Müssen die so sein?

  • ANZEIGE

    Meine Frage im Titel bezieht sich auf Diensthunde. Bzw. Hunde von Security Leuten.
    Das diese Hunde eine gewisse Schärfe mitbringen müssen, dachte ich mir schon, aber manchmal finde ich es echt extrem.
    Egal ob am Bahnhof, im Zug oder einfach so auf der Straße - die Schäferhunde tragen immer einen Maulkorb & gehen an die Decke sobald sie Hunde sehen. Und es ist tatsächlich nur bei Hunden.


    Ich war gestern im Zug mit Anju, da kam ein Security Mann mit Schäfer rein und in dem schmalen Gang hatte er kaum eine Chance seinen mittlerweile völlig hochgepushten, bellenden und in der Leine hängenden Hund von meinem fern zu halten. Der Hund hat sich auch die ganze Zugfahrt über (1h) nicht mehr beruhigen lassen. Beim aussteigen wollte er dann wieder auf Anju drauf.
    Das gleiche hatte ich als ich mal an Security Leuten am Bahnhof vorbei gegangen bin, die mussten den Hund mit 2 Mann festhalten!
    Selbst wenn ich Hundelos bin, beobachte ich sowas öfter bei HH die auf Security Hunde treffen, also liegt es sicher nicht an Anju. Anju provoziert es auch nicht, sie guckt weg und ignoriert es.


    Vielleicht ist das ja normal für solche Hunde, aber sollten die nicht auf Kommando auf Menschen so reagieren und nicht einfach so auf Hunde? Ich finde das ziemlich heftig, da bin ich froh das die Immer einen Mauli tragen, denn wenn schon 2 Mann nötig sind um den fest zu halten will ich mir nicht vorstellen was passiert wenn se ihn mal nicht halten können und der Hund dann nicht mal nen Maulkorb trägt..


    Also - müssen die so sein?

  • ANZEIGE
  • Also ist diese übertriebene Reaktion auf Hunde nicht normal und liegt an falscher bzw. mangelhafter Ausbildung?

  • ANZEIGE
  • Wir haben hier in der Nähe die Zentrale von Polizei und Feuerwehr
    da stehen oft die Anhänger mit den Polizeihunden auf dem Gelände. Direkt daran grenzt ein Waldstück, ca 30m vom Zaun entfernt läuft ein Weg längs.
    wenn ich dort mit Mia laufe, rasten die Hunde dermaßen aus, dass Mia schon richtig Angst hat und nur noch zerrend weg will. Darum laufen wir da nur noch, wenn kein Anhänger oder Auto dasteht.


    ich wills nicht verallgemeinern, denn hier läuft auch ein Polizist mit seinem Diensthund und der ist einfach nur toll - aber die meisten sind schnell auf 180, die ich erlebe

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    ich sehe oft Diensthunde in der Stadt, meist am Bahnhof.
    Sie müssen einen Maulkorb tragen. Das ist Pflicht und so zu sagen ihre Dienstkleidung.
    Die Hunde sind alle super relaxed und bellen habe ich noch keinen gehört. Sie beobachten alles und stehen super im Gehorsam.
    Ich denke da läuft etwas schief wenn ein Diensthund sich aufführt wie eine Bestie.
    Es ist dann natürlich wieder das typische Bild von Schäferhund und Co. was man so hört. Schade.


    LG Terrortöle

  • Als ich eine Zeit lang regelmäßig mit Flips mit der Bahn nach Essen fahren musste, haben wir das was du beschreibst @Anju&co genau so auch des öfteren erlebt..


    Und dann in diesen engen Bahnen :verzweifelt: Flips hatte richtig Panik wenn 5 Meter von ihm entfernt der Hund am liebsten auf ihn los gehen würde, aber die Security Männer sind auch nie weggegangen... :/ ich bin dann meistens mit Flips gegangen und habe mich dann so weit entfernt bis Flips dort wieder zu Ruhe kommen konnte..


    Habe mich auch immer gefragt ob das so gewollt ist..aber die Reaktionen von den Security Männern haben mir das fast bestätigt, es kam oft so rüber als fänden sie es toll das ihre Hunde so aggressiv gestimmt sind... :fear:


  • Habe mich auch immer gefragt ob das so gewollt ist..aber die Reaktionen von den Security Männern haben mir das fast bestätigt, es kam oft so rüber als fänden sie es toll das ihre Hunde so aggressiv gestimmt sind... :fear:


    Ganz genau das denke ich auch. Der Typ in der Bahn hat bis über beide Ohren gegrinst und die 2 Typen die den Hund zusammen fast nicht halten konnten haben sogar gelacht und späße darüber gemacht.... und dann wundern warum manche Menschen Angst vor gewissen Rassen haben..

  • Meine Mutter hat auch mal security mit Schäferhund getroffen: Sie mit ihren zwei Labbis, Mann mit Schäfer hinterm Zaun... der bist auch total ausgerastet. Der Typ hat den mit beiden Händen am Geschirr zurück gehalten und rum gemotzt, dass sie gefälligst schnell mit ihren Hunden verschwinden soll, er könne sonst für nix garantieren :lepra:

    Ich fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.


    Doris Day



    LG von dem Familienrudel
    Juno (*23.03.2014)
    Dante (*05.01.2013)
    Nala (*13.11.2009)
    Baghira (*20.11.2006)


  • ich wills nicht verallgemeinern, denn hier läuft auch ein Polizist mit seinem Diensthund und der ist einfach nur toll - aber die meisten sind schnell auf 180, die ich erlebe


    So einen haben wir hier auch. Das ist einer der ganz wenigen DSH, vor denen ich keine Angst habe.
    Liegt aber daran, dass der Hund 1a hört. Selbst wenn die Krawallmaus pöbelt, läuft der im Super-Fuß wie ein Soldat und himmelt dabei sein Herrchen an,-)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!