ANZEIGE
Avatar

Wolfsblut oder Real Nature? HILFE

  • ANZEIGE

    Hallo,
    Ich bin angesichts der vielen verschiedenen Meinungen fast am Verzweifeln... :headbash: :hilfe:
    Wir wollen unseren 5 Jahre alten Mops besser ernähren. Bis heute bekam er ausschließlich das Trockenfutter von Royal Canin.
    Wir wollen auf Mischfütterung umsteigen da sie Probleme mit Zahnstein hat. Abends bekommt sie jetzt immer das Nassfutter von Real Nature mit welchem wir auch sehr zufrieden sind.
    Jetzt suchen wir noch nach dem richtigen Trockenfutter. zur Auswahl stehen Wolfsblut, Real Nature und Real Nature Wilderness.
    Hier sind mal die Zusammensetzungen:

    Wolfsblut (hier Sorte Black Marsh):
    Wasserbüffelfleisch (min. 44,1 %), Süßkartoffel (min. 25,5 %), Kürbis (min. 7,8 %), Wasserbüffelgrieben (5,9 %), Mineralien, Pferdefett, Erbsenprotein, Tomatenmark, Thymian, Majoran, Oregano, Petersilie, Salbei, Immutop® (Topinamburkonzentrat), Spinat, Vitamine, Karottenflocken, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Fenchel, Fingertang, Lappentang, Irish Moos, Darmtang, Meersalat, Leinsamen, rote Bete, grüne Bohnen, Brennnessel, Weißdorn, Ginseng, Pfefferminze, Ringelblumen, getrocknete Cranberry, Löwenzahn, Mannan-oligosaccharide (Prebiotisch MOS), Fructo-oligosaccharide (Prebiotisch FOS), Yucca-Schidigera-Extrakt
    Rohprotein: 22 %
    Rohfett: 11 %
    Rohfaser: 4 %
    Rohasche: 9 %
    Feuchte: 8 %
    Energie: 331,5 kcal/100g


    Real Nature Weiderind:
    Rindertrockenfleisch (17%), Vollkornreis, Kartoffeln (getrocknet), Barbarie-Enten-Trockenfleisch (9,5%), Nordmeerhering-Trockenfisch (6,5%), Hirse, Amaranth, Alfalfa (Luzerne), Apfeltrester, Lachsöl, Pflanzenölmischung (Rapsöl, Leinöl), Grünkräutermischung (getrocknet), Yucca Schidigera (getrocknet), Cranberries (getrocknet), Muschelfleischkonzentrat (1,5%), Kieselerde (1,5%), Volleipulver, Seealgenmischung (getrocknet), Bockshornkleesamen, Geflügelleber (getrocknet)
    Protein 25%, Fettgehalt 10%, Rohasche 8,2%, Rohfaser 5,1%, Calcium 1,3%, Phosphor 1,1%, Natrium 0,3%, Magnesium 0,15%


    Real Nature Wilderness (hier Pure Country):
    frisches Hühnerfleisch (ohne Knochen, 24%), Hühnerfleischmehl (18%), Kartoffeln (getrocknet, 12%), Kartoffelmehl (10%), Hühnerfett (6%), Hühnereiweiß (hydrolysiert, 4%), frische Ente (4%), frischer Lachs (4%), Hering (getrocknet, 4%), Äpfel (getrocknet, 4%), frische Hühnerleber (3%), Lachsöl (3%), Karotten (getrocknet, 1%), Spinat (getrocknet, 1%), Erbsen (getrocknet, 1%), Glucosaminsulfat, Chondrotinsulfat, Mannan-Oligosaccharide, Fructo-Oligosaccharide, Yucca schidigera, Cranberries (getrocknet, 0,005%), Rosmarinextrakt (0,004%), Flohsamenextrakt (0,002%), Algenextrakt (0,0018%), Thymianextrakt (0,0014%), Pfefferminzextrakt (0,0014%), Löwenzahnextrakt (0,0012%), Petersilienextrakt (0,001%)
    Protein 37%, Fettgehalt 20%, Rohasche 8,2%, Rohfaser 2,8%, Calcium 1,7%, Phosphor 1,2%



    Welches würdet ihr nehmen?


    LG von Misi

    Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos.

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    Wolfsblut ist ein Extruderfutter und Real nature ein Kaltpressfutter.
    Verträgt Dein Hund Kaltpressfutter?


    was mich an dem wilderness stört , ist der sehr hohe Proteinanteil von 37 %.


    Ich würde es davon abhängig machen, was Dein Hund verträgt und gern frisst

  • ANZEIGE
  • Dann würde ich das Weiderind von RN vorziehen.


    Wir haben mit Wolfsblut nicht so tolle Erfahrungen gemacht.
    Unsere Hunde werden überwiegend gebarft, nur im Urlaub gibt es morgens TroFu und abends die Fleischmahlzeit.
    Im Märzurlaub bekamen sie Wolfsblut und haben sich buchstäblich die Rippen abgeschissen. :lol: Ich kam morgens gar nicht so schnell in den Wald, wie die Hunde mussten. Riesenmengen Kot setzten sie ab
    Vielleicht ist das nur bei einzelnen Hunden so....
    Im Septemberurlaub bekamen sie wieder das Sporty von Lupovet (kann ich dir auch empfehlen) und alles war gut


    http://www.lupovet.de/unsere-p…ungen/classic/sporty.html

  • Das hört sich sehr gut an :-)
    Warum genau ist denn Kaltgepresstes eigentlich besser als Extrudiertes? Und was ist das Problem mit dem hohen Proteingehalt?
    Sorry für die vielen Fragen aber ich kenne mich auf dem Gebiet überhaupt nicht aus :headbash:

    Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Joco und Co"


    Wolfsblut ist ein Extruderfutter und Real nature ein Kaltpressfutter.
    Verträgt Dein Hund Kaltpressfutter?


    Das Real Nature Weiderind ist kaltgepresst. Das Wilderness ist Extruder.

    Liebe Grüße,
    Nici & Finn


    Finn: Australian Shepherd, Rüde, * 01.08.2009
    Finn's DF-Thread

  • Müsste ich zwischen den drei Sorten für meine Hunde entscheiden dann würde ich das Wolfsblut nehmen, auch wenn mir ehrlich gesagt da die vielen Kräuter zu viel wären.
    1. weil es ein Extruderfutter ist und kein Kaltgepresstes, somit leichter zu verwerten (meine eine Hündin hat Probleme mit der Bauchspeicheldrüse deshalb ist es hier wichtig dass das Futter leicht zu verwerten ist).
    2. Weil mit der Protein & Fettgehalt beim zweiten Extruder Futter (dem Wilderness) zu hoch wären.


    Du musst dich doch nicht auf ein Futter festlegen, teste doch mal welches deinem Hund schmeckt und ihm bekommt. Vielleicht scheidet dann eh das Ein oder Andere schon aus. Falls alle passen kannst du ja nach jedem Sack mal abwechseln

    Sam mit Emma & Lotte


    Emma, Galgo-Podenco-Mix *15.04.12
    Lotte, Podenco-Mix *01.03.13



    Unser Fotothread


    ★Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es,daß das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste.
    T.Heuss

  • Wieso überhaupt entscheiden?
    Wenn dein Hund alles mag und verträgt, dann kauf doch erst das eine und beim nächsten Sack dann das andere. Du musst ja nicht bis ans Lebensende nur ein Futter geben. Auch Hunde mögen Abwechslung :D

    Your love is like a soldier, loyal till you die.
    James Blunt


    * Finya - serbische Terpitzprinzessin *
    * Frodo - Überflieger-Kleinpudel *



    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE