ANZEIGE

Beiträge von Trine

    Er ist ein WELPE!!!! Es ist für seine soziale und körperliche Entwicklung nicht gut. Er ist fast den ganzen Tag auf sich allein gestellt, hat keinen Kumpel etc. Viel kannst du mit dem Kleinen in deiner Freizeit noch nicht machen. Klar wirst du mehrmals am Abend raus gehen, Übungen machen und Spielen.


    Es wäre schon sinnvoll, wenn aller 2-3 Stunden immer mal jmd ihn bespaßt und raus geht.


    Strittiges Thema bei einem erwachsenen Hund, wenn diese 8 oder mehr Stunden alleine gelassen werden.

    Sehe das auch sehr individuell.


    Es stehen 3 Körbchen für 3 Hunde zur Verfügung. Einer brauch tatsächlich ein Körbchen mit Umrandung, nichts mit Decke oder nur Kissen. Die Jüngere liegt eher auf Teppich, Laminat, Fliesen. Die Mittlere liegt am liebsten aufm Teppich unterm Tisch, aber auch im Körbchen, wobei sie "in der Not" auch überall schlafen/liegen kann.

    Hallo erstmal,


    zum Thema Stubenreinheit habe ich bei allen Welpen mit der Box gearbeitet. In der Nacht nach dem letzten Gassi und als wir schlafen gegangen sind, haben wir den Welpen in eine entsprechend große Box (Transportbox) schön kuschelig ausgekleidet getan. Die Box stand neben dem Bett. Sobald ein Pieps kam, sind wir aufgestanden und raus zum Pullern. Meist haben wir bereits in Jogginghose geschlafen und die Leine etc lag griffbereit. Und nach und nach sind die Zeiten besser geworden. Nachts hatten wir alle Welpen innerhalb 2 Wochen stubenrein. Dann haben wir die Box geöffnet und es stand lediglich das Schlafzimmer zur Verfügung (Absperrung mittels Babygitter). Wir haben systematisch in der Nacht den Raum vergrößert. Am Tag bzw. wenn unbeobachtet gab es in der ersten ein Auslaufgitter und auch dieses wurde nach und nach vergrößert. So konnten wir auch unerwünschtes Anknabbern mehr oder weniger verhindern.


    Futter: naja wenn er das Futter nicht fressen mag, tausch es doch gegen ein in meinen Augen bitte hochwertigeres Futter aus. Auch die vielen Häufchen können von dem aktuellen Futter kommen, dann wird es nicht richtig verwertet. Füttern würde ich in dem Alter noch 4 Mahlzeiten am Tag. Wenn du alles mit einmal gibst, wird der Kleine es kaum schaffen zu fressen und wäre sicher bei der nächsten Mahlzeit oder Übung noch satt.


    Beißhemmung erlernt sich gut im Spiel und kommt eigentlich von alleine. Wenn dir das Spiel zu hart wird und er "beißt" unterbrich das Spiel, schenke ihm keine Beachtung und geh weg. "Au"-sagen/schreien geht auch und dann weg gehen. Genauso wenn die Kleinen meinen sie müssen überdrehen. Du beginnst das Spiel und gleichzeitig beendest du es auch. Aber nicht immer nur beenden, wenn es weh tut :-)

    Ich bin mittlerweile zu der Ansicht gekommen, dass diese Allergien oftmals gar nicht vom Futter kommen, sondern von den zusätzlichen Kauartikeln/Leckerlies, je nachdem in welcher Menge sie gegeben werden. Früher hatten die Hund auch nicht ständig Allergien/Juckreiz/Durchfall - da gab es aber auch nur Trockenfutter oder Nassfutter und nicht tausende von verschiedenen Kauartikeln mit enormem Proteingehalt. Das ist ja schon nicht mehr normal, was man heutzutage alles für seinen Hund kaufen kann - da wundert es mich ehrlichgesagt nicht, dass es viele Hunde gibt, die irgendwelche "Allergien" haben.


    Mein letzter Dackel hatte ständig Juckreiz und war lt. Allergietest auf Rind, Lamm, Reis allergisch. Das Futter wurde entsprechend umgestellt, die Trockenkauartikel auch (Hühnerhälse, Schweineohren, Straußensehnen). Der Juckreiz wurde unwesentlich besser. Ich kam leider erst nach sehr langer Zeit darauf, dass ich mal die Kauartikel weglassen könnte und plötzlich war mein Hund beschwerdefrei und vertrug sogar wieder Futter mit Rind, Lamm oder Reis.

    Das stimmt allerdings. Ich habe mal gehört, dass es mittlerweile mehr Hundeartikel als Babyartikel gibt. Bei uns gibt es kaum Kauartikel, sie sind zwar da, aber werde oft vergessen bzw. werden diese definitiv vom Futter abgezogen zumindest bei den normalverbrennenden Jungs :-)



    Bellfor und Garantapet super Futter keine Frage, aber riesen Haufen gerade von unseren Aktiven. Meine Jungs verbrennen es super.


    Viele schwören auf Belcando auch unter den Hundesportlern, habe mir auch das mal wieder angesehen. Und folgende raus gesucht für einen leicht untergewichtigen aktiven Hund:


    anfangen würde ich mit "Active" ansonsten folgt dann "Power" oder "Finest Croc".


    Ich werde mich wohl einfach durch arbeiten müssen, was wie verwertet wird und womit ich mich persönlich anfreuden kann.

    Grey Peak fällt glaube ich raus, denn ich meine dort ist Pferd drin. Klar es ist ein Hund und man sollte es nicht vermenschlichen.


    Warum kein Getreide? Möchte es lieber Getreidefrei auch habe ich getreidefrei gebarft. es gibt keine Allergie etc.


    Josera Sensi Adult habe ich auch schon ins Auge geworfen.


    Josera Fleisch&Reis hatte ich schon vor ein zwei Jahren, da wurde das Fell schlecht und teilweise massiger Haarausfall bei drei Hunden gleichzeit 8/


    Mhhhh....also komme ich um Getreide, wie Mais etc. nicht drum rum. Vielleicht ist man durch die Futterindustrie und jeden Tag kommen neue Marken auf den Markt schon völlig drauf geeicht zu schauen, was der Hund verträgt.



    Könnt ihr mir noch Marken/Sorten nennen, die man füttern kann empfehlen kann, auch wenn sie nicht getreidefrei sind.


    Was haltet ihr von "Brit Care"?

    Liebe Foris,


    eigentlich barfe ich ja, aber ich bekomm meine aktive Hündin einfach nicht auf das Gewicht, sie verbrennt im Schlaf schon eine Menge. Und bei dem was ich ihr alles geben muss, kann ich auch gleich wieder industrielles geben. U.a. ist es auch jetzt in der Wettkampfsaison recht umständlich.


    Nennt mir einfach was euch einfällt zu diesen Kriterien:


    - getreidefrei, maximal Reis, Kartoffel am liebsten Süßkartoffel
    - Rohprotein unter 25%
    - Rohfett gern ab 16%
    - am liebsten ohne Huhn/Geflügel


    Meist steigt ja der Proteingehalt mit dem Fettgehalt, finde ich aber nicht so toll. Lasse mich aber gern eines besseren belehren.

    Bin gerade auf Dera Croc gestoßen und wollte eigentlich fragen, ob es empfehlenswert ist. Aber nachdem was ich hier lese, sieht es wohl eher nicht danach aus. War nur am stöbern, ernsthaftes umstellen liegt momentan nicht an.


    Bei manchen Sorten (zB Premium Aktiv, Sport) von Dera Croc frage ich mich, wie die bei dieser recht guten offenen Deklaration einen Preis von um die 33-38 Euro hinbekommen?!?!? Da muss doch irgendwo ein Haken sein.

    da will ich doch auch mal.


    Gestern gab es früh und abends für alle 3 Drei schnödes Trockenfutter, welches wir auf den Turnieren bekommen, dass muss ja auch mal weg.


    heute früh: Rinderstich mit Leber zusammen mit pürierten Gemüse

ANZEIGE