ANZEIGE

Foltermittel im Laden

  • Hi Leute!


    WARUM GIBT ES EIGENTLICH IMMER NOCH STACHELHALSBÄNDER, STACHELWÜRGEHALSBÄNDER, WÜRGEHALSBÄNDER, ERZIEHUNGSGESCHIRRE, TELETAKTGERÄTE UND ENGE STOFFMAULKÖRBE (SOGENANNTE TÜTEN) IN DEN GESCHÄFTEN ZU KAUFEN? WARUM WIRD ES NICHT PER GESETZ VOM MARKT GENOMMEN? WIRD ES ÜBERHAUPT JEMALS VOM MARKT GENOMMEN??


    Warum warum, warum ist die Banane krumm? Warum komme ich mir vor wie ein naives Kleinkind, das von einem dreiviertel der Welt ironisch angeschmunzelt wird? Warum kommt es mir vor, als ob meine Frage die überflüssigste aller Fragen ist?

  • Hallo Esmeralda,



    ja, und warum propagieren die Leute IMMER WIEDER die Benutzung von Sprayhalsbändern ohne die Ursachen zu kennen oder zu erfragen...


    schlimm schlimm


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Weil es immer noch das alte Klischee der sogenannten Schäferhundvereine gibt.


    Wenn ich an den Beginn mit unserem ersten Hund denke, jetzt 18 Jahre her, da gab es nur den herkömmlichen Schäferhundverein, auf dem die Hunde wie ein Soldat gedrillt wurden und auf Mann geprügelt wurden. Leider gibt es diese Vereine und die Nachfrage nach solchen Folterinstrumenten immer noch.


    Die erste Hundeschule, mit der wir im letzten Jahr Kontakt aufgenommen hatten, hat uns sofort ein Kettenwürgerhalsband für Paul empfohlen. Ich hab mich sofort verabschiedet und den Platz nie wieder betreten. Für unseren schüchternen Paul, der nie an der Leine gezogen hat, ein Kettenwürger. Mir ist echt schlecht geworden.


    Leider wird es immer wieder Menschen geben, die es vorziehen ihren Hund über Gewalt zu erziehen. Ist ja viel einfacher und schneller, denken sie. :bindagegen::bindagegen::bindagegen: An den Pranger mit diesen Individuen.


    LG
    agil

  • Übrigens:


    Ein Stachelhalsband hatte ursprünglich einen ganz anderen Sinn. In früheren Zeiten mussten die Hütehunde die Herde oft ganz alleine bewachen, auch nachts. Sie mussten die Herde gegen Wölfe verteidigen. Mit einem Wolf ist so ein Riesenhütehund fertig geworden, aber wenn er einem ganzen Rudel gegenüberstand sahs schlecht für ihn aus. Das einzige Mittel, das einigermaßen half, war ein Stachelhalsband. Und zwar eins, bei dem die Stacheln nach außen gerichtet sind. So konnten die Hunde dem tödlichen Biss in die Kehle entgehen. Wird auch heute noch in einigen Bergregionen benutzt.


    :licht: :licht: :licht: :licht: :licht:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Pebbles"

    Hütehunde beschwachen keine Herden - dafür gibts Herdenschutzhunde.


    Wow, der Fachmann spricht! Ich glaube, jeder weiß was ich meinte.

  • Esmeralda : Diese Aufklärung ist schon ok - da viele den Unterschied tatsächlich nicht kennen! Und wenn schon - dann ist Silvia wohl eher eine Fachfrau! :wink:

  • :hallo: Ein Bekannter von mir hat seinem Hund auch so ein Schockhalsband "geschenkt",weil er Enten jagt.Konnte nicht umhin zu bemerken:"Tja,was wir in mühsamen Trainingsstunden erreicht haben,lernt Deiner jetzt per Knopfdruck".Finde dieses Gebrutzel am Hals des Hundes eine ziemlich fiese Sache,vor allem denke ich,daß man doch mit ein bischen Sachverstand-wenn einem der selber fehlt,gibt es ja auch noch Hundeschulen-und konsequenter Erziehung,diese Sache hundefreundlicher in den Griff bekommen sollte.
    Gruß Shiba

  • ganz einfach weil die nachfrage da ist.


    ich boykottier solche läden,
    wenn ich was brauch wirds da geholt wos sowas nicht gibt..
    bei uns gibts zwei tiermärkte
    einen fressnapf
    und einen no name bei uns in der stadt, ich geh immer zu dem anderen weil der sowas nicht führt,
    fressnapf hingegen schon...

  • Wat ich nicht verstehe ist,daß diese Sachen ja eigentlich verboten sind,aber trotzdem ohne Probleme zu bekommen sind.Elektrohalsbänder zumindestens-gerade nachgegoogelt-sind verboten,aber es gibt sie offensichtlich ohne Probleme zu kaufen. :bindagegen:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE