• ANZEIGE

    Die Bilder sind schon ok und die Qualität der Hüfte ist beurteilbar, lediglich für eine super exakte FCI Einstufung (A bis E) zB zwecks Zuchtzulassung sind sie nicht geeignet, weil die Oberschenkel nicht parallel liegen und das Becken leicht verkippt ist. Rein für medizinische Zwecke sind die Bilder aussagekräftig genug. Neue Bilder und ein FCI HD-Gutachten haben medizinisch keinen Zusatznutzen.


    Neue Bilder vom Rücken oder anderen Gelenken könnten sinnvoll sein, ebenso eine Herzuntersuchung und eine neurologische Untersuchung (Stellreflexe) bzw. überhaupt mal eine Lahmheitsdiagnostik, sofern der Hund lahm geht. Beschrieben wird ja eigentlich Mattigkeit, fehlende Ausdauer, rasche Ermüdung, das kann ohne weiters auch von Herz/Kreislauf kommen.
    Für mich klingt es so als wäre auf Verdacht ein Hüftröntgen gemacht worden ohne weitere vorhergehende Untersuchungen und da auch ein leichter Hüftbefund da ist, wurde nichts weiter untersucht und die Probleme auf die Hüfte geschoben (die aber gar nicht wirklich kaputt ist, halt nur nicht zuchttauglich).

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!