ANZEIGE
Avatar

"bei dir möchte ich ja nicht Hund sein"

  • ANZEIGE

    Hallo ihr,


    ich weiß nicht genau wie ich mein Problem am besten schildern kann, aber ich versuche es einfach mal.
    Ich muss bei meiner 19monatigen Luna ganz genau auf die Figur achten, denn sie hat Probleme mit beiden Ellenbogen und wird in absehbarer Zeit auch Arthrose bekommen. Daher wiege ich ihr Futter ab etc.. Normalerweise wiegt sie 20,5kg (SH 56cm) , da sie momentan nur 3x täglich 5 Minuten raus darf, habe ich ihr Futter reduziert und nun hat sie bereits 1 kg abgenommen (was aber auch eine Folge vom Abbau der Muskeln sein kann, Luna muss seit knapp fünf Wochen geschont werden).
    Luna ist schon ziemlich dünn, doch sowohl TÄ als auch THP meinten dass sie so super wäre und ihre Figur halten sollte (gerade im Hinblick auf die Gelenkprobleme). Das Problem ist aber, dass ich STÄNDIG darauf angesprochen werde (Familie, Freunde, Hundetrainerin...), dass sie angeblich zu dünn ist. Besonders meine Eltern sagen oft "oh der arme Hund" etc., auch wenn ich ihnen das erkläre, sie verstehen es nicht bzw wollen es nicht verstehen.


    Nun ist es aber so, dass Luna immer so tut als ob sie verhungern würde. Klar, das ist typisch für einen Labrador, aber Luna bettelt jeden an (natürlich darf sie es nicht, aber versuchen tut sie es trotzdem). Besonders meine Mutter und meine Oma gehen da stark drauf ein und geben ihr oft Zwieback oder Hundekekse. Sie werden einfach "weich" bei ihrem Blick und deuten auch jeden Blick so. Ich finde es schrecklich. Ich sage das auch oft, aber iwie hat sich deren Verhalten schon verfestigt und Luna weiß einfach auch bei wem sie das machen kann. Sie weiß, dass sie zu meiner Mutter gehen muss, sie mit großen Augen angucken muss und dann was bekommt... Und meine Oma meinte gestern zur Krönung "Bei dir möchte ich ja nicht Hund sein", als ich Luna bei Tisch wieder auf ihren Platz in das Kommando "Platz" verwies. Ich finde es anstrengend.
    Natürlich darf Luna hin und wieder was bekommen, aber ich finde es artet langsam aus. Mein Freund war gestern dabei und meinte auch dass die Luna "verziehen".


    Es ist iwie schwierig, natürlich möchte ich dass alle Luna toll finden (und das tun sie, vorher hatte zB meine Mutter Angst vor Hunden) und gut mit ihr auskommen, und sie darf ja auch mal verwöhnt werden, aber es ist schwierig meinen Eltern/meiner Oma zu erklären, dass sie "ständig" was essen möchte und dass das halt typisch für die Rasse ist...

    Liebe Grüße
    Anne und Luna (* 29.08.2009, Golden Retriever-Labrador-Mix)


    Bilder gibt’s unter: "Luna's Welt"
    Luna's Welt


    Du bist zeitlebens für das verantwortlich,
    was du dir vertraut gemacht hast!
    (Antoine de Saint Exupéry)

  • ANZEIGE
  • Ehrlich? Mir wären die Reden anderer sowas von egal. Luna ist DEIN Hund und sie hat Probs mit den Ellenbogen, sodass jedes Gramm zuviel ihr wehtun wird.


    Der TA und die THP sagen, Luna ist so super.


    Sorry, aber Babyspeck beim Hund im ersten Jahr sorgt nicht nur für Arthrose und kann bei bestehenden Hüft und Ellenbogenprobs im Alter gravierende Folgen für den Hund haben, es begünstigt auch sowas "nettes" wie Mammakarzinome.


    UNd genau das würd ich den Herschaften auf`s Brot schmieren mit der FRage, ob sie später an den unweigerlich kommenden TA-Rechnungen beteiligen wollen.


    Birgit

  • ich kann dir keinen tip geben, aber ich kann mitfühlen...


    snoopy neigt zum dickwerden und egal wo wir hinkommen, so schnell schau ich garnicht hat er wieder igendwas bekommen.


    die leute verstehens einfach nicht. bei mir hat nur geholfen, dass ich vorallem zu meinen eltern gesagt hab: "snoopy kommt nichtmehr mit." oder "entweder ihr haltet euch dran, oder ich komme nichtmehr"


    manchmal hilft nur die holzhammer methode, oder eine erfundene allergie

    Viele Grüße
    Stina und Snoopy


    Gelegentlich sind wir hier

  • ANZEIGE
  • Ich würde meinen Verwandten klipp und klar sagen, dass es um die Gesundheit meines Hundes gibt und wenn sie damit nicht aufhören wird der Hund in Zukunft nicht dabei sein wenn sie zu Besuch kommen.
    Ich setze doch nicht die Gesundheit meines Hundes nicht aufs Spiel, weil zwei erwachsene Frauen nicht verstehen können dass Übergewicht für einen Hund mit Gelenkproblemen gefährlich ist.


    Ich kenne das auch, von dem Mann meiner Oma, ich hab mich bei einem Besuch unbeliebt gemacht und alle kurz zum schweigen gebracht aber seit dem ist Ruhe.

    Ally & Raven

    when the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives - George R.R. Martin


    im ♡ Bonnie . Nico . Luna

  • Ich wär da knallhart: Entweder es reissen sich alle Personen am Riemen, oder ich lass den Hund in Zukunft daheim wenn ich bei Großeltern oder Mama zum Essen eingeladen bin. Da gibts auch keine Diskussionen, ich erklär das einmal und gut ist...


    Immerhin geht es hier nicht um verziehen oder verwöhnen, sondern um die Gesundheit deines Hundes. Da musst du einfach hart und entschlossen sein.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde eher nach fettarmen Snacks suchen und diese dann als Alternative anbieten.
    So können Deine Lieben etwas füttern und fühlen sich toll und Du musst keine anstrengenden Erklärungsversuche mehr starten.

  • hej,


    wie belohnst Du denn Deine Mutter und Deine Oma für gutes Verhalten und wie oft siehst Du sie? ;)


    Unsere Mitmenschen können eine echte Belastung sein bei der Erziehung von Hunden.
    Es ist nur wirklich schwer Dir zu raten, denn eine einfache Lösung gibt es nicht, auch nicht mit Klicker oder ähnlichem.


    Liebe Grüsse aus dem Norden

    Gut abgerichtet kann der Mensch der beste Freund des Hundes sein. (Corey Ford)

  • Hallo ihr zwei :)
    Ich kenne das Problem, Paula ist auch sehr sehr schlank, laut TA aber noch ok. Ihr Flanken sind stark eingefallen, das ist der Podenco in ihr. Ich finde sie sieht super aus aber in einer Gesellschaft in der es schon fast normal ist Übergewicht zu haben wird bei normalgewichtigen oder leicht untergewichtigen schnell der nahender Hungertot befürchtet, nicht nur bei meinem Hund, auch bei mir. (ich habe wegen meiner Schilddrüse Untergewicht)
    Lass dich nicht beeinflussen, mach was für deinen Hund am besten ist. wenn du das Gefühl hast das sie ständig Hunger hat, gib ihr doch Futter das sättigt aber nicht dick macht.

    Liebe Grüße, Sarah


    mit *Schäferhund-Podenca Paula*


    Rufus dem Siamesen
    Jack dem schwarzen und
    Luke (Skywalker) der weißen Schönheit.

  • Mach dir nicht so einen Kopf! Luna ist DEIN Hund und nicht deren Hund! Also ist es auch ganz alleine deine Entscheidung!


    Meine Tante und auch meine Oma meinen das es super schlimme Tierquälerei ist einen Hund zu erziehen! Ein Hund sollte alleine ohne den Halter raus dürfen und auch immer die Reste vom Tisch bekommen! :headbash:


    Wenn ich ganz klar nein sage werde ich richtig rund gemacht! Mir ist es egal und ich gehe einfach nur noch extrem selten hin!


    Es ist MEIN Hund und somit auch MEINE Entscheidung! Lerne einfach dich durchzusetzen! Wenn er nicht hilft stelle diene Ohren auf durchzug!


    Ich finde es übrigens klasse du du dir den Stress antust deinem Hund zu liebe! =)

  • Ja, ja, das Fütterungsbedürfnis bei Hunden und Kindern ist doch irgendwie immer gleich. :D


    Im Grunde wäre es ganz einfach: du haust mit der Faust auf den Tisch, untersagst jeglichen Fütterungsversuch und wenn die werten Damen diese Regel brechen kommt der Hund nimmer mit. Basta!


    Da das aber nicht deine Art zu sein scheint, sonst hättest du das längst gemacht ;), würde ich einfach Fressen mitbringen, welches sie füttern dürfen. Also entweder du drückst ihnen bissl Futter der Tagesration in die Hand oder du schippelst bissl Gemüse/Obst, was der Hund verträgt und mag und das dürfen sie dann füttern.


    Meine Schwiegereltern wollen Bruno auch immer etwas zu fressen geben. Also gebe ich ihnen die Sachen, die er fressen darf oder sie fragen mich vorher, ob der arme, arme kurz vor dem Hungertod stehende Hund denn nicht ein kleines bissl von der Roulade haben darf. Darf er. :D


    Wenn dein Hund z.B. gekochte Hähnchenbrust verträgt/mag, würde ich einfach bissl davon hinstellen. Das hat kaum Kcal und kaum Fett und wäre ja noch "richtiges" Fressen, jedenfalls besser als Zwieback (mit ordentlich Zucker) oder anderes ungeeignetes Zeugs.


    Meine Schwiegis haben Bruno beim Sitten mal irgendwas zu fressen gegeben, was er gar nicht vertragen hat. Er hatte so schlimmen Durchfall, dass nach einem Anruf von mir glasklar war, dass der Hund nur das zu fressen bekommt, was ich erlaube!
    Und ich denke, gerade im Bezug auf die Gesundheit solltest du dich soweit durchsetzen, dass die Damen verstehen, warum Wuffl nicht sämtlichen Schrott fressen soll, denn das scheinen sie noch nicht verstanden zu haben.


    Zitat von "Sophiemaus"

    Ich würde eher nach fettarmen Snacks suchen und diese dann als Alternative anbieten.
    So können Deine Lieben etwas füttern und fühlen sich toll und Du musst keine anstrengenden Erklärungsversuche mehr starten.


    :gut:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE