ANZEIGE
Avatar

Anspringen

  • ANZEIGE

    Hallo :hallo:
    ich habe ein kleines Problem mit meinen Border 11 Wochen eigendlich weniger ich als manche Leute. Er hat ein total freundlcihes wesen das heist er läuft auf alle Leute zu und wenn sie ihn ansprechen springt er an ihnen hoch. manche nehmen es ihn übel und manche (hundebesitzer) finden ihn kontaktfreundlich.Da ich bei ihn keine Leine benutze kann ich ihn auch nicht zurückziehn gibt es eine möglichkeit ihn das einwenig abzugewöhnen?

  • ANZEIGE
  • Wie du benutzt keine Leine? :?:
    Ich wüsste bloß die Möglichkeit, dass er ignoriert werden sollte wenn er hochspringt.

    "Sie sehen meine Kleidung, meine Haare, meine Freunde. Und sie bilden sich ein Urteil, bevor sie einen Blick in mich geworfen haben. Ein solches Urteil zwingt mich zu lächeln- nicht in die Knie." (Kristiane Allert-Wybranietz)

  • Das frage ich mich jetzt auch. Du benutzt keine Leine??? Das hab ich ja noch nie gehört!
    Da bleibt ja nur die Möglichkeit ignorieren.

  • ANZEIGE
  • Ja ich weis das ist für manche nicht normal ein Welpe ohne Leine :stupid: aber das hab ich schon bei meiner Cockerhündin nicht gebraucht aber die war fremden gegenüber auch zurückhaltend. mein kleiner läuft nur paar meter von mir wech und bleibt dann stehn bis ich komme er hört auch wenn ich ihn zu mir rufe.

  • Menchen sollten wissen , dass wenn ich einen Hund anspreche ich gefahr laufe das ich angesprungen werde, aber nun ja die meissten wissen es eben nicht...
    Also bleibt dir nichts anderes uebrig als die anderen zu bitten den Hund zu ignorieren oder einfach "baum" zu spielen.
    Oder aber eine Leine dran, was eigendlcih jeder Hund lernen sollte....
    Gibt da sowas was sich Leinenzwang nennt....

    "Alles wissen, die Gesamtheit aller Fragen und Antworten, sind im Hund."
    Franz Kafka

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Kiddo: Bei uns hier in der Gegend sind meist einigermaßen vernünftige Leute unterwegs und es scheint auch keine Beissbestien zu geben, die andere Hunde niedermetzeln oder zerfleischen... Vielleicht ist das mit dem Leinenzwang hier nicht die Regel und wird daher auch nicht so streng verfolgt oder geahndet! Zumindest nicht da, wo man mit Hund unterwegs ist, wir kommen nämlich nicht aus Hamburg... ;)


    Wenn du für den Hund unbekannte Freunde/Bekannte hast, denen ihr öfter mal begegnet oder die euch besuchen kommen, dann bitte sie doch, dass sie deinen Kleinen einfach etwas ignorieren, wenn er springt und ihm die Handflächen entgegenhalten, damit er erst gar nicht in Versuchung kommt, wenn er grad zum Hüpfen ansetzt... Hilft bei allen Hunden, die mir bisher begegnet sind recht gut, wenn man das konsequent macht. Bei recht stürmischen Hunden bekommen sie auch noch ein "Laß das!".
    Ich mach das auch bei fremden Hunden, die ich nicht kenne und die mir begegnen. Die meisten Hundehalter sind mir recht dankbar dafür!


    LG murmel

  • Ja das meinte ich auch nicht, klar soll ein Hund ohne Leine laufen duerfen hat sich aber so angehoert als ob da nie ne Leine dran waere...


    Und dann hat man selber nun wirklich keinen grossen einfluss aufd as was ein Hund amcht, wenn er noch sehr jung ist und seine Erziehung noch nicht gut ueber seine impulse setzen kann.
    Man koennte den Hund ranrufen und ihn ins sitz bringen. aber ich denke das dieser Hund sich noch nihct wirklich selbst beherrschen kann.


    Da hilf leider nur, leine dran so dass er nicht hinkann, oder die Leute erziehen das sie zum beispiel so wie du, murmel, reagieren, doch die wenigsten machen das. ich persoenlich habe beste erfahrungen damit gemcht in dir luft zu schauen und vielelicht noch die arme zu verschraenken, denn manchmal finden sie es schon toll wenn die haende abwehrend kommen. oder wenn man gewillt ist eine gesichtswaesche zu bekommen, dann hinhocken so das der hund nicht springen muss.
    Aber das kommt wohl eher im engeren kreis zur anwendung als beim Spaziergang....


    Und es ist schwer einem Hund das springen abzugewoehnen wenn man passanten hat die das (unwissentlich) untergraben....
    Dann wuerde ich vorziehen den Hund nicht in solche situationen zu lassen wo er sich falsch verhalten muss und sich so was aneignet was man nicht will.

    "Alles wissen, die Gesamtheit aller Fragen und Antworten, sind im Hund."
    Franz Kafka

  • Wenn du das Problem hast, würd ich mal ganz schnell eine Leine benützen und deinem Hund eine Ersatzhandlung beibringen, z.B. Sitz. Anspringen von Fremden muß unterbunden werden.

  • Solange der Hund nicht "abrufbar" ist, Leine dran und Punkt.


    Bei Pebbles habe ich damals immer ein Quietschtier mit in den Wald genommen und wild gequietscht, wenn sie mal losdüste. Das zog IMMER.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Jepp, das ist auch unsere neue Geheimwaffe :D denn das anspring Problem haben wir mit Paul auch noch.


    Ich will auch nicht das mein hund andere Leute anspringt, denn mir ist klar das dies für andere Leute durchaus unangenehm ist.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE