ANZEIGE
Avatar

Wie weit dürfen euch eure Hunde folgen

  • ANZEIGE

    Huhu,


    einfach mal interessehalber, wie weit erlaubt ihr eurem Hund euch zu folgen?


    Bei meinen 3 ist es unterschiedlich, der Schäferhund bleibt auch einfach mal liegen, aber meine Peppi läuft mir überall hinterher, bis auf die Toilette und Küche sowieso und sitzt dann in der Küche zwischen mir und Arbeitsplatte.
    Und die Kallewurst macht es Peppi nach, steckt sogar die Nase in die Dusche nur sitzt sie beim Kochen hinter mir, da sie weiß das da mehr Futter hinfällt :roll:


    Ich finde es nicht schlimm und sie dürfen es, sie jammern auch nicht wenn ich einfach mal die Tür vor der Nase zumache, dann warten sie halt bis ich wieder da bin vor der Tür.
    Sie können auch ohne Probleme alleine bleiben.


    Peppi ist einfach wie ein Schatten.


    So wie ist es bei euch?

    Schlanke Menschen sind nur zu doof zum Essen!

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Donald würde mir auch überall hin folgen, beonders wenn wir nicht zu Hause (Wohnung von Freunden) sind. Ich lasse ihn auch fast immer. Nur aufs Klo und unter die Dusche will ich alleine gehen. Da bestehe ich drauf! :D

  • Ich habe auch 2 Schatten, wenn sie es dürften.
    Meine dürfen nach dem Fressen oder Gassi gar nicht folgen weil sie dann Ruhe halten müssen. Wenn ich Putze haben sie auf ihren Plätzen zu bleiben.


    Und zur Tür dürfen sie mir auch nicht folgen, egal was ich dort mache. Nach oben darf auch nur der kleine und auch nur wenn ich das Türgitter nicht schließe. Ansonsten bleibt er auf dem Platz.


    Bei allen anderen Situationen entscheide ich wer bleiben darf und wer nicht. Ich versuche damit nur zu verhindern das meine Hunde in Stress geraten.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine Mary ist auch wie ein zeiter Schatten in meinem Leben, es sei denn ich sag ihr ausdrücklich sie solle gehn, kommt natürlich sehr selten vor ;)
    Bei meinem Freund ist dass ganz anders, da hällt sie quasi immer Sicherheitsabstand, weil sei weiß dass sie sonst sowieso auf ihren platz geschickt wird, denn Freund findet es ganz nervig :roll:
    Irgendwo mag er ja auch recht haben damit und auch dass es ein kontrolieren von Mary ist, aber es ist doch gut zu wissen, dass ein Hund immer ein Auge auf einen hat und ggf korrigiert wenn wat schiefläuft :roll: :roll: :roll:

    Viele Grüße von Mellie und Mary (*08.11.09 LabbiXDsh)

  • Blacky ist mein Schatten um seine Fressenszeit herum und wenn ich in der Küche hantiere (die Hoffnung herunter gefallener Lebensmittel stirbt zuletzt). :roll: Das Bad ist tabu und der Rest der Wohnung eher uninteressant, solange es sich nicht um die Eingangstüre handelt.

  • Meine beiden wollten mir Anfangs auch dauernd hinterher, sobald ich aufgestanden bin waren sie gleich auf "Was ist jetzt, wo gehst du hin?" usw. Nicht nur ich find das nervig, auch die Hunde sollen lernen, dass ich mal da bin und mal nicht und dass auch wenn sie mich nicht sehen, alles iO ist und sie auch so entspannen können.
    Ging bei beiden eigentlich relativ schnell, nachdem ich sie beim Ansatz wieder auf ihren Platz geschickt habe. Nun kann ich in die Küche, aufs Klo oder Müll rausbringen und die beiden gucken nur mal hoch und pennen weiter wenn sie nicht angesprochen werden. Zuhause sollen meine Hunde pennen und entspannen, draußen gibts Aktion genug..

  • Ich muss gestehen, dass ich es ganz schrecklich fände, wenn mein Hund ständig an mir klebte.


    Sie folgt mir schon manchmal, wenn ich in einen anderen Raum gehe, macht da dann aber meist ihr eigenes Ding, auf ihren Platz legen, was trinken, Essen suchen... :D
    Oft bleibt sie aber auch einfach im anderen Zimmer, schaut vielleicht später mal kurz nach, was ich so mache, und geht dann wieder zurück.


    Anders ist es allerdings, wenn ich koche: da würde sie am liebsten die ganze Zeit neben mir lauern, es könnte ja etwas runterfallen... :roll: Je nachdem, wie aufdringlich sie mir auf die Pelle rückt, schicke ich sie dann weg.


    Ständig den Hund vor den Füßen zu haben, da würde ich närrisch werden.


    LG, Caro

    ... sonst ist's kein Huhn.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE