Avatar

Lohnt sich eine Versicherung?

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Dogler


    Wir bekommen im März unsere Hündin, hatten die Überlegung eine Krankenversicherung UND OP-Versicherung für den Hund abzuschließen, lohnt sich das?


    LG

    Liebe Grüße
    Kira -> Labrador-Rhodesian Ridgeback -> 13.02.2011
    und Familie

  • ANZEIGE
  • Hallo !


    Eine OP-Versicherung haben wir auch fürs Hundetier. Bei so einer OP kann schnell mal ein dickes Sümmchen zusammen kommen.


    Krankenversicherung ......... naja - da bin ich mir nicht schlüssig, ob man sowas wirklich "braucht", wir haben keine. Kommt auch drauf an, was da alles gezahlt wird und ob man sich solche Sachen nicht lieber noch so zur Seite legt.


    LG
    Sabine mit Puschkin

    Mein Hund ist nicht dafür geboren, um so zu sein, wie andere ihn haben möchten.
    ---------------
    Fotos vom Schwarzen:
    Puschkin Schwarzbrot
    ---------------
    Fotogalerie der Userhunde - Seite 11

  • Ich würds machen, meine Schwester hat vor kurzem mal gerade so fast 1000€ beim TA gelassen. Und das im selben Monat, in dem sie geheiratet hat und in die Flitterwochen gefahren hat. Da kann es finanziell ganz schön eng werden.


    Klar kann es sein, dass ihr die Versicherung nie in Anspruch nehmt. Aber was ist, wenn dann tatsächlich doch mal was ist?

  • ANZEIGE
  • Ja, ich würde immer wieder eine Kranken- und O.P. Versicherung abschließen. ;)


    Fussel hatte in einem Jahr knapp 2000.-€ O.P. und Arztkosten und die wurden anstandslos bezahlt.
    Schade das meine beiden Großen schon zu alt sind.


    LG Sabine

  • Ich würde auch grundsätzlich Kranken und OP-Versicherung abschließen weil ich immer Angst habe mal eine Behandlung absolut nicht zahlen zu können..was würde dann passieren? Der Hund wird eingeschläfert weil ichs mir nicht leisten kann ihm zu helfen?
    Bisher ist zwar immer ne gewisse Summe für den Hund zurecht gelegt..aber je mehr Absicherung desto besser!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Krankenversicherung wurde ja schon was gesagt, habe keine grundsätzlich andere Meinung. Aber mir scheint eine Haftpflichtversicherung noch viel wichtiger. Das wird von Neuhundfreunden gern außen vor gelassen.


    LG Jan

    Liebe Grüße Jan


    Bilder von unserer Susi


    "Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war."
    Mark Twain

  • Ich würde sagen das kommt immer auf deine persönliche Situation an.


    Hast du einen festen gut bezahlten Job - leg lieber jeden Monat 150Euro auf die Seite für den Hund.
    Wenn du das nicht kannst macht eine Versicherung schon Sinn.


    Ich selbst habe auch Kranken- und OP-Versicherung für den Kleinen, ganz einfach weil ich Studentin bin und lieber jeden Monat 50Euro fest Monat für Monat zahle anstatt von heute auf morgen 1000Euro für eine OP oder ähnliches.

    SILKEN WINDSPRITE GOLDENMERLO
    Merlin - Calisto - Cooper

  • Zitat von "Wildner"

    Krankenversicherung wurde ja schon was gesagt, habe keine grundsätzlich andere Meinung. Aber mir scheint eine Haftpflichtversicherung noch viel wichtiger. Das wird von Neuhundfreunden gern außen vor gelassen.


    LG Jan


    Wir würden einen komplettschutz nehmen, da wäre die Haftpflicht gleich mit drin^^


    Wir würden eine Versichicherung von Uelzner nehmen, hat jemand erfahrung mit der vericherung?


    Ich bin auch nur Studentin^^

    Liebe Grüße
    Kira -> Labrador-Rhodesian Ridgeback -> 13.02.2011
    und Familie

  • Hallo,


    mein Hund wird ende März einziehen und ich beschäftige mich aktuell mit den selben Fragen. Man muss sich das einfach mal ausrechnen und ich denke, dass eine OP-Versicherung, sowie eine Haftpflichtversicherung durchaus Sinn macht. Es ist wie bei allen Versicherungen, wenn man sie braucht ist man froh, dass man sie abgeschlossen hat, wenn nicht, ärgert man sich über das verlorene Geld. Nur beachte, dass du bei einer Krankenversicherung auch einen jährlichen Maximalbetrag von bspw. 1000,- EUR hast.

    Lennox (grauer Deutscher Schäferhund LZ)

  • Hallo,
    wir haben bisher "nur" eine extra Tierhalter Haftpflicht, die kostet im Jahr 40,00€. Falls Merlin mal losreisst und in ein Fahrrad rennt oder einen Autounfall verursacht oder jemanden beißt. Auch Mietschäden und ungewollte Deckakte |) sind versichert.


    Wir überlegen noch wegen einer OP Versicherung. Lt. einem Fernsehbeitrag in den letzten Tagen reicht i.d.R. eine OP Versicherung aus. Die Beiträge für eine volle Krankenversicherung mit Impfkosten und so weiter ist zu teuer... lt. dem Bericht.


    <wir hatten vor Jahren schon einen Hund, der war auch nur Haftpflichtversichert, der hatte mal einen handgeknüpften Teppich bei Bekannten zernagt... 500,00 Schaden... das hatte die Versicherung ersetzt.>

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!