ANZEIGE
Avatar

Wie lange Hund alleine lassen??

  • ANZEIGE

    Hi,
    zur Zeit gehe ich 10 Stunden in der Woche arbeiten.
    Conrad kann die Stunden gut alleine bleiben.
    Nun hat meine Cheffin mich gefragt ob ich nicht bis Ende Juli 32 Stunden arbeiten kann.
    Das bedeutet je 6,5 Stunden je Tag. Pro 30 min an und abfahrt. ALso 7,5 Stunden alleine bleiben pro Tag.
    Für gute Auslastung vorher und hinterher ist gesorgt.


    Würdet ihr das machen. Ich habe schon ein schlechtes Gewissen....
    Aber es würde mich in meinem Job weiterbringen und naja.....die Kohle könnten wir auch gut gebrauchen.
    Was nicht heißt das ich keine Rücksicht auf den Hund nehme nur wegen dem Geld. Bitte nicht falsch verstehen.

  • ANZEIGE
  • Ich weiß ja nicht ob das Dein Hund kann, aber ich mach das mit meinen Beiden so.

    Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
    (Theodor Storm)


    Buben

  • Ich würde es machen.
    Vielleicht findest du ja noch jemanden der den Hund Mittags rauslassen kann...
    Wie alt ist er denn und was für eine Rasse?

    Fabiana mit
    Prinzessin Buffy, dt. Pinscher *03/2007,
    Wirbelwind Kimba, Magyar Vizsla *12/2010
    und in Gedanken immer dabei Herzbube Benny, Retriever-Mix *1995 - †2011


    Es ist immer der Mensch, der den Hund nicht versteht. Nie umgekehrt!
    (Stefan Wittlin)


    Benny, Buffy & Kimba gibt's hier!

  • ANZEIGE
  • Wenn ich Frühdienst habe,kommen auch 7 1/2 Stunden zusammen.

    Lieben Gruss
    Petra und die 3er Bande,Aimee,Xena und Yukon.


    Für immer bei mir,Merlin,Askan und Teddy.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Warum solltest du ein schlechtes Gewissen haben?


    Kann dein Hund denn gut alleine bleiben? Wie reagiert er auf dich, wenn du nachhause kommst?


    Solange wie dein Hund keine Probleme damit hat, sehe ich da kein Problem drin.

  • Also bei uns kommt das in Ausnahmefällen auch mal vor (regelmäßig sind es ca. 5h pro Tag), wenn der Hund das kann, find ich das kein Problem - schon gar nicht, wenn es nur vorübergehend ist. Wenn aber irgendwie die Möglichkeit besteht, würde ich vielleicht gucken, daß jemand den Hund zwischendurch mal kurz raus läßt, bei uns macht das an so langen Tagen die Nachbarin. Ist zwar dann nur kurz in den Garten, Pipimachen und wieder rein, meistens wäre es auch nicht nötig, aber so hält sich mein schlechtes Gewissen in Grenzen ;)


    Ich merke dann nur, daß mein Hund nach 8 Stunden Langeweile/Schlafen etwas mehr Beschäftigung braucht, als wenn sie zwischendurch immer mal bei jemandem Kuscheln konnte, ein bißchen gespielt wurde oder ähnliches, aber meist verschläft sie sowieso den ganzen Vormittag und wird erst am späteren Nachmittag richtig munter und da ist dann immer mindestens einer zuhause.
    Hängt sicherlich vom Hund ab und ist natürlich nicht so ganz optimal, ihn so lange alleine zu lassen, aber unmöglich ist es sicherlich nicht (auch wenn es dafür vermutlich gleich in den Antworten wieder Haue gibt, aber wir müssen nunmal beide Vollzeit arbeiten).

  • Ich persönlich würde mal zwei oder drei Testläufe machen und schauen, ob der Hund mit der längeren Zeit klar kommt.


    Vielleicht kannst Du noch zusätzlich nach einer Gassigängerin schauen, damit der Hund mittags kurz rauskommt?

    "Im Seniorenalter entschied ich mich, mich noch einmal der Erziehung von Menschen zu widmen ..." sagte der alte Herr Leon


    Herr Leon (*15.03.1999-03.10.2014)
    Schäferopa Rex (*15.03.2005-09.07.2015)
    Onkel Charly (*01.12.2002-23.02.2016)


    Fledermaus Puscha (*01.04.2005)
    Alterchen Chipsy (*tt.mm.2004)

  • Maja ist ja eigentlich ein "Studentenhund", sprich sie musste bisher nur zweimal in der Woche 3 h alleine bleiben, die restlichen Tage konnte sie mit in die Vorlesung kommen...


    seit gut 4 Monaten leben wir aber für ein Semester in Lettland und hier gehe ich arbeiten 40h in der Woche.
    ich hatte anfangs ein ziemlich schlechtes Gewissen, aber mittlerweile hat sie sich gut dran gewöhnt, dafür machen wir wenn ich heimkomme umso mehr zusammen...
    im prinzip richte ich dann meine gesamte restliche Freizeit nach ihr aus und gehe auch 2x pro Woche zum Agility.


    Wenn diese Situation jetzt immer so wäre, würde ich das nicht machen, aber es ist ja nur noch für 2 Monate (dann insgesamt ein halbes Jahr) und damit nur vorrübergehend.


    Ich denke dein Hund (wenn ruhiger Labbi) wird es gut überstehen, denn Maja ist ein Wusel voller Energie, die bis wir hier her gezogen sind kaum alleine bleiben gewohnt war und auch sehr anhänglich ist...anfangs hat sie immer gefiept und konnte kaum entspannen wenn ich weg war..mittlerweile ist es kein problem mehr, ich denke es hat auch damit zu tun, dass du das viele freizeitprogramm unsere bindung besser geworden ist und sie mir auch vertraut, dass ich schon zurück kommen werden...
    und wenn sie das packt, dann wird conrad das auch schaffen :gut:

    Ich musste die Kinder leider abgeben, mein Hund ist allergisch geworden.


    **********************************
    Majawusel (Cocker-Mix), Cooper (Border Collie)


    hier zum Fotothread der Beiden:
    Das Model und der Freak

  • Ich musste meine 10h alleine lassen. War zwar nicht schön...aber irgendwer muss ja das Futter erarbeiten. ;)
    Aufgrund Schichten bin ich entweder vor oder nach Arbeit ausgiebig mit ihr raus...das schlechte Gewissen blieb trotzdem. :ops: Sie hat es verkraftet, und sich umso mehr gefreut wenn ich wieder gekommen bin.

    Fellnase Dina, eine Bardina (Mix) *01.05.2009 & Doro

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE