• Hallo in die Runde

    Ich habe heute eine Frage zu einem Hund von Bekannten.


    Sie haben sich einen Belgischen Schäferhundwelpen geholt (mittlerweile ist er 6 Monate alt). Er lebt mit der Familie im Haus und er kommt mit den Eltern und den Kindern wunderbar zurecht.

    ABER: Sobald Besuch kommt- also in dem Fall waren es wir- will er sofort beißen. Er hat das Verhalten auch bei anderen Fremden und auch Freunden der Familie. Das heißt er ist nun immer an der Leine, wenn Leute kommen. Er beißt manchmal auch andere Hunde- sodass ein Kontakt nur noch mit bekannten Hunden möglich ist.

    Ich setzte mich dann gestern in die Hocke mit der Seite zu ihm und beachtete ihn nicht- aber auch da....fiepte er kurz und wollte beißen. Mit dem Rücken zu ihm- er wollte beißen...in der Nähe nur stehen und den Baum anschauen- beißen...

    Die Familie ist damit etwas überfordert und hat nun einen Hundetrainer....und der meinte: Zuckerbrot und Peitsche....hm...wir sind ja in Südamerika und da werden Hunde etwas anders erzogen---was ich manchmal mit gemischten Gefühlen sehe... ich eher denke: Der Welpe hat entweder Angst oder er will seine Familie schon beschützen. Kann ein 6 Monate alter Hund schon so ein Beschützerinstinkt haben?

    Ich riet ihnen erstmal zum Maulkorb, damit sie auch mehr Sicherheit reinbekommen. .... ... ... davon abgesehen, dass dieser Hund wegen der Optik geholt wurde, will ich mich gar nicht äußern....hier holen sich einige Hunde, die für Anfänger total falsch sind...aber das ist ein anderes Thema.

    Wie würdet ihr euch bei einem bissigen Hund verhalten?

    Ich würde ihnen gerne helfen, falls der Hundetrainer - der ein Zughalsband (ohne Stopp) empfohlen hat :flushed_face: - nicht weiter weiß...aktuell wollen sie mit ihm noch weitermachen......mich interessieren einfach eure Gedanken dazu....ich hatte noch nie einen bissigen Hund....aber man müsste doch erstmal rausfinden: WARUM er das macht...oder? Anscheinend ist nichts vorgefallen, was das begründet.......er steht bei ihnen oft im Mittelpunkt und ich denke, da könnte schon der Fehler liegen?


    Freue mich sehr über den Gedankenaustausch mit Euch!!

    • Neu

    Hi


    hast du hier Hund beißt* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • Besuch und Hund räumlich einfach trennen?

      Gibt ja relativ viele Auslöser für das Verhalten. "Beschützinstinkt" klingt so romantisch, aber es gibt durchaus Hunde die auch in sehr jungem Alter ihre Bedürfnisse sehr vehement mit den Zähnen durchsetzen.

    • Ich würde ihnen gerne helfen, falls der Hundetrainer - der ein Zughalsband (ohne Stopp) empfohlen hat :flushed_face: - nicht weiter weiß.

      Finger weg von irgendwelchen Selbstversuchen bei so einer reaktiven Rasse. Das geht oft nach hinten los.


      Hier gehört ein guter Trainer der Erfahrung mit rassespezifischem Verhalten hat. Nennt mal den Umkreis, vielleicht weiss da jemand gleich einen Trainer.

    • Finger weg von irgendwelchen Selbstversuchen bei so einer reaktiven Rasse. Das geht oft nach hinten los.


      Hier gehört ein guter Trainer der Erfahrung mit rassespezifischem Verhalten hat. Nennt mal den Umkreis, vielleicht weiss da jemand gleich einen Trainer.

      In Südamerika

    • Das ist lieb gemeint mit dem Hundetrainer...aber wir leben in Südamerika.....da ist die Auswahl....nett gesagt: Dürftig..........ich glaube auch, dass man da keine Experimente wagen sollte...nur....was sollten sie machen? Der Hund wird schon getrennt, wenn Besuch kommt...aber das ist ja keine Lösung.......zumindest keine auf Dauer......

    • Warum ist das denn auf Dauer keine Lösung? Oder ist da wirklich extremer Durchgangsverkehr. Da wird ja sicher noch mehr im argen liegen, aber wenn es nur eine Besuchsproblematik gibt, was spricht dagegen einfach zu trennen? Ich trenne meinen einen Hund auch dauerhaft von Gästen, das geht -je nach Leben- sehr gut.

    • Kann ein 6 Monate alter Hund schon so ein Beschützerinstinkt haben?

      Beschuetzerinstink im Sinne von seinen eigenen Pelz schuetzen koennen die auch schon mit 6 Monaten.

      Ihre Menschen verteidigen und das mit dem noetigen Ernst tun sie mit 6 Monaten mEn nicht! Das ist dann Unsicherheit.


      Der klingt einfach nach einem 6 Monate alten grenzen-/fuehrungslosen Belgier, der keinen Bock auf Kontakt hat und gelernt hat, dass er es regeln muss.



      Trennen macht da am meisten Sinn. Ich glaube ich kenne jemanden mit Kontakten nach Suedamerika. Ich frag mal nach und dann auch gleich, ob man nen gescheiten Trainer weiss.

      Welcher Belgier ist es und aus was fuer einer Zucht? Ein Showgroeni ist was anderes als ein Leistungsmali.

    • Der Hund wird schon getrennt, wenn Besuch kommt...aber das ist ja keine Lösung.......zumindest keine auf Dauer...


      Warum nicht?


      Wenn meine gesamte Familie kommt ist Ares nie einfach frei dabei..


      Die können einfach nicht mit Hunden umgehen. Mit Mia kein Problem, aber Ares ziehen sie auf bis ins Unermessliche und dann fliegt er sich irgendwann um die Ohren.

      Braucht keiner und daher ist er dann einfach nicht dabei.


      Ist auch für ihn einfach viel entspannter.

      • Neu

      schau mal hier: Hund beißt*.


      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!