ANZEIGE
Avatar

Bleibt Hund kindlich?

  • ANZEIGE

    Mich beschäftigt gerade, mit welchen Auswirkungen/Folgen man bei einer extrem frühen Kastration (5-6 Monate) zu rechnen hat. Damit meine ich jetzt gar nicht den gesundheitlichen Aspekt, sondern die "kognitive Wirkung", den Einfluss auf die Lernfähigkeit, oder auf die "geistige Entwicklung" wie Reife ... hat man dann einen ewig infantilen Hund? Gibt es sowas? Und kommt Hund dann überhaupt in die Pubertät?


    Was würde das dann für die Erziehung bzw. für den Umgang mit dem Hund bedeuten?


    Liebe Grüße

  • ANZEIGE
  • Nun, Du hast einen infantilen Hund hinterher, der niemals erwachsen werden wird.


    Weil ihm durch die Frühkastra eben die entscheidenen Entwicklungsschritte dorthin genommen werden.


    Und ja, ich kann es durch einige Frühkastraten hier in meiner Umgebung bestätigen. sie alle zeigen ein sehr kindliches und planloses Verhalten.


    Sie wirken unfertig in ihrer geistigen und persönlichen Entwicklung und sie holen es nicht wieder auf.


    Birgit

  • Ich kann mir auch vorstellen, dass der Hund dann niemals erwachsen wird.


    Erfahrungen habe ich jedoch nur mit der Frühkastration von Katzen.
    Unsere Katze wurde mit etwas mehr als einem halben Jahr kastriert (ich muss jetzt nicht darüber diskutieren, warum und weshalb).
    Fakt ist, sie ist körperlich nicht mehr gewachsen. Meine Vermutung ist auch, dass sie geistig nicht ganz erwachsen geworden ist. Zumindest hatte sie große Probleme mit allen Nachbarkatzen, hatte keine Chance gegen sie. Ich habe sie desöfteren Nachts durchs Fenster gerettet.

  • ANZEIGE
  • Ich habe hier den Vergleich von meinem frühkastrierten (Tierheim) Hund und einer fast gleichaltrigen später kastrierten Hündin - und meine ist total unfertig. Die andere Hündin ist erwachsen geworden, wesentlich gelassener. Sicherlich ist ein Teil davon Gemüt, aber mir kommt meine schon immer noch arg unfertig/unreif/ja planlos vor, gegenüber anderen Hunden in ihrem Alter. Und Madam ist mittlerweile auch 4. Ausserdem habe ich oft das Gefühl, dass sie sich nicht ganz ernst genommen vorkommt, gerade bei jüngeren nicht- oder später kastrierten Hündinnen.


    Hätte ich eine Wahl gehabt, hätte ich sie im Leben nicht so früh kastriert. Ich schreibe einige ihrer Macken der frühen Kastration zu. Und ich erkenne doch einiges wieder, wenn ich mögliche Nebenwirkungen von früher Kastration lese.


    Das unreif/planlos ist schwer zu beschreiben (weil du danach fragtest), mir fällt grad kein Beispiel ein, aber beschreibt wohl am Besten das Gefühl, was ich ab und zu bei ihr habe.

    ~~~~~~What you give is what you get~~~~~~
    Kritik an anderen hat noch nie die eigene Leistung erspart
    ***Lena - Labrador-Dalmatiner-X-Mix geb. 06/2007***

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hunde werden eh nie erwachsen.
    Je nach Rasse und einzelnem Hund bleiben sie unterschiedlich "kindlich".
    Der Super-Gau ist ein Hund, der eh nie sonderlich reif geworden wäre und dem auch die Möglichkeit genommen wird. Dann hat man vom geistigen Entwicklungsstand her einen lebenslangen 18-Wochen-Hund so als Beispiel.
    Merken die meisten aber eh nicht. Der ist freundlich und verspielt und hat sich ganz normal entwickelt. :hust:


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Nein, auf die geistige Entwicklung hat eine Frühkastration keinerlei Auwirkungen. Die Entwicklungsschübe in der Pubertät und Co. für die Persönlichkeitsentwicklung finden im Bereich der Neurotransmitter statt und durch Veränderung in der Neurophysiologie. Dabei spielen Geschlechtshormone keine Rolle.


    Aber die Kastration hat Einfluss auf die körperliche Entwicklung, deswegen sollte man eine Frühkastration definitv kritisch sehen.

    Patrick, you're a genius!" "Yeah, I get called that a lot." "What? A genius?" "No, Patrick." <Spongebob>

  • Hallo,


    ich denke auch, dass die geistige Entwicklung zurück bleibt. Ein HUnd von Bekannten wurde sehr früh kastriert (Rüde). Der kommt gar nicht mehr mit anderen Hunden zurecht. Er verhält sich ihnen gegenüber wie ein Welpe, wird aber nicht mehr so wahrgenommen von den anderen. Dadurch ist er mittlerweile so, dass er sehr agressiv auf andere, egal ob Rüde oder Hündin, reagiert.


    Zumindest denken die Bekannten, dass das von der frühen Kastration kommt.


    LG

    Wer Tiere verletzt ist zu allem fähig!!


    ------------------------------------------------
    In der FOTOGALERIE auf Seite 17

  • Ganz so früh hat's bei uns ja nicht sein müssen, aber nachdem ich meine Hündin schon mit zehn Monaten kastrieren lassen mußte, hab ich auch ziemliche Angst gehabt, daß sie so dauerkindlich bleibt wie eine Frühkastratin hier im Revier.


    Ist gottseidank nicht passiert, sie ist bisher genauso weiter erwachsen geworden wie meine intakten Hündinnen auch - interessanterweise auch zeitlich passend genau in diesen Schüben, die Hündinnen normalerweise mit jeder Läufigkeit machen. Jetzt ist sie anderthalb, und genau jetzt kommt deutlich der Verstand, der bei ihren Vorgängerinnen nach der dritten Läufigkeit einsetzte - paßt also.


    Macht da nun diese erste Läufigkeit, die sie ja zumindest mitnehmen konnte (nach der sie allerdings noch genau so ein Kindskopf war wie vorher) den entscheidenden Unterschied - oder läuft es doch einfach von Tier zu Tier individuell, ohne daß die Kastration da den ganz großen Unerschied macht? Ich kenne nämlich auch eine intakte Hündin, die sich mit acht noch wie ein Welpe aufführt.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE