ANZEIGE

Hundehöhle oder Hundebett?

  • Hallo,


    unsere kleine Nami hat z.Z. ein Kissen im Wohnzimmer, wo sie tagsüber schläft. Da wir für das Schlafzimmer auch eine Schlafgelegenheit für Nami brauchen, würden wir für das Wohnzimmer gerne etwas besseres kaufen.


    Da das Wohnzimmer recht hell ist, haben wir auch eine Hundehöhle (Hundekorb/-bett mit Überdachung) ins Auge gefasst. Spricht etwas gegen diese Hundehöhlen oder sind die ok?


    Kennt jemand einen guten Shop im Internet, der solche Hohlen oder wenigstens gute Hundebetten führt?


    Gruß
    sweetiect

  • Da Silky im September, wenn wir in Urlaub fahren, die Reise in einer Kennelbox absolvieren soll, haben wir vor einigen Wochen so eine Box gekauft und diese, zu Eingewöhnung, zum Körbchen umfunktioniert. Silky findet es toll. Er hat zwar etwas erstaunt geschaut, als sein Körbchen weggeräumt wurde, aber als dann seine Decke in der Box lag, ist er sofort rein und hat sich hineingelegt. Seitdem schläft er nachts in der Box, bei offener Tür, also freiwillig und auch tagsüber, wenn ihm der Trubel zu viel wird, oder mein Freund und ich mal eine kleine Diskussion haben, verzieht er sich in seine Box.


    Hunde empfinden so was als Höhle und fühlen sich darin superwohl. Ich kenne einige Leute, die so eine Box als Schlafplatz haben, auch hier im Forum sind viele. Ich denke, Nami wird sich in so einer Höhle bestimmt auch sehr wohl fühlen. Oder ihr kauft gleich eine Kennel-Box, dann ist sie gleichzeitig daran gewöhnt, wenn sie mal aus irgendeinem Grund für Transportzwecke in so eine Box muß. Da habt ihr 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.


    Nur so für das Größenverhältnis. Silky hat für seine 40 cm Schulterhöhe und eine Körperlänge von ca. 55cm eine Idhra-Box in der Größe 4. Die hat die Maße 71x50x51 cm. Die paßt super für ihn und wie gesagt, er fühlt sich pudel..äh cockerwohl.


    Ach ja, bei ebay kann man solche Sachen günstig kaufen (unsere Box war EUR 20 günstiger als im Geschäft).

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Hallo !


    Ich würde Dir generell zu einer Höhle raten. Wir sind auch gerad dabei die Kissen ein wenig "auszusortieren" und mehr Höhlen und Boxen aufzustellen (war sogar kreativ und werde morgen anfange selber zu bauen !).


    Guck mal, hier sind irgendwo Links zu verschiedenen Seiten im Forum aufgelistet. Da findest Du bestimmt was.


    LG, Caro

    Be all you can be

  • mein lütter schöft nachts auch in einem kennel. der ist mit decken und kissen bestückt. abends, wenn er hineingeht, bekommt meist irgendwas zu knabbern mit.
    wie anij schon sagte, sind diese boxen sehr gut zum transport. meistens kann man auch noch einen napf wasser einhängen, sodass der hund auch nachts trinken kann.


    im wohnzimmer haben wir decken (vedbed) liegen, die von beiden hunden sehr gerne angenommen werden!

  • Zitat von "sweetiect"

    Hallo,
    Kennt jemand einen guten Shop im Internet, der solche Hohlen oder wenigstens gute Hundebetten führt?
    Gruß
    sweetiect


    Hallo,


    wir haben gleich von Anfang an eine für unser Maltesermädchen sehr grosse Hundebox gekauft. Sie hat sie sofort akzeptiert. Sie hat zwar auch andere Schlaf und Ruheplätze, doch die Box ist ihr Rückzugsort.


    Diese Box kommt auch immer mit, wenn wir reisen, oder auf Ausstellungen sind, dann hat sie ihr ZUHAUSE gleich mit.


    Ciao, Marianne

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Das ist von Hund zu Hund verschieden hab ich gemerkt. Meine Jenny hat sich in ihr Körbchen verzogen, in der Box geschlafen oder sonst irgendwelche Nischen zum Schlafen genutzt. Sie hat es gemocht, wenn drei Seiten und am Besten oben zu waren und sie dann da drin schlafen konnte.


    Rocky pennt überall im Weg. Er geht nicht ins Körbchen, die Box nur wenn es sein muss. Er schläft auf einem offenen Kissen, dass ich mitten ins Wohnzimmer schmeißen kann. Ihm egal. Mittendrin statt nur dabei ist wohl sein Motto. Aber er verhält sich überall so. Er will alles mitbekommen und liegt deshalb grundsätzlich so, dass er schnell reagieren kann. Es ist aber nicht so, dass er mich nicht als Rudelführer akzeptiert hat. Daran liegt es also nicht.

  • Hallo,


    bin durch die Suche auf diesen Beitrag gestoßen, habe eigenlich genau die selbe Frage und wollte nicht extra einen neuen Thread aufmachen.


    Ich bin derzeit ebenfalls auf der Suche nach einem neuem Hundebett für meinen Frenchy ( siehe Avatar ) und dabei habe ich die Hundehöhlen entdeckt.
    Würde mein Frenchy in eine Höhle passen? Laut Hundehöhle XXL - Hundehoehle.net sollen auch große Hunde in die Höhle passen, allerdings bin ich mir nicht 100%ig sicher. Und vor allem frage ich mich, ob die Höhlen auch stabil bleiben, wenn ich sie einmal wasche. Meine Fellnase weicht nämlich nicht vor einer Pfütze aus :-D


    Von den normalen Hundebetten hab ich irgendwie die Schnauze voll..


    Gruß

  • Ich habe diesbezüglich keine Erfahrung. Kann mir aber vorstellen, dass diese Höhle leicht die Form verliert. Ist ja Schaumstoff und die Schaumstoffkörbchen leiern mit der Zeit ja auch aus.


    Wenn Du eine Höhle haben möchtest, warum nimmst Du keine Kunststoffbox, hängst das Türchen aus und legst eine dicke Volldecke oder Kissen hinein. Ist hygienischer, lässt sich prima sauber halten und Du kannst die Schlafecke jederzeit im Auto mitnehmen.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡

  • Meine Hündin hat vor kurzem eine ähnliche Höhle bekommen (Bilder sind auf den letzten Seiten in meinem Thread). Gewaschen hab ich sie noch nicht, scheint aber sehr stabil zu sein, sodass ich denke sie behält auch die Form. Ausserdem kann man das Bodenkissen rausnehmen und extra waschen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE