ANZEIGE

Hundehalter vom Allerfeinsten

  • Zitat von "Murmelchen"

    Tanja das sehe ich genauso. Aber die Kette wird ansich immer als eins der schlimmsten Folterinstrumente dargestellt...


    Einige meiner Hunde gehen an choke chains Gassi......die werden dadurch weitaus weniger "gefoltert" als manch anderer Hund der wie ein Schlittenhund in seinem 5 cm breiten Lederhalsband haengt :)

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Sorry, Murmelchen, bitte nimms mir nicht krumm - aber du bist ja so schon so allerhand von mir gewohnt.

    Zitat


    Ahja... Armer Hund hat ne Kette an Gut Strom ist nicht schön und auch verboten, aber weißt Du wann das ar? Es gab nunmal auch Zeiten, in denen anders mit Hunden umgegangen wurde (wobei ich mich mittlerweile frage ob das "gutschigu" heutzutage soviel besser ist, aber das ist ein anderes Thema). Es hat sich viel geändert, aber sowas weiß eben nicht jeder..


    Wenn Du mit ihm nicht reden konntest, wieso hast dann weiterhin zugehört?


    Dieser dein Beitrag war m.E. ziemlich sinnfrei - findste nich. Der TS ging es eindeutig darum, dass der Knabe aus jedem noch so geringsten Anlass an dem Hund rumgeruckt hat.


    Und dass er sie zugelabert hat, war auch aus dem Posting zu ersehen.
    (Die Typen kenn ich übrigens. Bloß keine andere Meinung anhören müssen, man könnt ja durcheinander kommen oder müsst den Denkkasten mal in Gang setzen :kopfwand: )


    Wie ich zur Kette oder zur Choke Chain stehe, weißt du ja - und tagakm auch.


    M.E. ist es aber nochmal was anderes, wenn ein Hirni dem Hund ne Kette anlegt oder wenn man damit wenigstens verantwortlich umgeht


    Und über sowas kann man sich schon mal - wenn man so nichtsahnend beim TA im Wartezimmer rumsitzt - richtig aufregen.


    tagakm schrieb:

    Zitat

    die werden dadurch weitaus weniger "gefoltert" als manch anderer Hund der wie ein Schlittenhund in seinem 5 cm breiten Lederhalsband haengt


    Was zu beweisen wäre :D Abgesehen davon plädiere ich ja eh fürs BG - womit sich das Thema Penetration am Hals von allein erledigt :D


    LG
    cazcarra

    Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten


    (Isaac Asimov)

  • Apropos Hundetrainer - habe letztens in unserem überfüllten Kurort eine Hundeschul-Gruppe getroffen, inklusive Trainer. Wohl "Stadtspaziergang" üben.


    JEDER ZWEITE HUND wurde am Stachler geführt!!! Und sie waren alles andere als entspannt, weder Hunde noch Herrchen. Und der stolze Trainer daneben... Ooorrgggg!


    Und ich kann nicht aufhören mich über sowas aufzuregen, nur muss ich wohl immer damit leben, dass man meistens auf taube Ohren stößt. Und wie viele Leute ihre Hunde damit versauen, will ich gar nicht wissen.


    Gegen Kettenwürger habe ich nichts, solange der nicht auf Zug ist und der Hund sowieso schon gut an der Leine läuft. Ein Erziehungsmittel ist er aber nicht.

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • Zitat von "cazcarra"


    Was zu beweisen wäre :D Abgesehen davon plädiere ich ja eh fürs BG - womit sich das Thema Penetration am Hals von allein erledigt :D


    LG
    cazcarra


    Brustgeschirre empfehle ich auch immer....an chocke chains laufen bei mir nur individuelle Pflegehunde die schon gute Leinenfuehrung haben, aber noch mittendrin in der Sozialisierung stecken was Artgenossen angeht...also die Kaliber die dunkelrot sehen wenn uns andere Hunde beim Gassi gehen begegnen......und da sind choke chains perfekt weil kein Hund rausschlueppen kann und ich im Notfall den Hund damit besser kontrollieren kann als am Geschirr.


    Haette ich aber z.B. Emma an einer choke (was ich nicht tu) waere dies keinerlei Qual weil sie eben eine sehr gute Leinenfuehrigkeit hat und generell sich nicht in die Leine stemmt :)

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Vergesst bitte alle nicht das die TS erst 15 ist und somit bei dem Kelr wohl eh als vorlaute Göre durchgegangen...

    LG Linny


    Queeny *07.06.2007 (Malinois x Beagle x ? - Mix)
    ______________________________________________


    Die Liebe eines Tieres ist unermesslich, die Liebe eines Menschen reicht manchmal leider nur bis zur nächsten Strassenecke...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "reggy"

    JEDER ZWEITE HUND wurde am Stachler geführt!!!


    Sind die Dinger legal in D?


    Zitat von "reggy"

    Ein Erziehungsmittel ist er aber nicht.


    Nee...sollte es auch nicht sein....und gerade fuer Leinenfuehrigkeit zu trainieren sind choke chains absolut unangebracht.

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Zitat von "tagakm"

    Sind die Dinger legal in D?



    Nee...sollte es auch nicht sein....und gerade fuer Leinenfuehrigkeit zu trainieren sind choke chains absolut unangebracht.


    Jo, sind legal. Und wird noch erstaunlich oft von sogenannten "Trainern" empfohlen, egal für welches Problem. Stachler kann ja nicht schaden :kopfwand:


    Mir tun die leichtgläubigen Leute leid, die aus Unwissenheit an den falschen Trainer geraten. Besser gesagt, mir tun die Hunde leid, die an unwissende Menschen geraten, die zu falschen Trainern gehen.

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • tagakm schrieb

    Zitat

    und gerade fuer Leinenfuehrigkeit zu trainieren sind choke chains absolut unangebracht.


    M.E. auch zur Sozialisierung nicht die perfekte Lösung....


    LG
    cazcarra

    Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten


    (Isaac Asimov)

  • Zitat von "cazcarra"

    tagakm schrieb


    M.E. auch zur Sozialisierung nicht die perfekte Lösung....


    LG
    cazcarra


    Sozialisierung geht ohne Leine vor sich....dazu brauch' ich keine choke chains.....die choke chains kommen beim Gassi gehen in der Nachbarschaft drauf, wenn uns fremde Hunde begenen koennen.

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • :???: Kann mir mal einer den Unterschied zwischen Kettenwürger und Choke Chain erklären :???: .


    Zu dem Beitrag, ich finde es immer wieder erstaunlich, wie schnell auf solche Beiträge eingegangen wird und der vermeintliche HH, der hier nicht seine Sicht der Dinge erklären kann, verurteilt wird. Keiner außer der Threadersteller war bei der Unterhaltung dabei.


    Zitat

    (wobei ich mich mittlerweile frage ob das "gutschigu" heutzutage soviel besser ist, aber das ist ein anderes Thema)


    Danke Murmelchen, ich glaube wir haben fast das gleiche gedacht. Vielleicht sollte mancher sich auch mal gedanken drüber machen, dass nicht jeder Hund gleich ist und genau dieses "gutschigu" nicht überall positive Lernerfolge bringt.


    Mein Hund trägt einen Kettenwürger und dieser ist desöfteren auf Zug gestellt, und ja, ich korrigiere über diesen, aber man sollte vielleicht auch wissen, wie man mit einem Kettenwürger umgeht!

    Nein, mein Hund ist nicht geschminkt, der sieht immer so aus!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE