Avatar

Bravecto gegen Zecken - hab ich das nun falsch verstanden?

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,



    Letztes Jahr hat unser kurzer Frontline gegen Zecken bekommen.
    Half eigentlich auch ganz gut - nur hier und da mal eine - eher selten...
    Dies Mittel kannte ich schon von unserem letzten Hund.


    Letztes Jahr sagte meine TA schon, dass die neue Tabletten gegen Zecken testen würden und
    wenn sie die für gut befinden dann im nächsten Jahr auch anbieten werden.
    Dieses Jahr hatte Snorri dann total schnell sooo viele Zecken wie ich es bei keinem Hund bisher gesehen habe (noch ohne Schutz).
    Und dazu wurden die Stellen total dick und taten ihm weh (kannte ich vom letzten Hund zwar schon - hatte Snorri aber davor das Jahr nicht)
    Also direkt beim TA angerufen und die sagte dann gleich Sie würde diese Tabletten (Bravecto) empfehlen.
    Letztes Jahr halt getestet und die Hunde die daran teilgenommen haben hätten die ganze Zeit KEINE EINZIGE Zecke gehabt.


    Ich wollte dass dann natürlich sofort haben.
    Als ich dann den Namen des Mittels kannte habe ich mal gegoogled.
    Herausgefunden habe ich, dass das Zeug wohl so wirkt, dass es Zecken und Flöhe NACH dem Biss sozusagen vergiftet - dass diese halt absterben/vertrocknen.
    Heisst für mich jetzt aber, die Zecke muss trotzdem ERST BEISSEN. Sprich: Kann erst die Bakterien und Viren übertragen.....
    Und sterben dann erst ab. Fände ich jetzt nicht soo toll.....


    Dann verstehe ich nur nicht, warum sie gesagt hat dass die Hunde KEINE hatten. Weil die müssen ja welche haben da diese dann ja am Hund absterben (wenn es so wirkt wie ichs nun gelesen habe).... Oder wirkt dieses Mittel nun auch schon so dass die Zecken gar nicht erst beissen?


    Meine TA ist jetzt leider erstmal im Urlaub. Sodass ich sie also erstmal nicht fragen kann (bis nächste Woche).
    Bevor ich ihm das nun gebe, wollte ich mal eure Meinung/Erfahrung/Wissen hören.


    Wäre über Feedback dankbar :)

  • ANZEIGE
  • Also so hab ich das auch verstanden. Und so wurde es mir auch erklärt vom Tierarzt.
    Allerdings hab ich es letztes Jahr bei einem meiner Hunde ausprobiert.


    Er hat es super vertragen und hatte den ganzen Sommer über keine Zecke mehr, obwohl er eigentlich ein richtiger Magnet ist.
    Woran das genau liegt weiß ich nicht. Ich war auf jeden Fall begeistert. Was mich stört ist einfach, dass Langzeitefahrungen fehlen

    Lg Julia


    Eliot&Dream


    Laika im Herzen (13.08.97 - 07.01.13) <3

  • ANZEIGE
  • Im "Zecken 2015 Thread" schreiben alle, dass die Hunde mit Bravecto keine Zecken mehr hatten. Nach der Beschreibung des Mittels find ich das auch sehr verwunderlich. Aber wenn ich nichts übersehen habe, gibt es da wirklich keine negative Meldung zu Bravecto.


    Ich wollte eigentlich schon längst welches für Finlay besorgt haben. Aber ich habe eine Freundin, die mich momentan fast täglich anruft, um mir wieder über irgendwelche negativen Erfahrungen zu Bravecto zu berichten. Irgendwie will sie nicht, dass ich das Zeug verwende :roll:


    Aber gebt mir noch mal Positives zu lesen... los :smile:

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

  • Komisch das ich den Thread über die suche nicht gefunden habe bevor ich gefragt habe....
    naja - also ich vertraue meiner TA eigentlich 100% und finde es auch super dass sie auch erst selbst testet um ihre erfahrungen zu schildern.... haben wohl insgesamt 20 Hunde getestet.


    Mich wundert halt die Aussage "hatten keine Zecken" und nicht "Zecken sind sofort abgefallen/abgestorben"
    weil es eben mit der Wirkweise nicht zusammen passt. aber vielleicht strömen die ja nen Duft aus dass die Zecken gar nicht erst drangehen... Hab ich zwar nirgends gelesen, aber wer weiss....


    Da sie so begeistert war davon werd ich es wohl testen und sehen was es bringt.
    Im Winter mach ich dann mal Blutbild ob diese Erreger vorhanden sind, wenn nicht wird zusätzlich geimpft...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Würde man das denn immer mitbekommen, wenn das so eine noch sehr kleine Zecke irgendwann irgendwo aus dem Fell fällt...?

  • Henry bekommt seit letzten August alle 3 Monate Bravecto, verträgt es super und er hatte noch keine Zecke, die ich in seiner Haut oder im Fell gefunden habe...aber er hatte im Februar und vor 3 Wochen kleine Stellen in der Haut am Rücken, die er wund geleckt hat weil sie anscheinend gejuckt haben. Über die Ursachen dieser Stellen kann man nur mutmaßen, können Zeckenbisse sein, oder andere Insektenbisse/stiche oder vllt auch ne kleine Wunde weil er mal wieder in dornenbüschen unterwegs war.

  • Würde man das denn immer mitbekommen, wenn das so eine noch sehr kleine Zecke irgendwann irgendwo aus dem Fell fällt...?

    Ziemlich sicher nicht. Aber das würde bedeuten, dass die Zecken wirklich sehr zügig abgetötet werden. Damit wäre ich durchaus zufrieden. Das ist deutlich besser, als ein Zeckenmittel, wo man noch richtig vollgesogene und munter strampelnde findet.
    Aber der Beipackzettel von Bravecto spricht von bis zu 12 Std. zur Abtötung von Zecken. Und wenn diese Zeitspanne ausgereizt wird, sollten die nicht mehr ganz klein sein und die Infektionsgefahr ist auch schon gegeben.

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

  • Würde man das denn immer mitbekommen, wenn das so eine noch sehr kleine Zecke irgendwann irgendwo aus dem Fell fällt...?

    Weiss ich nicht - aber wenn er die zuhause alle verlieren würde (gerade bei der Menge die er jetzt hatte) würde es mir irgendwann bestimmt auffallen - bzw würde man bestimmt mal eine entdecken...
    hoffe ich :D


    Aber höre bis jetzt eigentlicih nur gutes... Versuch ist es wert...

  • Auch ich werde die Tabletten dieses Jahr verwenden, weil wir nach Österreich fahren und die Borreliose-Gefahr dort ein wenig höher ist - glaube ich.


    Gegen Zecken soll das Mittel aber nur 8 Wochen wirken, wenn ich das richtig im Kopf hab. Weiß da jemand was drüber?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!