor der Anschaffung des Hundes dazu. Und wenn die Hunde gut erzogen sind, dann ist es auch kein Stress. Man muß halt auch mal bereit sein einen Kompromiss einzugehen. Natürlich kommt es bei uns auch mal vor, dass wir etwas besichtigen oder unternehmen möchten, wo Hunde keinen Zutritt haben, aber auch da haben wir uns bisher immer prima arrangiert.

    Es gibt Freundschaften, die werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen!
    Ewig im Herzen - Sandy (+ 29.8.11)
    Unvergessen - Dusty (13.02.1997 - 7.2.2013)

  • Wir fahren sein 35 Jahren mit Hund (zuerst DSH, dann Dackel) in den Urlaub und das jedes Jahr.
    Ich käme nie auf die Idee, meinen Hund zuhause zu lassen. Wir suchen das Urlaubsquartier immer so aus, dass es auch für den Hund passt. Wir waren schon mehrmals in einem Hotel in Velden direkt am Wörthersee (Österreich), dann in Ferienwohnungen am Wörthersee, in Ungarn, an der Ostsee, im Allgäu und in Kroatien. In Kroatien gab es extra einen Strand an den man seinen Hund mitnehmen durfte, da war unser Dackel den ganzen Tag dabei. Ich fand das super.
    Streßig war noch nie ein Urlaub, ich muss mich im Urlaub nicht mehr und nicht weniger um meinen Hund kümmern als zuhause.
    Ich bekäme es nicht übers Herz, ihn woanders unterzubringen, während ich mich im Urlaub amüsiere und mein Hund "zuhause" die Welt nicht mehr versteht.


    Das hier war am Wörthersee auf der Dachterrasse unserer Ferienwohnung (da hatten wir noch 2 Hunde)


    und das war im Kroatienurlaub



    Bei der Elektrobootfahrt



    Wie man sehen kann, kann man auch mit Hund einen tollen Urlaub verbringen und viel Spaß haben

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!