ANZEIGE
  • hallo
    wollte mal nachfragen welche hunde ihr habt!
    mit oder ohne papiere?
    und wie viel ihr dafür zahlen musstet!
    wie alt war euer hund als er bei euch eingezogen ist?


    ich habe einen border collie Arco (Kurzhaar Border)
    ohne papiere und habe 310€ bezalt.
    mit 8wochen ist er zu uns gezogen


    bin schon gespannt auf eure antworten


    lg
    lorraine und arco

  • Sayed, der ägyptische Wüstenhund, wurde vor 4 1/2 Jahren (vor der EU-Heimtierverordnung) ganz legal von uns von der ägyptischen Straße (Dahab) weggerettet - im Altern von 8 Wochen. Gezahlt haben wir für den int. Impfausweis (7,50 Dollar).
    Bora, kroatische Mischung aus Wundertüte und Überraschungsei, ist mit ca. 10 Wochen Ende September 05 von uns von der kroatischen Straße (Mali Losinji) gerettet worden - ein Österreicher hat sie nach zwei angebundenen Tagen vorm Hotel zu sich genommen, konnte sie aber selbst nicht mitnehmen ("Ich mußte meiner Frau versprechen, nie wieder Tiere aus dem Urlaub mitzubringen". ). Er hat uns als Dankeschön, daß er sich keine Sorgen machen muß 15 € gegeben. Wir haben immer noch Kontakt zu ihm und er freut sich, daß er sie irgendwie doch mitgebracht hat - wenn auch nicht selbst!
    Beide Hunde waren übrigens keine Spontanentscheidungen. Bei beiden hatten wir uns vor dem jeweiligen Urlaub entschieden, uns nach dem Urlaub um einen (weiteren) Hund zu bemühen... Gottesurteil!

  • hallo :)


    also wir haben unseren Hund aus Mallorca von einer Tierschutzorganisation. Wir haben Ihn mit ca. 1,0-1,5 Jahren bekommen, es ist ein Podenco Ibicenco, Rauhaar. Papiere hatte er bis dato nicht erst die Tierschutzorga. hat einen EU-Impfpass angelegt und Ihn auch dementsprechend geimpft. Gekostet hat er 210,- Euro-die sogenannte Schutzgebühr die man eigentlich bei Tierheimhunden immer bezahlen muß. Er wurde uns geimpft und kastriert übergeben (inkl. Überführung von Mallorca nach Hamburg).


    Ich würde sowas jederzeit wieder tun und immer erst Hunde aus Tierheimen egal ob Deutschland oder Ausland vorziehen-da die Zustände einfach meistens miserabel sind. Ich hätte ehrlich gesagt ein schlechtes Gewissen bekommen wenn ich mir einen Hund vom Züchter geholt hätte (aber das ist meine Meinung-das muß jeder selber wissen)-dafür gibt es einfach schon genügend arme Seelen die kein Zuhause haben-finde ich.


    Grüße
    Christina

  • Wir haben unsere Tokéya :love: ( möglicherweise ein Tschechischer Wolfhund- mix) vor einem halben jahr aus dem Tierheim Berlin geholt. Sie ist jetzt ca 4 1/2 jahre jung und hat 170,- Euro gekostet und sie ist jeden cent wert und noch viel mehr.... :)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Paul, ein Labrador Golden Mix ist von einem Bauerhof und ist das Produkt aus Bäuerchens Weibchen mit Kneipenbesitzers Rüden :D


    Papiere hat er leider nicht (Schade eigentlich denn von Tierarzt wurde ein exelenter Knochenbau und Gesundheitszustand bestätigt)


    Bezahlt haben wir einen Umkostenbeitrag von 100 Euro :)


    Bekommen haben wir ihn mit 7 Wochen, da die Mutter als die kleinen 3 Wochen alt war bei einem Ausflug aufs Feld ünter den Mähdrescher gekommen ist :(

  • mit oder ohne papiere?
    Nur Chill hat Papiere.



    und wie viel ihr dafür zahlen musstet!

    Für den Hund oder die Papiere *scherz*
    Bobby (Tierheim) hat 250 DM gekostet, Teak (Tierheim) 100 DM, Zeus (Privat) 0 Euros und Chill (Züchter) 750 Euro


    wie alt war euer hund als er bei euch eingezogen ist?

    Bobby 8 Jahre, Teak ca. 3/4 Jahre (nix genaues weiß man nicht), Zeus 5 Monate und Chill 9 Wochen.


    Viele Grüße
    Corinna

  • Silky ist ein Englischer Cocker Spaniel. Sein Stammbaum steht in unserem Park :lol: , soll heißen er hat keine Papiere.


    Wir haben ihn im März 2005 aus dem TH in Rüsselsheim zu uns geholt. Bezahlt habe ich 160,- Euro und er war 1 3/4 Jahre alt.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE