ANZEIGE
Avatar

Ernährung für Hunde beim Zughundesport

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • oh.. vielen Dank



    Zitat in Auszügen:


    EDIT: Mittlerweile solltest Du wissen, dass eine Quellenangabe dringend nötig ist. Und bei einem so langen Zitat ist wohl nicht mehr von Auszügen zu sprechen!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja da wir fast komplett nur bei den Spaziergängen füttern, barfen wir nicht. Hab keine Lust das Fleisch und die Gemüsepampe in der Jacke rumzutragen. ;)


    Sollten wir ab Herbst wirklich erhöhten Energiebedarf haben, werd ich mal schaun ob ich mit meinem Futter da noch was machen kann, kann da z.B. Fleisch und Gemüse zufüttern. Das wäre dann ne Möglichkeit. Da Dusty aber sehr krass auf Futterumstellungen und gewisses Futter reagiert, würd ich gerne mein Futter beibehalten. Werd mir aber mal die Links durchlesen. :)

    Liebe Grüße


    Esi mit Dusty und den beiden Minialaskanern Baju und Mieke



    mit Hund Gonso und Perriz im Herzen

  • Esi,


    für euch ist das noch gar nicht von Belang ;)
    Für dich ist wichtig, dass du deinen Hund dran gewöhnst, eins STunde vor dem Training einen halben Liter Wasser zu trinken (ein bisschen Fischöl oder Fischwasser rein oder was immer ihn veranlasst, das Wasser zu saufen).


    Das reicht für den Anfang. Ihr übt noch in den Anfängen. Auf die Ernährung musst du achten, wenn du anfängst drei bis viermal in der Woche regelmäßig zu trainieren und dabei auch Zugarbeit über mehrere Kilometer verrichten lässt..


    (Davon mal abgesehen, dass Frischfleisch sicherlich für KEINEN Hund schlecht ist ;) )



    EDIT: Auch hier gelöscht! Bitte keine ganzen TExte einstellen, auch nicht mit Quellenangabe. Und nein, auch wenn man nur die Hälfte der Seite kopiert, ist es kein Auszug.


    http://www.dssv.org/Seiten/vet-futter.html

  • Ja ich meine ja falls wir ab Herbst mal einen erhöhten Energiebedarf haben sollten. ;)


    Ja das mit dem Wasser haben wir heute angefangen. Fischöl oder sowas muss ich mir aber noch versorgen.

    Liebe Grüße


    Esi mit Dusty und den beiden Minialaskanern Baju und Mieke



    mit Hund Gonso und Perriz im Herzen

  • obige Tabelle arg zerschossen, deshalb hier nochmal richtig ;)



    http://www.dssv.org/Seiten/vet-futter.html


    esi,
    selbst mit Bungee sind wir noch in dem Bereich "Erhaltung" (also normal energetisches Futter).... DU brauchst dir über die Ernährung erstmal gar keine Gedanken zu machen ;) - auch nich im Herbst (höchstens wie gesagt, ob du nicht vielleicht mal frisches Fleisch dazufütterst) :D

  • Sag mal, dann frag ich hier nochmal wegen dem Wässern. Meine Hündin trinkt generell sehr wenig. Das liegt am barfen. Da nimmt sie durch da Gemüse un teilweise auch das Fleisch soviel Wasser auf, dass sie am Tga vielleicht 100-200 ml trinkt. (Sie geht ca einmal am Tag an den Napf und macht 3-4 schlürfer)


    Muss der Hund dann trotzdem soviel trinken?

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE