ANZEIGE

Euer Tip bei Arthrose

  • Ihr Lieben,
    all die, deren Hund an Arthrose leidet würde ich sehr lieb bitten mir doch mal ihre Tips, Medis, Behandlungen usw zu nennen....Ich würde mich da sehr gerne mehr damit beschäftigen....Auch interessiere ich mich für ÜBungen, vor allem Ellebogen, die ihr event. macht...


    Ganz lieben Dank!


    PS: Vielleicht kann der/die eine oder andere ja auch Besserungen nennen...

  • Hallo!


    Mein Wuff bekommt täglich 2 Tabletten Grünlippmuschelextrakt und dazu noch eine Tablette Teufelskralle. Nicht die aus dem Drogeriemarkt, die sind sehr gering dosiert. es gibt cano oder Luposan und ich habe noch das von Kräuterhaus St. Bernhard.


    Kürzlich erzählte eine Pferdebesitzerin, dass sie sofort erkenne, wenn sie das Muschelextrakt absetze.


    Also muss es helfen.


    viele grüße

    Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund.
    Friedrich der Grosse

  • Hallo Georgette,
    mein Hund leidet auch unter Arthrose. Ich gebe ihm Arthro-Komplex von der Firma vet-concept. Habe bisher damit sehr gute Erfolge erzielt.
    Die Zusammensetzung besteht aus: Muschelkonzentrat Kräutermischung
    (Weidenrinde, Birke, Arnika, Brennnesel, Kamille), Leinöl, Leinsamen und Teufelskralle.


    Inhaltsstoffe:
    Rohprotein 23,7%
    Rohfett 4,8%
    Rohfaser 9,1%
    Rohasche 16,6%


    Zusatzstoffe je kg:
    Vitamin C 16.000mg Selen 17mg
    Vitamin E 16.000mg Molybdän 17mg
    Eisen 8.300mg Jod 7mg
    Zink 8.300mg Kobalt 3mg
    Mangan 6.700mg Kieselgur 33.000mg
    Kupfer 1.300mg


    "Arthro-Komplex ist eine spezielle Kombination aus Extrakten der Neuseeländischen Grünlippmuschel mit hohem Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und Chondroitinsulfat, Kräutern und Kieselgur zur Verbesserung der Regeneration und allgemeinen Beweglichkeit im Gelenkbereich sowie der Wirbelsäule. In Ergänzung wichtiger Vitamine und Spurenelemente unterstützt Arthro-Komplex die Zunahme der Belastbarkeit und steigert deutlich die Leistungsbereitschaft und das Wohlbefinden des Hundes.
    Um eine optimal Wirkung zu erreichen, sollte die Zufütterung über einen längeren Zeitraum von mind 6 bis 8 Wochen erfolgen. Eine dauerhafte Anwendung ist problemlos und verbessert die Resultate."


    Ansonsten lasse ich meinen Hund viel Schwimmen, das baut die Muskeln auf, im Wasser kann er sich besser bewegen, da das Wasser sein Gewicht trägt.

  • Hallo !


    Bei meinen Ghino wurde auch vor einer Woche leichte Arthrose festgestellt, ich bin auch dabei mich jetzt damit zu beschäftigen , also vom Tierarzt bekommt er jetzt Arthrovet plus und Luposan hab ich mir aus dem Internet bestellt ,. Obs Wirkt weiß ich noch nicht , bekommt er erst seit ein paar Tagen . Und weiterhin Bewegung, nur keine aprupten Stops . Sonst weiß ich auch noch nicht mehr .


    LG Sonja +Ghino

    LG Sonja+Ghino

  • Ich habe 2 Damen mit Arthrose und habe die sehr gut mit MSM, Gluco und Vit.C im Griff.


    Außerdem haben die beiden einen Pool, in dem 3x die Woche Therapieschwimmen angesagt ist. Wenn sie sich nicht so gut bewegen können gibt es heiße Rolle oder Wärmekompressen (die Fangoteile vom Aldi). Je nach Laune kommt da noch die ein oder andere Bürstenmassage dazu und die Beweglichkeitsübungen, die wir von unserer Physio gezeigt bekommen haben. Außerdem bekommt meine Dackeldame noch eine homöopathische Kur mit Coxae (Mischung).


    Mehr über MSM und Gluco:
    Die Wirksamkeit ist mitlerweile Wissenschaftlich erforscht und bestätigt.
    GlucosaminHcl ist der chemische Grundstoff der GAGs (Glucosaminglykane), die aus den Grünlippigen Muscheln gewonnen wird.
    Mitlerweile gibt es für Arthrose und Rheumapatienten die Produkte auch in der Apotheke, allerdings zu horrenden Preisen. Im Tierladen und beim TA unter anderem als Dogosan, Luposan, Arthrobits, Megaflex und Co. zu finden.


    Ich persönlich finde es sinnvoller die Grundstoffe zu verabreichen, als die Einnahme dieser superteuren Kombiprodukte, wobei es Hunde gibt, die auf GSM besser reagieren, als auf MSM + Gluco.


    MSM ist unter anderem ein Schmerzmittel, das keine Nebenwirkungen hat, außer das der Hund wieder beweglicher wird. Gluco ist der Schmierstoff der Hilft die Gelenke beweglich zu halten und die Verknöcherungen die durch Arthrose entstehen zum Abschluß zu bringen.


    Ich will Euch nicht mit einem langen Vortrag langweilen. Lies im Zweifel einfach die
    Infos über GlucosaminHcl
    und
    Infos über MSM


    Bestellen kann man HIER


    Die Dosierung für Hunde ist wie folgt:
    0,3-0,4 g MSM/ kg LG und 0,15-0,2 g GlucosaminHcl/kg LG


    Ich geh bei meinen Damen der Einfachheit halber von einer 1:1 Mischung aus. Morgens einen halben Teelöffel im Futter.

    "Der Hund ist das einzige Lebewesen auf der Erde,
    das Sie mehr liebt als sich selbst."
    Josh Billings

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • hallo,


    kann auch zur grünlippmuschel raten. außerdem hilft physiotherapie. bin momentan in der ausbildung zur hundephysiohtherapeutin und finde es echt spannend wie man den hunden erleichterung verschaffen kann.


    dazu muss man wissen ob dein hund schmerzmittel oder cortison erhält, damit man die behandlung richtig auf deinen süßen einstellen kann.
    man kann die gelenke passiv bewegen, man kann duch massagen schmerzen lindern, muskelaufbau, wärme- kältetherapie und und und. hör dich doch mal um ob es einen hundephysiotherapeuten bei dir in der nähe gibt!


    viel glück!


    lg


    taotao

  • Hallo ;)


    Dieser Thread könnte vielleicht auch so eine Infobörse über Athrose werden, find ich jedenfalls gut, mal alle Tipps darüber zusammenzutragen.


    Also meine heute 12jährige Ommse Cheyenne Athrose bekam, hab ich auch mit Grünlippmuschelpulver angefangen, bis sie vor 4 Jahren mal einen richtig übelen Schmerzschub bekam, weils draußen nass und kalt war.


    Also hab ich mich etwas im Web umgeschaut und bin halt dann hier gelandet. U. a. hab ich aber auch weiter recheriert, was man noch so alles mit einer Athrosegeplagten Rottioma anstellen kann, ohne gleich mit Cortisonzeuch anfangen zu müssen. Gefunden hab ich bei einer Zoohandlung online ein Kräuterpräperat, dessen Feedback von Käufern absolut Positiv ausfiel und darunter viele Halter von Athrosehunden waren. Also hab ich das mal geholt und eine Kurzkur gemacht. (Nennt sich heute ebi-vet und besteht aus verschiedenen Kräutern) und siehe da, meiner Maus gings nach einer Woche schon wesentlich besser. Also hab ich diese Kuren regelmässig gemacht...immer 1 Monat, dann wieder 2 Monate abgesetzt und wieder gegeben.


    Vor kurzem hatte sie wieder Probleme mit ihrem Hinterbeinchen und konnte kaum mehr auftreten, also wieder Kräuterkur und diesmal zusätzlich Teufelskralle-Tabletten (Lidl dosiert 3 Tabletten pro Tag verteilt mit Würstels :D ) Teufelkralle beginnt allerdings erst bei Regelmässiger Gabe nach ca. 14 Tage zu wirken, also verzögert sich die Besserung natürlich etwas, aber jetzt flitzt sie wieder rum wie Junghund, zeigt Samson wo der Hammer hängt und ist auch sonst wieder flüssig zu Fuß unterwegs.


    Da ich aber die Teufelkralle nicht stetig durchgeben will, werd ich nach der Kur mit Clucosamin, MSM und Vitamin C anfangen. Diese Kombi wird statt Muschelpulver von Medizinern bei Athrose eher empfohlen, da sie wirkungsvoller ist als Grünlippmuschelpulver und wird eben auch in der Menschen Medizin verabreicht, insbesondere dann wenn die Athrose schon fortgeschritten ist. Die Recherchen darüber berichten rein positiv darüber, es wird gut vertragen und seine Wirkung tritt sehr schnell mit Besserung auf.


    Was oft zusätzlich zu Clucosamin MSM und Vit. C empfohlen wird bei Hunden ist eine Getreidearme oder sogar Getreidefreie Ernährungsumstellung. Clucosamin wird aus Schalentieren gewonnen. MSM ist Haifischknorbelmehl... beides zusammen baut Knorbelmasse auf und sorgt für bessere Gelenkschmiere, wirkt entzündungshemmend und Schmerzlindernd.


    Eine andere Kur hab ich auch noch gefunden. Gelantinepulver aus der Apo eine Messerspitze täglich unters Futter, dazu Vitamin C , soll auch super wirken und kann auch durchgehend gegeben werden.


    Ich werd das auch solange durchziehen, bis alles soweit versagt und ich dann erst auf die Chemie zurückgreifen muss, die ein TA dann anbringt. Solange ich das mit natürlichen Sachen ihr erleichtern kann und sie schmerzfrei halten kann, werd ich den Teufel tun und einen TA mit Cortisonspritzen darum fuhrwerken lassen.


    Nebenbei und wenn das Wetter es hergibt, wird sie in den Weiher zum planschen mit Samson geschickt und ansonsten beweg ich sie so wie sie sich eben fühlt. Bei schlechten Tagen gibts mehr Kopfarbeit zum auslasten und wenn sie fit ist, wird gewandert, halt nicht mehr so lang wie früher, aber Bewegung ist wichtig. Und schwimmen finden meine beiden eh klasse ;)


    Liebe Grüsse
    Pandora

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

  • Danke Pandora für Deinen Beitrag, der wird sicherlich vielen Foris mit Athrose-Hunden weiterhelfen!


    Ich zitiere mich mal aus anderen Threads. Ist zwar auf HD bezogen, aber die Tipps gelten auch für Athrose:


    -Schwimmen ist sehr gut für die Muskulatur. Das sollte man dem Hund
    auf alle Fälle anbieten
    - Wassertreten ist auch super
    - beim Fahrradfahren: bei einem HD kranken Hund sollte man nicht zuviel Fahrradfahren.. am besten ist es, wenn der Hund frei laufen kann, sich praktisch sein Tempo selber einteilen kann.. Weiche Böden sind dabei am besten. Einige sind der Ansicht, mit einem HD kranken Hund gar kein Fahrrad zu fahren. Allerdings Fahrradfahren in Maßen, wirklich in Maßen, und im angemessenem Tempo, schult auch die Muskulatur (durch das gleichmäßige Traben), man muss das selber abschätzen können
    - es sollten keine Ballspiele/Stockspiele erfolgen.. die stauchenden Bewegungen sind nicht gut für die Gelenke
    - Hundesport sollte angepasst erfolgen, bei einem HD - kranken Hund ist zB Agility zu gelenksbelastend, Sprünge sollten eher vermieden werden
    - der Hund sollte nicht zuviel Treppen steigen
    - bei heftigem Spielen mit anderen Hunden, sollte man dem Hund immer
    mal wieder Auszeiten gönnen
    - Buddeln ist eine gute Schulung für die Muskulatur in der Hinterhand
    - man kann mit Homäopathie und Futterzusätzen gut vorbeugen
    - der Hund sollte kein Übergewicht haben, jedes Gramm zuviel ist eine weitere Belastung für die Gelenke


    Bei auftretenden Schmerzen:
    - Bewegung auf mehrere Spaziergänge verteilen, lieber 2-3 kurze Spaziergänge als einen "großen"
    - Wärme anbieten (Kirschkernkissen, Rotlicht)
    - auf das Biowetter achten (viele Hunde reagieren bei naßkaltem Wetter, sehr empfindlich, da sollte man dann die Bewegung bissel reduzieren)
    - TTouch soll gut helfen


    Ich kann auch das Bodentraining aus dem TTouch-Bereich empfehlen.
    Hab mal angefangen einige Übungen vorzustellen. Wir sind mit meiner Hündin aber auch noch ganz am Anfang:


    http://www.dogforum.de/ftopic49170.html


    Vielleicht bietet ja jemand in der Nähe sowas bei Euch an.


    Auch folgendes Buch kann ich empfehlen:


    Hundephysiotherapie - Fit und gesund durch Krankengymnastik
    Beate Warnat, Dorothee Kühnau


    Da sind viele Übungen und Trainingspläne erklärt und man kann es super auch von zu Hause aus machen.


    Meiner Hündin hat die Goldakupunktur gut geholfen, die GA soll auch gut bei Athrose anschlagen.
    Zusätzlich bekommt Cimba ZEEL und TRAUMEEL und es hilft ihr sehr gut (auch wenn sie jetzt im Moment ganz andere Sorgen hat :/ )


    Auch Teufelskralle und Ingwer soll super anschlagen (da muss man aber auf die Nebenwirkungen auf Magen-Darm-Trakt achten).


    Zum Thema ZEEL hier mal ein guter Link:


    http://medreports.de/medpdf07/vreport07_07.pdf



    LG Tina :D

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE