• ANZEIGE

    schick die Bilder bitte an einen Gutachter.
    Hier ist eine, die macht auch Privatgutachten: http://www.tierklinik-ahlen.de/hd-zentrale.html


    Es gibt aber ganz viele andere, am Besten dort hinschicken, welcher Rasse Dein Hund am nächsten kommt oder ist(also wo die Rassezuchtvereine ihre Gutachter sitzen haben), die haben viel mehr Erfahrung als ein normaler TA, der vlt. 1-2 Mal im Jahr Mal eine HD-Untersuchung macht.
    Ich sehe da auch nichts gravierendes, habe schon HD-C gesehen, da saß der Femurkopf nicht mal in der Pfanne :???:

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Zitat von "jackrussell35"

    schick die Bilder bitte an einen Gutachter.
    Hier ist eine, die macht auch Privatgutachten: http://www.tierklinik-ahlen.de/hd-zentrale.html


    Es gibt aber ganz viele andere, am Besten dort hinschicken, welcher Rasse Dein Hund am nächsten kommt oder ist(also wo die Rassezuchtvereine ihre Gutachter sitzen haben), die haben viel mehr Erfahrung als ein normaler TA, der vlt. 1-2 Mal im Jahr Mal eine HD-Untersuchung macht.
    Ich sehe da auch nichts gravierendes, habe schon HD-C gesehen, da saß der Femurkopf nicht mal in der Pfanne
    :???:


    Das ist totaler Quatsch, du weißt nicht mit welchem Verfahren die Röntgenbilder gemacht wurden. Wenn es im Penn-Hip gemacht wurde, ist es nichts dramatischen, wenn nicht, dann ist es wenig aussagekräftig.

  • So.. Ich hoffe ich kann alle Fragen Beantworten. Die Bilder wurden unter Narkose gemacht ich war auch dabei als sie gemacht wurden. Ich habe die Bilder an eine Heilpraktikerin geschickt und habe ihr meinen ( Django´s) verlauf geschickt. Nach einem Langen Telefonat habe ich mich für den weiteren Verlauf für folgendes Entschieden. Ich werde keiner OP zustimmen weil es meiner Meinung nach nicht Notwendig ist. Ich Barfe Django ja nun schon lange und habe auch dort noch ein paar Änderungs Empfehlungen bekommen. Ich werde Ihm die 3 Monatige Aloe Vera Kur geben und mit Ihm Zur Physiotherapeutin gehen. Im Verlauf werde ich den TA besuch bei der anderen Ärztin Wahrnehmen und weiter sehen. Die Heilpraktikerin Spezialisiert auf HD Hunde hat gesagt das eine Mittlere HD da ist . Das was jetzt nummer 3 mit der Aussage. Ich werde jetzt abwarten und Kleine Dinge beachten damit es unserem Django bald besser geht.Ich denke das wir nochmal Bilder von den Kniegelenken machen sollten vielleicht gibt es ja da ein Problem !!! Ich werde alles untersuchen lassen was nötig ist... aber Nach und Nach sonst ist der Hund auch völlig überfordert... Er ist ein Absoluter Dorf Hund und ist eh schon immer angespannt wenn wir auto Fahren usw. Ich will nicht das er überfordert wird

  • ANZEIGE
  • Wenn du die Ellenbogen röntgen lässt, lass die Wirbelsäule auch röntgen, vielleicht ist auch da was und dein Hund hat darum Schmerzen. :ua_nada:

    Alle Zeit der Welt mit dir wäre nicht genug, aber beginnen wir mit: Für immer


    Pinscherfront :
    Alana und Qessy

    Maddox im Herzen (12.09.2010 - 19.06.2019)

  • Hast du vielleicht Mal ein Video wo er läuft?


    Wie bereits gesagt die Hüfte sieht nicht dramatisch aus,iwie passt das nicht zu den krassen Schmerzen die du beschreibst!


    Hexe ging ne Zeit lang schrecklich,bei ihr lags an der Wirbelsäule.
    Du schreibst dass er sehr aktiv gewesen ist,viel gespielt hat.
    Hexe ebenso,sie hat Frisbee gespielt,mit Nuki gespielt.
    Iwie hat sie es geschafft ein paar Bandscheiben etwas zu verschieben.
    Das löste dann die Schmerzen aus.


    Ich würde dem Hund auch einer erfahrenen Physio vorstellen, die können oft am Gangbild und durch Tasten schon erkennen was Sache ist.


    Nix gegen Heilpraktiker, die sind toll,aber ich glaube nicht dass ein Heilpraktiker alleine ausreicht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das könnte schon passen mit einer HD D (mittlere HD), könnte auch eine HD C2 (so würde ich die Hüfte beurteilen) sein, ein offizieller Gutachter wird dir diese Bilder aber nicht vermessen können, weil die Lagerung nicht so ist, wie sie für einen FCI Befund sein muss. Um zu erkenne, ob der Hund eine gute oder eine kaputte Hüfte hat, reicht diese Qualität der Röntgenbilder allerdings aus.
    Aber eine HD C oder D ohne Arthrosen (dein Hund hat keine) verursacht im Regelfall nicht solche Schmerzen, dass er in der Leistung so nachlässt. Ich vermute, die HD ist ein Zufallsbefund und das eigentliche Problem liegt wo anders. Also noch mal eindringlich: mach weitere Diagnostik, bevor du dich in Aloe Vera stürzt. Zusatzfuttermittelchen gut und schön, aber sie werden nichts ändern und womöglich übersieht man jetzt was anderes, woran man noch was ändern könnte. Ist sein Herz untersucht worden, oder zumindest abgehört? Was ist an seinem Gangbild auffällig, sind seine Reflexe getestet worden (Cauda equina Syndrom ist ausgeschlossen)?


    So schaut eine desolate Hüfte aus (und das geht noch schlimmer), da liegen Welten zwischen der und der vom Django.
    http://www.kleintierordination…untersuchung/R15_HD_E.jpg

  • Puhhhh... so viele erfahrene Hunde halter hier.... Ich werde natürlich weiter forschen lassen ... ich werde mir mal alle angesprochenen sachen hier mal aufschreiben sonst vergesse ich die hälfte ich habe von einigen sachen wirklich noch nie was gehört... Nun gut man lernt nie aus... Aber ich muss sagen das Django heute viel Aktiver war... war wirklich schön ihn mal wieder bellen zu hören und seine Wusseligkeit hier zu haben...

  • Hallo,


    ich schieß mich den Vorschreiberinnen an und möchte Dich darin bestärken von einer OP abzusehen. Wir haben zwei HD-Hunde und die Röntgenbilder sehen bei beiden schlechter aus. Muskelaufbau wenn nicht vorhanden, was bei Deinem Django ja so nicht ist, also dann -erhalt, vernünfiges Bewegungsmuster, Futter, unterstützende Nahrungergänzungsmittel, Physio/Osteo helfen dabei, daß Hunde mit HD ein "normales" Leben führen können.
    Konnten unsere beiden immer mal wieder schlecht laufen o/ä hat ein Termin bei der Physio bisher immer Wirbelblockade(n) u/od Beckenschiefstand hervor gebracht, wurde in 3 bis 4 Intervallen behandelt und gut war´s.


    Wünsch Dir daß Du Euren Weg damit findest!

    Liebe Grüße


    Ute mit Sally und Manni

  • Zitat von "InaDobiFan"

    Wenn du die Ellenbogen röntgen lässt, lass die Wirbelsäule auch röntgen, vielleicht ist auch da was und dein Hund hat darum Schmerzen. :ua_nada:


    Wäre auch mein Weg. Ellenbogen und Wirbelsäule können Überlastungen auf den hinteren Gelenken als Konsequenz haben.
    Ne mittlere HD sehe ich persönlich nicht auf den Bildern :ka:

  • Zitat von "SteffiStuffi"


    Das ist totaler Quatsch, du weißt nicht mit welchem Verfahren die Röntgenbilder gemacht wurden. Wenn es im Penn-Hip gemacht wurde, ist es nichts dramatischen, wenn nicht, dann ist es wenig aussagekräftig.


    Und was spricht dagegen die Bilder einem Gutachter zu zeigen oder eventuell neue Bilder machen zu lassen?


    -Ein Hund, der offensichtlich so viele Schmerzen hat wie Du es beschreibst liebe TS, braucht eine anständige Diagnose und eventuell Medikation, was sollen da irgendwelche Ernährungstipps oder Aloe Vera? Das kann man vlt. unterstützend noch machen...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!