ANZEIGE

Ist dies ein Pekineser?

  • Hallo Leute,


    Moechte mir einen Pekineser holen.


    Es ist eine Sie und c.a. 25 Tage alt.


    Moechte nur klarheit das es kein Mischling ist.


    Hier ein paar Bilder


    Hier ist sie c.a. 25 Tage alt


    Und hier c.a. 19 Tage und die Mutter im Hintergrund :)

  • Von wo würdest du ihn denn bekommen?


    Bei einem verantwortungsvollen Züchter hast du bestimmt die Gewissheit! ;)

    „Man kann nicht allen helfen“, sagt der Engherzige und hilft keinem.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • Die Klarheit ob es ein Mischling ist, oder nicht, werden nur die Papiere aussagen koennen und der verantwortungsvolle Zuechter.
    Auf Bildern, einen so jungen Welpen, einer bestimmten Rasse 100% zu zu ordnen ist leider nicht moeglich.
    LG
    Gammur

    Liebe Gruesse von den Aussies Hudson und June, dem Working Kelpie Mareeba und dem Border Collie Nevis! Mehr von uns und unseren Freunden hier Black Aussie-Power.

  • Also den habe ich von so einem Bauer. Die Mutter ist ein Pekineser und er sagt die wurde halt mit noch einem Peki gepaart :)


    Also, papiere gibbet keine, deswegen bekomme ich die viel billiger.

  • Wenn es dir so wichtig ist ein reinrassiges Tier zu bekommen dann geh zu einem ordentlichem Züchter! Würdest du diesen Welpen tatsächlich ablehnen nur weil da etwas anderes mitgemischt haben könnte?

    MfG Micki mit Sohnemann Noel Eliah und treuem Hundeherz Janosch... :-)


    Henry für immer in meinem Herzen, 1994-2008

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Der Hund heißt doch "Pekinese" :???:


    Vllt solltest du dich erstmal über die Rasse informieren und ich würde mal sagen, du bist ein Troll,


    denn niemand wäre so doof und würde hier etwas schreiben á la "denn ich bekomm ihn viel billiger", wenn er nicht provozieren wollen würde.




    Ansonsten: Viel Glück, wer weiß, was da für Charakterliche und gesundheitliche Schwierigkeiten auf dich zukommen werden.


  • Den Hund würde ich mir nicht holen. :)



    Schau Dich mal nach einem verantwortungsvollem Züchter um. Bitte!


  • Klasse, Sugarlove...

    ....sehr hilfreicher Beitrag

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Nur weil jemand nicht allumfassend informiert ist, ist er noch lange kein Troll, Sugarlove.


    Vielleicht bist Du ja auch einer, weil Du versuchst, möglichst schnell alle gegen einen neuen User aufzuhetzen?


    Diese Trollvermuterei, nur weil jemand ein paar Schreibfehler macht, noch nicht allzuviel über Hunde weiß, oder seine Frage ungeschickt formuliert (nicht jeder hier ist Literaturnobelpreisträger) geht mir echt unheimlich auf den Senkel!

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand - jedermann ist überzeugt davon, er habe genug. (Descartes)

  • Zitat


    Also den habe ich von so einem Bauer. Die Mutter ist ein Pekineser und er sagt die wurde halt mit noch einem Peki gepaart lachen


    Also, papiere gibbet keine, deswegen bekomme ich die viel billiger.


    Pfui. Und unterstützt damit Menschen, die Geld am Produzieren Lebewesen verdienen :/ Das ist keine liebevolle Ziucht. Wenn Du einem Tier etwas gutes tun willst, lass die Finger davon. Denn wenn Du Dir dort einen Hund kaufst, wird dieser Bauer diese Vermehreri nur noch öfter wiederholen. Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Also bitte, schütz die zukünftigen Welpen, die sonst produziert werden würden udn handle vernüfntig!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE