ANZEIGE

Beiträge von conrad

    Wir hatten einen Spätzünder....9 Monate ist immer wieder was daneben gegangen. Aber es wird alles irgentwann klappen.....:-)


    Ich habe meinen Hund recht füh alleine gelassen. So mit 10 Wochen haben wir angefangen und heute kann er problemlos 5 -6 Stunden alleine bleiben.
    Zum Abschied bekommt er immer eine Möhre. So ne Art Ritual.
    Die nimmt er sich aus meiner Hand und trottet in seinen Korb.
    Langsam anfangen und wenn man wieder kommt keinen Willkommensgruß starten. Bei Conrad ist es sogar so das er nichtmal aufsteht wenn ich komme.


    Viel Spaß beim Üben

    Conrad ist eigentlich sehr entspannt wenn ich nach Hause komme.
    Er wedelt mit dem Schwanz und kommt zur Türe.
    Natürlich muß er pipi und will laufen.
    Er gähnt ganz laut( hat also Stress ).


    Ich habe nicht den Eindruck das er sich so viel aus dem alleine sein macht.

    Hi,
    zur Zeit gehe ich 10 Stunden in der Woche arbeiten.
    Conrad kann die Stunden gut alleine bleiben.
    Nun hat meine Cheffin mich gefragt ob ich nicht bis Ende Juli 32 Stunden arbeiten kann.
    Das bedeutet je 6,5 Stunden je Tag. Pro 30 min an und abfahrt. ALso 7,5 Stunden alleine bleiben pro Tag.
    Für gute Auslastung vorher und hinterher ist gesorgt.


    Würdet ihr das machen. Ich habe schon ein schlechtes Gewissen....
    Aber es würde mich in meinem Job weiterbringen und naja.....die Kohle könnten wir auch gut gebrauchen.
    Was nicht heißt das ich keine Rücksicht auf den Hund nehme nur wegen dem Geld. Bitte nicht falsch verstehen.

    Hallo,
    erstmal Glückwunsch zu einem " WELPEN" !!!!
    Der Hund ist ein Baby, der euch sicher nicht verarschen will.
    Ich habe meine eigenen Erfahrungen mit einem Welpen gemacht.
    Nacht´s war eigentlich nach 3 Monaten Ruhe. Ja, wirklich 3 Monate bin ich Nacht für Nacht raus.
    Tagsüber.....oh jee......gute 10 Monate.
    Selbst heute ( er ist nun 15 Monate ) gibt es Situationen in denen es schnell gehen muß, sonst würde er es auch nicht mehr nach draußen schaffen.
    Hab Geduld. Es wird alles gut!!!


    Aber was ich auch gelernt habe ist:
    Wer A sagt muß auch B sagen können.


    Zu einem Hundebaby gehört dazu das es in die Wohnung macht. Das ist in den meisten Fällen so.
    Lobe ihn draußen für´s Geschäft wie Bolle.
    Ich habe es drinnen weitestgehend ignoriert. Aber auch mir ist mal der Kragen geplatzt. Passiert auch und ist auch normal.


    Gruß,
    conrad


    PS: Im 6-10 Monaten lachst du darüber!!! Versprochen

    Conrad war ja nun das zweite Mal an Silvester bei uns. Letztes Jahr war er ja erst 12 Wochen alt.
    Er hat sich bis 23:55 Uhr NICHT gerührt. Obwohl schon ein bisschen gekanllt wurde.
    Als es dann losging war er aufmerksam, aber nicht gestresst oder nervös.
    Als mein Mann dann mit meinem Sohn nach draußen wollte wurde er zappelig und wollte mit.
    Ich bin dann mit ihn auf den Balkon gegangen.
    Nach 1-2 Minuten sind wir dann rein, er auf seine Decke und ich vor´s TV.
    Also sehr entspannt.
    Als ich meine Mama zum Bus gebracht habe so gegen 01:45 Uhr ist er sogar nochtmal mit raus und hat sich auch lösen können.


    Also bei weitem nicht so schlimm wie gedacht.


    Frohes neues Jahr!!!!

ANZEIGE