ANZEIGE

BETT- THEMATIK

  • Unser Hundi darf aufs Bett wenn ich ihn dazu auffordere.
    Das ist täglich, aber nicht immer wenn ich im Bett bin.
    Denkt ihr es verunsichert ihn
    dass er nicht grundsätzlich immer drauf darf?
    Er möchte auch logischerweise von alleine mal
    aber bis jetzt habe ichs immer so gehandhabt,
    dass ich gewartet habe und wenn er sich ruhig verhält dann habe ich KOMM HOPP
    gesagt.Dann freut er sich jedes Mal natürlich.
    Aber irgendwie habe ich Bedenken,
    dass es ihn verwirrt und verunsichert wenn er nicht von allein entscheiden darf aufs bett zu kommen.
    Was meint ihr ?
    Ist es nicht eine klare Linie
    wenn er NUR auf Aufforderung drauf darf?
    Oder versteht er das so nicht ?

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Mach' dir nicht zu viele Gedanken ;-)
    Damit wird dein Hund klarkommen, denn das ist doch eine klare Ansage.


    Leo

  • Ich bin der Meinung: entweder darf der Hund grundsätzlich ins Bett oder eben nicht. Ich denke schon, daß es für ihn nicht so verständlich ist und ihn verunsichert, wenn er mal ins Bett darf und mal nicht... :???:

    Mein Hund hat keine Macken...das sind special effects!

  • Solange ein Hund lernen kann, nur auf Kommando die Straße zu überqueren, sehe ich kein Problem darin, dass er auch nur auf Kommando aufs Bett kommt. Viele Hunde haben gelernt, dass sie erst um Erlaubnis bitten müssen, wenn sie aufs Bett wollen, wenn man das so strikt durchzieht, ist das für sich sogar eine äußerst klare Linie.


    LG, Henrike

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

  • Ok, hätte ich ja gar nicht mit gerechnet.
    *freumichmaleben*. . .
    So, das beinhaltet aber dann logischerweise auch,
    dass hundi wenn er unerlaubt versucht hoch zu kommen runter geschoben wird, gell ? ? ?
    Dürfen Eure aufs Bett ?
    Denkt ihr, dass sowas nur dem Rudelführer zustehen sollte
    o.Ä. ? ? ?
    (Meine Bekannte schon.)

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wir haben es heut' miteinander ;-)
    Ja, ich würde ihn sanft hinunterzitieren, wenn er unerlaubterweise aus das Bett springt.
    Unsere dürfen nicht ins Bett.
    Das ist aber reine Geschmacksache und für mich hat es nichts mit Rangordnung oder sonstigen Problemen zu tun.
    Es sei denn, der Hund lässt dich nicht mehr in dein Bett und erklärt es für seines.
    Dann liegen aber auch grundsätzlich andere Probleme an.
    Deswegen finde ich es vollkommen in Ordnung, wie du es handhabst.

  • Stimmt,
    ist mir auch schon aufgefallen.
    Die (DF)-Welt ist halt klein. :^^:

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Zitat von "Annegretel"

    Ich bin der Meinung: entweder darf der Hund grundsätzlich ins Bett oder eben nicht. Ich denke schon, daß es für ihn nicht so verständlich ist und ihn verunsichert, wenn er mal ins Bett darf und mal nicht... :???:


    wieso nicht? Ein Hund ist ja nicht dumm :D Könntest ihm ja auch beibringen, dass er Dich fragt.

    Zitat

    dass hundi wenn er unerlaubt versucht hoch zu kommen runter geschoben wird, gell ? ? ?
    Dürfen Eure aufs Bett ?
    Denkt ihr, dass sowas nur dem Rudelführer zustehen sollte
    o.Ä. ? ? ?
    (Meine Bekannte schon.)


    Rudelführer? :D
    Ja, wenn Du nichts gesagt hast, würd ich ihn entweder runterschieben oder runtersetzen und dann ignorieren. Zoe darf bei mir immer ins Bett. Da ich eh nur eine Matratze habe. Dasselbe bei meiner Schwester. Bei meinem Bruder und Eltern ist das anders.

  • Meiner darf auch nur ins Bett, wenn ich es erlaube. Rennt sie ins Schlafzimmer und schmeißt sich aufs Bett, dann zitiere ich sie ruhiger, aber konsequent herunter auf ihre Decke vorm Bett.
    Geht sie sowieso in normalem Tempo in den Raum, bleibt sie vorm Bett stehen und sieht mich an. Manchmal leg ich sie dann erst auf ihrer Decke (unten) ab, damit sie eben nicht bettelt und fragt. Grundsatz: der Hund bekommt das, was er will, wenn er nicht danach fragt. ;)
    Ansonsten stimmt ich dieschweizer zu zum Thema Rudelführer.
    Ich finds gut, dass dir Gedanken machst, das zeigt, dass du dich intensiv mit Hundeerziehung auseinandersetzt!

  • DANKE!
    Habe ja auch keine Kinder
    nur den Hund! LOL
    ;)

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE