ANZEIGE

Beiträge von murmel

    Zitat von "DaemonenMylady81"

    Wo bekommt man denn bitte Pfeifen die nur auf deinen Hund abgestimmt sind??


    Für was sollte man die denn brauchen? Hunde haben ein sehr ausgeprägtes Gehör! Dementsprechend können sie selbst kleinste Dinge heraus hören, die du überhaupt nicht wahrnimmst! Ob das nun eine Pfeiffe ist, die der Mensch hört oder nicht ist mal völlig egal...!


    Wenn dein Hund Fiffi heißt und auf einer Hundewiese 5 Fiffies rumlaufen und du rufst deinen, werden auch nicht die anderen 4 zu dir kommen, weil sie sehr wohl unterscheiden können, ob du rufst oder das eigene Frauchen/Herrchen! Sie machen sich nichts aus dem Namen! Das WIE ist entscheidend!


    Genauso bei der Pfeiffe! Ich möchte mal behaupten, dass nicht nur jede Pfeiffe winzige Eigenheiten im Ton hat sondern auch der jeweilige Mensch, der pfeifft, ein ganz genaues Pfiff"muster" hat. Bei einem Doppelpfiff wird der eine den ersten Ton länger den zweiten kürzer pfeiffen während ein anderer lang-kurz pfeift. Dann gibt es noch die Unterscheidung an welcher Stelle des Pfiffs man wie stark in die Pfeiffe bläst und weitere Dinge. Des weiteren kann ein Hund auch bis zu einem gewissen Punkt unterscheiden, ob nun er gemeint ist oder ein anderer.


    Der Hund einer Freundin wird mit Pfeiffe gerufen. Wenn ich den Hund pfeiffe mit seiner Pfeiffe, dreht er sich um, guckt, was Frauchen macht und läuft weiter. Wenn ich auf einer anderen Pfeiffe pfeiffe, wenn Frauchen gar nicht dabei ist, dreht er sich nicht mal um. Das ist der Grund, warum er an der Leine bleibt, wenn ich ihn zur Betreuung da habe!


    Im Winter/Herbst etc. ist es ja keine Frage, wo man so ein Alu-Schälchen Katzenfutter hinpackt... ;). Im Sommer entweder in eine Bauchtasche oder wenn man eine passende Hose anhat mit Seitentaschen an den Beinen (Jack Wolfskin hat das meistens) dann da halt rein. So kann man immer eine Dose mitnehmen!


    LG murmel

    Was mich allerdings wieder ein bisschen beruhigt Björn... Vielleicht verstehst du warum ;). So, psst, schluss mit Offtoppic!


    Ich kenn ein Auto, dass selbst mit Reinigungsfirma nicht wieder so geworden ist, dass man es nicht zumindest gesehen hätte... Aber vielleicht ist ein TT ja da ein Stück stabiler, was man für den Preis wohl auch verlangen kann! :D


    LG murmel

    Zitat von "La-Guarda"

    naja der TT ist ja nicht mein erstes auto hatte davor einen A3 und der sprung is nicht allzugross


    Auch den könnte ich mir nicht leisten. Weder in der Anschaffung noch im Unterhalt und hätte ich schon gar nicht vor 2 oder 3 Jahren ;)


    Zitat von "La-Guarda"

    ausserdem fahr ich in den urlaub icht mit dem auto, ganz ganz selten...


    Du hast noch ein Auto :shock:


    Magst du gar nicht verraten, wie man mit 21 an so viel Kohle kommt? Ich würde das gern nachmachen!


    Aber um mal auf's Thema zurück zu kommen... Angenommen du hast jetzt einen Hund. Wäre dir da dein TT nicht zu schade?
    Man muss sich im Klaren darüber sein, dass man ein Hunde-Auto nie mehr zu einem vernünftigen Preis losbekommt! Schon gar nicht eine Sport-Karre, weil man immer sehen/riechen wird (vor allem als nicht-Hunde-Halter) dass da ein Hund drin war.


    LG murmel

    Hi Du!


    Mich würde interessieren wie die heißt und ob man darüber online irgendwas findet!? Ich kenne sie nämlich nicht!
    Das beste finde ich, sind und bleiben wahrscheinlich auch die Zeckenhaken... Interessant fänd ich dieses "Gerät" trozdem mal!


    LG murmel

    Hallo!


    Ich würde mir - wenn du es nicht eh schon kannst - vom Tierarzt zeigen lassen, wie du einen Pfotenverband machst! Denn der wäre wegen Infektionen und Dreck sicher sinnvoll!
    Vielleicht wäre die nächsten Tage, bis es etwas abheilt auch zu viel Geplansche nicht ganz so ideal!


    LG murmel

    Hi Du!


    Ich hab auch Bozita gefüttert. Allerdings das Robur. Meine Hündin hat gute 70cm und ihre Futterinhalation hat ähnlich ausgesehen wie bei deinem! Rüssel über den Napf und saugen ohne Rücksicht auf Verluste.


    Ich hab das Futter immer angeweicht gegeben. Nach einer Magendrehung zu der sicher auch das Schlingen und das nicht ganz durchgeweichte Futter beigetragen hat, bekam sie das Futter nur noch komplett pampig eingeweicht. Das hat etwas gegen das Schlingen geholfen... Nicht viel aber immerhin!


    Seit einigen Monaten bekommt sie nur noch BARF. Rohes Fleisch und Gemüse/Obst, Milchprodukte!


    Seitdem ist sie ein sehr gemütlicher Genieser geworden! Zumindest im Gegensatz zu früher! Sie bekommt das meiste allerdings auch nicht gewolft sondern einfach mal 500g im Ganzen als Brocken. Das nimmt sie sich mit in ihre Kudde auf ein Handtuch und kaut drauf rum, bis es eben klein genug zum Schlucken ist! Ihren Napf hat sie zu Trockenfutterzeiten innerhalb von nicht einmal 1 Minute leer gehabt. Für das die gleiche Menge Fleisch am Stück braucht sie sicher 5-10 Minuten.


    LG murmel

    Zitat von "La-Guarda"

    ;-) wieso fragst du???


    Weil mir ein Rätsel ist, wie man sich mit 21 einen TT leisten kann? Es würde mich wirklich brennend interessieren ;)


    LG murmel

    Das Ballistol ist das Waffenöl, was Wakan/Hund angesprochen haben. Ich hab das früher für's Pferd benutzt. Allerdings nicht das animal sondern das ganz stink normale... Da dürfte ziemlich genau das gleiche drin sein nur, dass es etwas günstiger ist ;)


    LG murmel

    Hi Ihr!


    Mal ganz davon abgesehen, dass der nette Audi nicht lang so hübsch bleiben wird. Schon gar nicht mit einem wasserfreudigen Hund wie einem Labrador.... :D


    Für kleine Strecken geht's sicherlich...! Meine Hündin hatte auch schon das TT-Vergnügen auf der Rückbank... Das Problem sehe ich eher darin, dass man den Hund in einem solchen Auto niemals allein lassen kann. Schon gar nicht bei einer Temperatur über 20 Grad, weil einfach das Luftvolumen mal viel zu klein ist für einen solch großen Hund. Das nächste ist, dass sich das Auto sehr schnell sehr stark aufheizen wird, weil die Scheiben sehr schräg stehen und da die Sonne reinknallt wie in kaum ein anderes Auto! Da hilft selbst alle Fenster offen lassen nix.


    Mephista : Ich denke solange sich der Hund umdrehen, ausstrecken und normal auf die Seite legen kann ist das schon ok! Vielleicht solltet ihr überlegen die Rückbank raus zu bauen und ein Gitter hinter die Vordersitze zu machen!? ;) Das geht prima bei solchen Kleinwagen!
    Bei machen kann man auch ein Hundegitter zwischen den Rücken der umgeklappten Rückbank und dem Autodach festschrauben... Beim 2er Nissan-Micra geht das z.B. gut!
    So ne Konstruktion ist auch schnell wieder weg gemacht, wenn man die Rückbank doch mal braucht! Das reinfriemeln dauert allerdings etwas länger ;)


    LG murmel

ANZEIGE