ANZEIGE
Avatar

Tom frisst nicht :-(

  • ANZEIGE

    Weiss jemand Rat?
    Tom will keine Knochen und kein frisches Fleisch fressen. Seit ca. 3 Tagen.
    Davor hat er schon ab und zu gemäkelt aber schlussendlich immer gefressen.
    Die beiden Jungs (Tucker und Tom) haben in letzter Zeit einige Auseinandersetzungen wegen ihrem Futter.
    Tom klaut und Tucker verteidigt manchmal.
    (Versuche diese Situationen gar nicht erst aufkommen zu lassen)


    Morgens bekommen die Jungs immer frische Knochen. mal Kalbsbrustbein, Suppenhuhn, Markknochen oder ähnliches.
    Seit nun 3 Tagen verweigert Tom das Fressen.
    (Tucker haut dafür auch noch seines rein)
    Er legt sich neben sein Futter, die Schnauze auf den Pfoten und guckt vor sich hin.


    Habe ihm in den Mund gesehen. Nichts zu sehen. Auch an den Zähnen nicht.
    Fieber gemessen, kein Fieber 37.0
    Er wirkt müde, aber nicht schlapp.
    Spielt mit Ball, Petflaschen und bringt Pappe um.
    Klöfft die Nachbarn an, wie immer.


    Weiches Futter nimmt er.
    Hat jemand eine Ahung/Idee was er haben könnte?
    (Ich weiss, Forumsdiagnosen sind schwer zu stellen ;) )
    Aber evtl. bringt mich von euch noch jemand auf eine Idee, bevor ich ihn zum TA schleppe.
    habe schon an Halsschmerzen gedacht, aber dann würde er auch kein anderes Futter nehmen. :???:

  • ANZEIGE
  • Da er weiches Futter nimmt, hört sich das tatsächlich nach einer Verletzung/Fremdkörper an.


    Vielleicht hat er sich was an einem Zahn abgebrochen, oder ihm steckt doch was zwischen den Zähnen/Gaumen)


    Bis du die Ursach egfunden hast, gib ihn doch Hackfleisch, da kannst du dann Eierschale untermischen.


    Gute Besserung! =)

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • ANZEIGE
  • Wahrscheinlich kann ein TA besser die Zahnzwischenräume, Zahnfleisch usw. kontrollieren. Einfach wegen Licht, ...
    Ich würde wahrscheihnlich zur Sicherheit mal vorbeigehen.
    Gute Besserung!!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Unsere Fischhändler(gute Freunde) haben 2 Schäfis. Einer hat im Garten unbemerkt in den Lattenzaun gebissen und 3 Tage nicht getrunken oder gefressen, gar nichts.


    Der Ta hat dann die quer geklemmte Holzlatte gefunden, er musst ihn allerdings sedieren, er hat das Maul nicht aufgemacht, daher konnten die Beitzer nicht selbst nach sehen.


    Lässt sich Tom denn gut ins Maus sehen? Mit Taschenlampe bewaffnen und alles noch mal ganz gründlich inspizieren.


    Wann das nicht bringt, zum Ta.


    Trinkt er denn?

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Habe eben Toms Beisserchen ausgeleuchtet.
    Ich kann nichts erkennen. Keine Verletzung, nicht rot, nicht geschwollen.
    (Nun hasst er mich...)


    Er trinkt und nimmt Wurst und sein gewohntes Futter.
    Nur Knochen nicht.
    Ich habe aber das Gefühl, dass er wollen würde, etwas hält ihn aber ab vom Fressen.
    Schwer zu beschreiben.

  • Hallo,
    grundsätzlich füttere ich zwei Hunde nie nebeneinander - einer Ecke A der andere Ecke B - Beide Hunde können sich dabei auch nicht ansehen oder sehen. So kann jeder in Ruhe sein Futter vertilgen.


    Trotzdem finde ich kann man Halsschmerzen nicht ausschließen - Buffy nahm z.B. Futter auf - ließ aber trotz deutlichem Hunger das Futter stehen (Rohfutterhund) oder schluckte das Futter ab - und lief verunsichert vom Napf weg (weil das abschlucken offensichtlich weh tat und seit wann tut lecker Futter weh). (TA war nötig)


    (Wenn ich Halschmerzen habe - esse ich auch nicht alles aber manches :ops: ).
    Herzliche Grüße Petra u. Buffy

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE