ANZEIGE
Avatar

Fleisch noch füttern wenn es schon ein wenig riecht?

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr!


    Ich war am Wochenende bei Bekannten, die auch einen Hund haben... Für Ronja haben sie mir ein paar leckere Sachen mitgegeben! Knorpelzeug mit ein bisschen Fleisch dran! Das lag seit heute früh im Auto und riecht jetzt schon ein bisschen! Füttert ihr sowas noch? Der Hund meiner Bekannten hat gestern das gleiche auch bekommen - aber halt aus dem Kühlschrank.


    LG murmel

  • ANZEIGE
  • Hi Murmel,
    ich glaub Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen.
    Mira tut ihre Sachen immer erst mal im Garten verbuddeln und dann nach so 2 Monaten wieder ausbuddeln und fressen. Ach, was fressen sag ich, GENIESSEN. Sie hat auch schon Knochen ueber den Winter im Saegespaenehaufen (Ziegeneinstreu) verbuddelt und vergessen. Der lag dann ein halbes Jahr, bis ich beim Einstreuen auf ihn gestossen bin und fortgeschmissen habe. Mira hat ihn dann aus dem Misthaufen wieder rausgeholt und auch den Problemlos verknurpst.
    Ich weiss nicht, wie warm es bei Euch im Moment ist, aber ich wuerde mir da keine grossen Sorgen machen.
    Diese Woche hat sie nur ihr halbes Fressen gegessen und den Rest rausgetragen und verbuddelt. Mal sehen, wann das wieder auftaucht.

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

  • Ich weiß ja nicht....auch wenn die Magensäure eines Hundes anders geartet ist als beim Menschen...und auch wenn ich davon ausgehe, dass ein Hund eher 'riechendes' Fleisch vertragen würde als ich, würde ich Leila aller Wahrscheinlich nach nichts davon geben.


    Wobei ich auch sagen muss, dass es einen Riesen-Unterschied zwischen 'riechen' und 'riechen' gibt bei Fleisch.


    Ich überlege grad wie ich's am besten erkläre: Fleisch, das ich nicht mehr an meinen Hund verfüttern würde, hat einen eindeutig 'sauren' und stechenden Geruch...wenn das der Fall ist..Mülltonne ahoi! :wink:


    oldsfarm: Oha,... klar habe ich nicht bedacht, weil Leila keine 'Buddlerin' ist...aber ist es nicht ein Unterschied ob mein Hund seinen Kram verbuddelt oder ob das Fleisch 'einfach so' im Warmen liegt?

  • ANZEIGE
  • Also, wenn Mira das Fleisch im Sommer einbuddelt, dann ist es nicht sehr tief (meistens). Wir erreichen Temperaturen in der Sonne ueber 40 Grad, ich glaube, dass da nicht so ein grosser Unterschied ist. So warm war es sicher im Auto heute nicht.
    Ich wuerde das Fleisch selber nicht mehr essen :lol: (bin Vegetarierin) aber so schlimm kann es nicht sein, wenn es nur einen Tag aus dem Kuehlschrank war. Mira wuerde dieses Fleisch noch bekommen und auch geniessen.
    Der Knochen, der im Saegespaenehaufen war, war echt unapetitlich, fand ich. Deshalb habe ich ihn ja auch im Misthaufen versteckt, aber Mira war anderer Meinung.
    Ich lasse mich aber gerne von den Superbarfern aufklaeren, wenn ich da was falsch gemacht habe.
    Superbarfer meine ich die Leute mit, die wirklich Ahnung haben und es auch schon lange machen. Mit dem Wort wollte ich meine Hochachtung ausdruecken, vor den Leuten die komplett barfen. Bei mir kriegt Mira nicht jeden Tag Frischfutter, sie kriegt auch immer noch Tockenfutter.

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

  • Kein Problem mit streng riechendem Fleisch für Hunde! Im Gegenteil: geanu das schätzen die meisten besonders. Aufpassen soll man nur mit Innnereien wie Leber, die relativ schnell Toxine entwickeln können. Manche Hunde reagieren dann mit Durchfall.


    Leber, Nieren, Pansen werden auch immer als erste bei der Beute verzehrt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich glaube sogar "Trummler" raet einen frischfleisch vorrat fuer ieine woche in einem Erdloch "garwerden" zu lassen...
    Finde auch nicht immer apppetitlich was hunde alles so einbuddeln und wnn es richtig schoennstinkig ist wieder an die Oberflaeche gezerrt wird....
    Meine verbuddelt selten aber dann wird der gergrad fast taeglich geprueft und wenn es dann gut genug riecht ausgebuddelt....


    Nun wems schmeckt.....

    "Alles wissen, die Gesamtheit aller Fragen und Antworten, sind im Hund."
    Franz Kafka

  • Abgesehen davon, dass ich wieder was gelernt hab, was unsere 'Feinschmecker-Pelznasen' angeht...


    ...ich hätte einfach diesen Thread nicht vorm Frühstück heute Morgen lesen sollen...nein, nein...uuuääääähhhh. :shock:

  • Ich kenne auch viele, die ihr Fleisch erst noch "reifen" lassen, bevor sie es den Hunden geben. Ich bin da ewas pingelig, muß ihc gestehen, aber solange es noch nicht zum Himmel stinkt und ich weiß, daß es ja eigentlich frisch war - dann kriegen sie es. Problematischer ist es für mich nur, wenn ich Frischfleisch gefroren kaufe, auftaue und dann stinkt es schon - das verfüttere ich nicht, weil ich weiß ja nie, was da beim Hersteller so los war. Das wirkt für mich dann wenig vertrauenswürdig.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Zitat von "Redborder"

    Je stink, desto lecker.
    Den Eindruck hab ich zumindest bei meinen Hunden. Ömpf :pale:


    Ja den hab ich bei Sina auch. Wenn ich mit frischem Fleisch vom Schlachthof komme und Sina gleich so einen Brocken gebe, wird der nicht gefressen, obwohl Sina sonst sehr sehr verfressen ist. Nein der wird rumgetragen und bei der nächstbesten Gelegenheit draußen verbuddelt und erst dann gefressen wenn er sooo richtig eklig ist.


    Aufpassen würde ich nur bei Fleisch, welches länger in Plastikfolie lagert, ich glaube da entwickeln sich Gifte, die auch für den Hund gefährlich werden können.


    Viele Grüße
    Angela mit Aussie Sina

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE