Richtiger Hundesitter, bin ich zu wählerisch?

  • Hallo Ihr Lieben,


    Ich suche jetzt schon seit Monaten nach einer geeigneten Hundebetreuung für mejne Hündin.

    Leider war bis dato nix passendes dabei, entweder der Sitter konnte nichtmal das Hunde 1x1, hatte aber selbst eine Hund. Oder die Hunde haben sich nicht verstanden. Die Entfernung war zu groß, zu teuer oder die Harmonie war nicht da zwischen meiner Hündin und sitter oder mir und sitter.

    Ich hatte bis dato eine Sitterin über 2 Jahre aber die hat jetzt aufgehört, leider.

    Meine Hündin ist leider auch nicht so einfach, sie geht mit niemanden mit wenn sie weiß wo sie wohnt oder wo ich bin. Ich muss sie also immer hinfahren. Auch das muss ich aufbauen, da sie ohne mich absolut schissig ist. HUTAS, Gassiservice sind ihr zu viel bzw. Sind da zu viele Hunde für sie. Alles schon probiert.

    Sie mag aber Hunde und kommt ohne mich besser klar, wenn ein Hund vorhanden ist den sie gut leiden kann. Aber halt nur max. 4 oder 5.

    So also wie gesagt, viel Probiert und gesucht, kennengelernt aber ich habe bei niemanden das perfekte gute Gefühl gehabt.

    Jetzt habe ich heute wieder ein Mädel getroffen, vor kurzem Hundetrainerausbildung gemacht. Ansichten waren ähnlich, ihr Hund zwar nicht so gut erzogen wie gedacht aber gut. Sie war sehr sympathisch hatte klare Linien und war sehr freundlich und einfühlsam zu meiner Hündin. Mit ihrem hund hat es auch gut geklappt.

    So, dann war ich erst total euphorisch.. Bis wir in ihre Wohnung kamen. Sie wohnt in einer WG in nem Plattenbau und hat 1 Zimmer für die Hunde welches total vollgestellt war mit irgendwelchen Ramsch und ihren Sachen eben. Sauber war es auch nicht besonders, also die wohnung war auch einfach heruntergekommen. Balkon war auch eher süffig, voller Moos und überhaupt nicht einladend.

    Ein Auto hat sie auch nicht, hat sich dann so im Gespräch herauskristallisiert. Dazu kommt, dass sie einfach auch einen utopischen Preis verlangt für das "Angebot".

    Ich wäre schon bereit viel Geld auszugeben für eine Betreeung wo ich ein super Gefühl hab. Da dass ja leider doch nicht so leicht zu finden ist.

    Aber findet ihr, ich übertreibe wenn ihr jetzt bzgl. Der Wohnsituation Absage? Also es gibt schon 2 oder drei Plätze wo die Hunde liegen können, aber sie möchte 3 Hunde Sitten an dem Tag und das stell ich mir super schwierig vor weil einfach wenig Platz besteht 😅 abgesehen von der Sauberkeit.


    Ich brauche die Betreuung eig. Auch nur 1x die woche und meine Hündin hat wenn sie allein ist Zugang zum Garten. Aber wohler ist mir schon sie hat in der Zeit irgendwo einen tollen Tag anstatt daheim zu schlafen.


    Ich hätte nie gedacht, dass es so schwierig ist. 😔

  • Ähm....deine Hündin ist nicht einfach, siehe deine Beschreibung, oder die Sitter entsprechen nicht deinen Vorstellungen, da fände ich es doch echt 0 Problem, den Hund 1x die Woche Zuhause zu lassen, insbesondere wenn sie Zugang zum Garten hat.
    Besser einen gut ausgeschlafenen Hund haben, als eine Betreuung, die nicht 100%ig überzeugend ist.

  • Deinen Hund stört vermutlich weder das Moos noch die unordentlich Wohnung.

    Du willst doch deinen Hund betreut bekommen und weder dort wohnen noch Einrichtungstipps? Wenn der Rest passt wäre mir das Moos egal

  • In welcher Gegend suchst du denn?

    Wohne Grenze 1230 Wien und kann dir eventuell helfen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Deinen Hund stört vermutlich weder das Moos noch die unordentlich Wohnung.

    Du willst doch deinen Hund betreut bekommen und weder dort wohnen noch Einrichtungstipps? Wenn der Rest passt wäre mir das Moos egal

    Moos und Unordnung wäre mir auch egal, nicht aber drei sitterhunde (die sich ja gar nicht so gut kennen können) auf so engem Raum.


    Ich war auch schon viele Male sehr frustriert wenn ein wirklich gut passender sitter aufhören musste und ich wieder wen suchen, aber letztendlich ist dann doch wieder wer toller nachgekommen

  • Die Unordnung wäre mir wurscht, Hunde haben für so was doch eh kein Gespür.

    Eine Ausnahme wäre es, wenn z.B. potentiell gefährliches Zeug rumliegt, an dem die Hunde sich verletzen könnten oder so was.

    Ich habe mir bei meinen bisherigen Sitterinnen tatsächlich auch nie deren Wohnungen angeguckt. Mein Hauptaugenmerk lag da ganz klar darauf, wie mit den Hunden umgegangen wird und welchen Eindruck die Person erweckt.


    Mein persönliches Problem wäre auch, dass hier mehrere Hunde auf so engem Raum gesittet werden sollen.

  • Mmh okay, dann bin ich da wahrsch. Zu penibel. Ich hätte halt Angst, dass sich mein Hund dann irgendwas einfängt🙊 für mich gehört iwie ne gewisse Sauberkeit dazu aber ja, an sich geht's mir auch mehr um das Platzproblem. Es sollten dann zwar schon immer feste Hunde an dem Tag kommen, damit das Rudel gleich ist und sich alle verstehen.

    Aber anscheinend bin ich da einfach zu wählerisch. Hätte sie jetzt wenigstens ne normale Wohnung, dann wäre es perfekt. Abgesehen davon, dass ich finde ein professioneller Hundesitter sollte mobil sein. 🙈 Es kann immer zu einem Notfall kommen und dann kann es schon zu spät sein, bis ich sie abholen und zum Arzt fahren kann.

  • Wie viele Stunden müsste sie denn alleine bleiben?

    Momentan sind es 6 - 7 h den einen Tag. Versuche so früh wie möglich zu gehen immer. Sie schläft auch die ganze zeit, nach 5h merkt man aber, dass sie jetzt gerne was machen würde. Sie legt sich dann aber wieder hin und döst bis ich komme.

  • An deiner Stelle würde ich den Hund zuhause lassen und eventuell jemanden suchen, der zu dir kommt und kurz mit dem Hund rausgeht oder ihn in den Garten lässt. Das muss doch kein Hundetrainer sein, sondern einfach jemand, der Tiere mag und bereit ist, sich an deine Anleitung zu halten. Zum Beispiel auch ein Katzensitter.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!