ANZEIGE

Hundehalter vom Allerfeinsten

  • Hallo


    Heute war ich mit meinem Kater beim TA und saß neben einem alten Mann mit seiner Hündin.
    Fragt mich nicht wieso, aber er hat mich zugequatscht.
    Bis mir dann mal auffiel, dass sein Hündchen ein Kettenwürger trägt. Bei jedem Mucks den der Hund gemacht hat (hat öfters mal so gefiept) gabs gleich ein Ruck vom feinsten, genauso wenn er sich nicht gleich hinsetzte :kopfwand:


    Dann kams. Er meinte irgendwie, dass man mit einem Geschirr keinen Hund erziehen kann. Ohne Halsband und Leine geht gar nichts (in seinem Fall Kettenwürger). Im übrigen erzählte er, dass sein Hund schon mal eins zwei Stromschläge verpasst kriegt. :x
    Als er am Anfang sagte, mit einem Geschirr könne man nicht erziehen sagte ich dann "Naja, wie mans sieht.." . Kaum war ich fertig er nur "Nee,nee. Ich weiß schon wie man das macht, ich hab Erfahrung.Ich war jahrelang Hundetrainer."
    Dann erzählte er mir,dass erfrüher auf LKWs mitgefahren sei, wo 30 Hunde transportiert wurden und ohne Kettenwürger ging da gar nichts.
    Anmerken muss ich noch, dass er ein Stachelhalsband nur nicht verwendet, da dann Wunden in der Haut entstehen...... :zensur:
    Und dann : " Naja, trotz das ich Trainer war, bei meinem Hund hats nicht so geklappt wie ich will"


    Immer wieder erstaunlich, was man für Leute beim Tierarzt antrifft.
    Wollte das einfach mal hier loswerden. Ich fand es wirklich heftig.


    liebe Grüße

  • Zitat von "Claricia"

    Immer wieder erstaunlich, was man für Leute beim Tierarzt antrifft.
    Wollte das einfach mal hier loswerden. Ich fand es wirklich heftig.


    liebe Grüße


    Hast Du ihn aufgeklaert oder beschraenkst Du dich lediglich darauf uns diese Story mitzuteilen?

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Oh mann einige checken ja gar nichts! Er sagt, dass er seine Hunde nicht erzogen bekommt und quatscht dann aber andere mit seinem "Wissen" zu?
    :motz:


    Ich hätte mich weggesetzt und den TA draufangesprochen, bzw dem Typen erzählt, dass ich nicht viel von seinen Methoden halte. Verbieten kann man es ihm ja schlecht, aber ich hätt mir das Geschwafel auf keinen Fall reingezogen! :x

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Ahja... Armer Hund hat ne Kette an :roll: Gut Strom ist nicht schön und auch verboten, aber weißt Du wann das ar? Es gab nunmal auch Zeiten, in denen anders mit Hunden umgegangen wurde (wobei ich mich mittlerweile frage ob das "gutschigu" heutzutage soviel besser ist, aber das ist ein anderes Thema). Es hat sich viel geändert, aber sowas weiß eben nicht jeder..


    Wenn Du mit ihm nicht reden konntest, wieso hast dann weiterhin zugehört? :???:

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
    (©Lockenwolf)



    Peter Pan (Weimaraner-Mix *15.06.2011), Kalle Wirsch (Malinois *13.06.2012), Foudre (Malinois *19.02.2014), Itsy Bitsy (Malinois *20.12.2014)


    Die Malis und der Pan

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Natürlich gab es früher andere Metohden. Aber trotzdem sind auch ältere Menschen in der Lage, sich weiterzubilden, wenn es schon so viele Veränderungen gab.


    Warum ich weiter zugehört habe? Weil ich zufällig im Wartezimmer saß ;)


    EDIT: Das mit dem Strom hat er nicht früher angwendet, sondern tut es immer noch. Sein Hund ist gerade mal 7 Jahre alt.

  • Ja super,


    mir hat neulich ein älterer Herr (kein Hundebesitzer) voller Stolz erzählt, dass er zu Hause neben seinem Fernsehsessel 2 ausgestopfte Hunde hat. Zusätzlich aber noch 2 kleine auf der Couch, auch ausgestopft.


    Die waren teuerer als meine 2 Lebende Hunde meinte er.... :irre:


    Ach so, na dann :kopfwand:

    Liebe Grüße


    Andy und die spanischen Straßenschnüffler Foufou + Chica
    ......................
    Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.
    Hubert Ries

  • Zitat von "Murmelchen"

    Ahja... Armer Hund hat ne Kette an :roll:


    Die Kettenwuerger ansich finde ich gar nicht soooo gravierend....nur wenn daran im minutentakt geruckt und gezuckt wird dann ist das nicht gerade ideal.

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Tanja das sehe ich genauso. Aber die Kette wird ansich immer als eins der schlimmsten Folterinstrumente dargestellt...


    Ich finde das mit den ausgestopften Hunden z.B. nicht schlimm. Tot ist der Hund eh und enn das jemand mag? Wieso nicht? Muß man ja nicht nachmachen..


    Ich sehe hier auch genug Deppen. Egal ob HH, möchtegern-Trainer o.ä. Aber wenn man mit ihnen nicht reden kann, sage ich ihnen die Meinung und gut ist.

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
    (©Lockenwolf)



    Peter Pan (Weimaraner-Mix *15.06.2011), Kalle Wirsch (Malinois *13.06.2012), Foudre (Malinois *19.02.2014), Itsy Bitsy (Malinois *20.12.2014)


    Die Malis und der Pan

  • Armer Hund.
    Sein Mensch erziehungstechnisch auf überholtem Niveau.
    Kann man leider manchmal so gar nix machen. :irre:


    Du hast versucht mit ihm zureden?
    Monolog war nicht zu unterbrechen?

    Gabs denn keinen anderen freien Sitzplatz, den du hättest belegen können?
    So ganz demonstrativ distanzieren?

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE