ANZEIGE
Avatar

Rücksichtsvolle HH: Eine seltene Gattung?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    der Titel trifft es schon ziemlich genau.


    Gerne möchte ich kurz meine heutigen Begegnungen mit anderen HH und ihren Fellnasen beschreiben.


    Ich war mit meinem Terrier und dem Fahrrad unterwegs - bei uns ist der Schnee größtenteils weggetaut und das Fahren ging sehr gut.


    1. Begegnung: Zwei Personen (Mann und Frau) kommen mir mit ihren beiden Schäferhunden entgegen. Ich würde sagen, dass sie mich schon aus einer Entfernung von 500 m gut sehen konnten - zumindest, dass ich auf einem Fahrrad angefahren kam. Meinen Hund haben sie denke ich mal erst später erkennen können, weil er nicht sehr groß ist ;)


    Die Frau hattte ihren Schäferhund an der Leine - der Mann seinen leider nicht. So und jetzt zum Aufreger: Er hätte genügend Zeit gehabt, seinen Hund zumindest festzuhalten oder ins Fuß zu nehmen. Mein Hund lief rechts von meinem Fahrrad ganz nah am Rand. Habe mein Tempo verlangsamt und gehofft, dass der Mann seinen Hund bei sich behält. Es kommt wie es kommen musste. Der Hund ist natürlich nicht bei ihm geblieben und mir fast ins Rad gerannt, um zu meinem Hund zu kommen. Großartig! Ich habe mich dabei fast auf die Schn :zensur: gelegt und habe nur noch gesagt: " Sie hätten ihren Hund ruhig an die Leine nehmen können, haben mich ja schon von Weitem kommen sehen!"


    Die Frau blieb mit ihrem Schäferhund, der an der Leine war, stehen und schaute mich nur doof an. Mein Hund pöbelte auch los - zu zweit macht das ja doppelt Spaß - und die Frau fängt an meinen Hund anzuschreien. Kopfschüttelnd bin ich weiter gefahren.


    2. Begegnung - nur fünf Minuten später: Ein HH lief mit seinen beiden Hunden (Mischling und Aussie) vor mir her. Da er mich nicht sehen konnte, weil er mit dem Rücken zu mir lief habe ich mein Tempo verlangsamt - zum Klingeln oder Rufen war er noch zu weit weg. Mein Terrier war nach wie vor an der Leine. Der HH drehte sich dreimal um und muss mich gesehen haben. Und ich dachte so: "Prima, jetzt hält er seine beiden Hunde fest, damit ich an ihnen vorbei fahren kann". Aber nix er ließ sie weiterlaufen. Und auch hier kam es wie es kommen musste: Der Aussie rannte auf mich, mein Fahrrad und meinen Hund zu. Ich bin in einem gekonntem Ausweichmanöver um ihn herum gefahren. Und was macht der HH? Grüßt mich ganz nett und grinst dabei? Mhmmmmmm na ja.


    3. Begegnung - drei Minuten später: Ein Mann mit Handy am Ohr läuft mit seinem unangeleinten Hund vor mir her. Er dreht sich um, sieht uns kommen und läuft weiter. Da er ja schwer mit telefonieren beschäftigt war, konnte er leider auch nicht sehen, was seine Hündin so gemacht hat.


    Sie legte sich erst auf den Boden und setzte dann zum Durchstarten an. Ich bin erst stehen geblieben, weil ich keinen Sturz riskieren und den Hund nicht verletzen wollte. Der Mann hat nix gemacht. Na ja als dann seine Hündin anfing meinen Terrier anzugreiefen und es etwas lauter wurde drehte er sich dann mal um und rief: " Paula lass das, komm her!" Na ja Paula wollte aber nicht so recht. Ich bin dann einfach weiter gefahren. Der Mann telefonierte weiter...


    4. Begegnung - zehn Minuten später: Eine Frau kommt uns mit ihrem Sohn und Hund entgegen. Der Hund zieht eine Schleppleine hinter sich her. Ich habe mein Tempo stark verlangsamt und kam fast zum Stehen. Beeindruckend, was dann passierte! Die HH hatte wirklich nicht viel Zeit ihren Hund zu sich zu rufen aber sie tat es.


    Sie rief ihn, der Hund blieb stehen, die Frau stellte sich auf die Schleppleine und der Sohn hielt den Hund dann am Geschirr fest. Ich bin fast wahnsinnig vor Freude geworden. Drei rücksichtslose HH und nun sowas. Ich wäre der Frau fast an den Hals gesprungen um mich bei ihr zu bedanken. Konnte meine Emotionen gerade aber noch so in den Griff bekommen und habe im Vorbeifahren zu ihr gesagt: "Vielen Dank! Das ist sehr nett, dass Sie Ihren Hund festgehalten haben. Sie sind heute die erste HH, die das gemacht hat. Wirklich sehr nett. Schönes Wochenende! Die Frau grinst und geht weiter.


    Geht es nur mir so oder gibt es hier im Forum auch HH, die solche Situationen nerven? Also ich meine es gibt doch bestimmt einige Foris, die mit ihrem Hund auch Fahrrad fahren. Wir reagiert ihr dann in solch einer Situation. Klar hätte ich bei den Schäferhunden auch stehen bleiben können aber der Hund wäre dann trotzdem zu uns hin gelaufen. Also ich habe die Einstellung, wenn ein Hund an der Leine ist, hat das einen Grund. Ich selbst handhabe es auch so, wenn ich einen sehen, der an der Leine ist, muss mein eigener auch an die Leine bzw. nehme ihn ins Fuß.


    Darüber hinaus finde ich, gehört ein gesundes rücksichtsvolles Verhalten einfach dazu, wenn man auf andere Hunde trifft.


    Komisch fand ich auch, dass bei allen drei "Negativbegegnungen" immer Männer die Hunde geführt haben. Nicht falsch verstehen - aber kann es sein, dass Frauen da anders reagieren? Vielleicht denken Frauen vorausschauender und wissen, wenn ein Hund ins Fahrrad rennt, dass das für beide Seiten nicht ganz so gut enden kann.


    Wie ist das bei euch so? Habt ihr auch das Gefühl, dass die rücksichtsvollen HH eine selten gewordene Gattung geworden sind?


    Freue mich auf einen interessanten Erfahrungsautausch.


    Viele Grüße
    Anja

    Nur ein schlafender Terrier ist ein guter Terrier!

  • ANZEIGE
  • hallo anja, ich glaube, die leute denken einfach net so weit, dass was passieren könnte. und es ist selbsverständlich, dass ihre hunde soviele sozialkontakte wie möglich kriegen.

  • ich find es ja beeindruckend wieviele Hunde du auf einem Spaziergang bzw radgang ;-) triffst ...


    Wenns hochkommt treffen wir maximal Einen.


    Es gab bei uns erst eine Negativbegegnung, ansonsten sind alle HH sehr Rücksichtsvoll und haben sogar Verständnis wenn meiner mal wieder nen Affen macht.


    Vlt ticken die Uhren auf dem Dorf noch anders, wer weiß ;-)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Tante Flauschig"

    hallo anja, ich glaube, die leute denken einfach net so weit, dass was passieren könnte. und es ist selbsverständlich, dass ihre hunde soviele sozialkontakte wie möglich kriegen.

    Hallo Biggi, ja denke, dass viele ihren Kopf in der Wohnung lassen, wenn sie mit ihrem Hund los gehen. Was mich daran nur nervt - ist ja schön, wenn die anderen Sozialkontakte möchten, aber das bedeutet ja noch nicht, dass ich das möchte.


    VG
    Anja

    Nur ein schlafender Terrier ist ein guter Terrier!

  • Das kann natürlich sein :D Aber schön zu hören, dass es bei euch besser ist.

    Nur ein schlafender Terrier ist ein guter Terrier!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • hallo anja,


    mir ist neulich auch etwas unangenehmes passiert, ich war mit meiner hündin im wald unterwegs, sie lief frei. da schlechtes wetter war, war anscheinend (!) keine menschenseele im wald.


    sie lief ein wenig vor und ich war für ne halbe minute abgelenkt, da ich unheimlich von einem RIEEESIGEN vogelschwarm beeindruckt war, der auf höchst präzise weise in einem "V" über uns herflog, ich habe den schwarm beobachtet.
    was mir deswegen nicht aufgefallen ist (bekenne mich absolut schuldig!) war ein entgegenkommender HH mit drei oder vier Aussies an der leine. meine hündin blieb ungefähr 10meter vor der dame stehen und wartete anscheinend auf ein kommando meinerseits. die frau rief dann, ob ich meinen hund anleinen /beiseite nehmen könne :ops: :blush2:
    mir war das höchst unangenehm, ich habe maja auch sofort zu mir gerufen und mich entschuldigt :/


    aber wenn der typ mit dem handy zB sich auch noch umdreht und dich kommen SIEHT und GARNICHT reagiert, dann ist das einfach nur unverschämt finde ich !!!!

    Ein Hund bleibt dir im Sturme treu, ein Mensch nicht mal im Winde

  • auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache :


    Wenn du keinen Kontakt möchtest , warum sagst du das den Leuten nicht einfach ? :???:
    Vielleicht haben sie dich bzw. deinen Hund nicht gesehen ?

  • okay, wenn du selbst abgelenkt warst, kann das ja mal passieren. Du hast deinen Hund ja gerufen und dich entschuldigt. Aber wenn der HH mich definitv gesehen hat - finde ich auch nicht besonders nett :sad2:

    Nur ein schlafender Terrier ist ein guter Terrier!

  • Zitat von "Moglimaus"

    auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache :


    Wenn du keinen Kontakt möchtest , warum sagst du das den Leuten nicht einfach ? :???:
    Vielleicht haben sie dich bzw. deinen Hund nicht gesehen ?

    Nein, du machst dich nicht unbeliebt. Freue mich über jeden Tipp ;) Also die Schäferhundleute haben mich wie beschrieben schon lange sehen können. Okay ich geben zu, vielleicht ist es einfach zu viel verlangt, von anderen HH zu erwarten, dass sie ihre Hunde an die Leine nehmen, wenn mein eigener an der Leine ist und ich dabei Fahrrad fahre. Kann ja sein. Du hast Recht. Klar hätte ich rufen können, bitte halten sie ihre Hunde fest. Die Erfahrung zeigt mir aber auch täglich, dass das nicht immer erfolgreich ist.


    Viele Grüße
    Anja

    Nur ein schlafender Terrier ist ein guter Terrier!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE