ANZEIGE
Avatar

kein in Frage stellen von "Kontaktverbot"

  • ANZEIGE

    Da es in letzter Zeit ein paar Threads in der Richtung gab und ich nie so recht das Problem verstehe :hust: , frag ich mal:


    Es geht darum: jemand möchte nicht, dass ein fremder Hund Kontakt zum eigenen hat. Aus welchen Gründen auch immer (Training, Leine dran, nicht mit jedem verträglich, krank, was auch immer...). Da scheinen einige ja richtig mit zu kämpfen zu haben. Bei mir ist es in 98% der Fälle so, wenn ich den Kontakt nicht will: ich rufe ab oder schicke die Hunde hinter mich oder laufe einen kleinen Bogen oder fange ein Spiel mit den Hunden an oder leine an. Dann reagiert mein Gegenüber ebenso, eventuell fragt er nach. Aber es kommt fast nie vor, dass der Gegenüber nicht darauf reagiert oder gar Vorhaltungen macht (Letzteres tatsächlich noch nie). In der Nähe von Innenstädten (in "städtischen Freilaufzonen") kommt es eher mal vor, dass jemand trotzdem laufen lässt. Aber auch das meist mit fragendem Blick oder sichtbar mit dem Wissen, dass sein Hund eh geht, wenn er unerwünscht ist.


    Ich halte mich nicht für ein Monster und meine Hunde auch nicht. Also keiner von uns fängt auf Entfernung das Wüten an. Trotzdem klappt das recht problemlos.


    woran liegt das?


    - deutliches auftreten (also kein abwartendes handeln, sondern sehr bestimmtes)?


    - 2 große Hunde?


    - immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort?



    Wenn ich so einige Threads hier lese, denke ich, entweder ich mache etwas wirklich falsch (böse :D ) oder wirklich richtig...

  • ANZEIGE
  • In meinen Augen nicht viel mehr als Zufall ... Vllt. noch ein anderes Auftreten.

    Liebe Grüße
    Susanne, Dotti (Deutscher Boxer) und Minkie (BKH)


    -------------------------


    Im Kapitalismus gibt's Leute, die für Geld alles tun - im Sozialismus gibt's Leute, die auch für Geld nichts tun.

  • Zwei große, furchteinflößende Hunde, definitiv. :D


    Wir haben ehrlich schwer damit zu kämpfen. Die meisten kommen dem Wunsch, den anderen Hund bitte anzuleinen, wenigstens nach. In der Ausführung allerdings, harpert es zu 90%.


    Da wird mit Sätzen wie "Meiner will nur mal schnüffeln!" oder "Die Leine stoppt nicht mehr!" (Flexi) der fremde Hund zu meinen gelassen.


    Die wenigsten reagieren darauf, dass ich sie bitte den Hund zurück zu nehmen (in Situationen wo ich nicht vor und nicht zurück kann).
    So entstehen Gespräche wie dieses:


    "Entschuldigung, nehmen Sie den Hund mal bitte zurück? Mein Hund darf nicht zu anderen Hunden, wenn er an der Leine ist."


    "Ja, meiner will nur mal am Ihrem schnüffeln!"


    "NEIN. Mein Hund darf nicht zu anderen wenn er angeleint ist!"


    "Oh. Aha. Konnt ich ja nicht wissen."


    :roll:

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

  • ANZEIGE
  • kann ich im großen und ganzen so bestätigen. bei meinem dobermann sind die leute meist auch sehr schnell dabei ihre hunde anzuleinen/abzurufen, wenn sie mich sehen!
    allerdings hab ich andersrum auch kein problem leute zu finden, die ihre hunde mit meinem rennen lassen, wenn man mal ins gespräch kam und die leute sehen, dass mein hundi und ich harmlos sind :-)


    junge rüden können allerdings gerne mal ein problem werden, (da meint mein herr er muss zeigen dass alter vor schönheit gilt!) daher blocke ich grundsätzlich alles, was unkontrolliert auf uns zurennt (und das kommt schon hin und wieder vor) ab, indem ich bubi hinter mich schicke und den anderen hund auf abstand halte, bzw. von vornerein ausweiche.
    natürlich darf mein hund zu keinem angeleinten hund hinrennen, das funktioniert auch zuverlässig, er interessiert sich für fremde hunde ohnehin kaum.


    grüße :-)




  • schließe mich da mal an... Ich denke die Größe der Hunde und auch das eigene Aussehen (weiblich, werde meist deeeuuutlich jünger geschätzt) spielt da eine große Rolle...


    Vorallem Männer mit größeren Hunden sind da besonders ignorant, rücksichtlos und werden dann auch beleidigend, zumal vorallem auch deren Hunde gerne gleich lospöbeln oder das raufen anfangen... Frauen sind da (meine persönlichen Erfahrungen) rücksichtsvoller, und erst recht Leute mit deutlich kleineren Hunden als meine...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich denke es liegt ein bisschen an allem. Wobei ich aber zusätzlich bemerke, dass es tatsächlich wohnortabhängig ist. Während im Dorf wo meiner Eltern wohnen anscheinend völlige Ignoranz herrscht, klappt es hier in der Kleinstadt erstaunlich gut. Erwartet hätte ich es eher umgekehrt.

  • ich hab auch probleme damit. ich nehm den hund hinter oder neben mich, laufe schon im dornenbusch oder im bach und trotzdem haelt es keiner fuer noetig seinen hund zu sich zu hohlen. die flesileinen werden immer laenger, herrchen geht zu meinem hund etc. sprueche wie der hat floehe oder der beisst werden mit antworten wie du hast selbst floehe oder beagle koennen nicht bessen beantworter.
    selbst wenn ich mit dem angeleintem hund fahrad fahre ruft keiner seinen hund. lag schon oefters auf der schnauze um den anderen hund nicht yu ueberfahren oder werde einfach umgerannt. wenn ich mich dann aufreche verde ich dumm angeschaut und gefragt, ob ich ein problem hab.
    manche sind sogar so frech, die lassen ihre hund yu meinen, wenn ich trainiere. mein hund uebt leckerlie auf der nase yu balancieren und dann yu fangen. er sitzt da mit dem futter auf der nase und ein anderer hund klaut es ihm einfach :zensur: . oder mein hund sucht das versteckte spielzeug. ein anderer hund findet es. ich frag, ob ich es wiederhaben kann. antwort nein mein hund hats gefunden muss sowas halt nicht liegenlassen. war ein vor 5 min gekauftes wasserspiele fuer 19 euro.


    es macht teilwese keinen spass mit dem hund gassi zu gehen. besonders nicht, wenn eine hundegruppe mit 20 hunden dich umzingel olles ruedenhafte mit erhobener rute, aufgestellten nackenhaaren und knurrender weise um dich und deinen hund stolziert. die menschen ca 50m entfehrnt. da braucht doch nur einer anfangen und alle machen mit. ich wuerde meinen hund als skelett wiederkriegen.

  • Zitat von "beagle25"

    ich hab auch probleme damit. ich nehm den hund hinter oder neben mich, laufe schon im dornenbusch oder im bach und trotzdem haelt es keiner fuer noetig seinen hund zu sich zu hohlen. die flesileinen werden immer laenger, herrchen geht zu meinem hund etc. sprueche wie der hat floehe oder der beisst werden mit antworten wie du hast selbst floehe oder beagle koennen nicht bessen beantworter.
    selbst wenn ich mit dem angeleintem hund fahrad fahre ruft keiner seinen hund. lag schon oefters auf der schnauze um den anderen hund nicht yu ueberfahren oder werde einfach umgerannt. wenn ich mich dann aufreche verde ich dumm angeschaut und gefragt, ob ich ein problem hab.
    manche sind sogar so frech, die lassen ihre hund yu meinen, wenn ich trainiere. mein hund uebt leckerlie auf der nase yu balancieren und dann yu fangen. er sitzt da mit dem futter auf der nase und ein anderer hund klaut es ihm einfach :zensur: . oder mein hund sucht das versteckte spielzeug. ein anderer hund findet es. ich frag, ob ich es wiederhaben kann. antwort nein mein hund hats gefunden muss sowas halt nicht liegenlassen. war ein vor 5 min gekauftes wasserspiele fuer 19 euro.


    es macht teilwese keinen spass mit dem hund gassi zu gehen. besonders nicht, wenn eine hundegruppe mit 20 hunden dich umzingel olles ruedenhafte mit erhobener rute, aufgestellten nackenhaaren und knurrender weise um dich und deinen hund stolziert. die menschen ca 50m entfehrnt. da braucht doch nur einer anfangen und alle machen mit. ich wuerde meinen hund als skelett wiederkriegen.


    wo wohnst du??? :schockiert:
    also mal ehrlich, dass mal jemand blöd/frech reagiert, okay, aber dauernd und so, dass man keinen spaß mehr am laufen hat???
    wie reagierst du denn auf sowas?

  • Ich hab die Probleme auch nicht :D ... ich schreibe das aber nicht meinem tollen Auftreten zu sondern dem Aussehen meines Hundes (meiner Hunde).


    Großer, schwarzer (wahrscheinlich böser) Hund und schon ist das alles sehr einfach, man hat auch gerne mal ganze Bürgersteige für sich ... ist praktisch, dann muss man sich nicht an den Leuten vorbeidrängeln.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Also, ich würd auch den Grund bei den zwei großen Hunden sehen.


    Mit krankem Hund an der Leine fehlt es mir sicher nicht an Entschlossenheit, aber irgendwie meint doch jeder, es würde ausreichen, nur "Der tut nix" zu brüllen, weil so ein blonder LAbrador wie meiner ja eh harmlos ist. Hab ich allerdings noch den schwarzen Schnauzermix dabei, dann schreit keiner "Der tut nix", die sammeln alle ihre Hunde gaaaanz fix ein :D

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE